Das Gästebuch bei rassehunde.de
Lesen Sie hier die uns zugesandten
Anregungen, Kritiken (brauchen wir, um noch besser zu werden) , Angebote zur unbezahlten Mitarbeit, Bereitstellungen weiterer Bilder und weiterer Rassebeschreibungen.
Haben auch Sie eine Meinung zu dieser Homepage?
zu unserer Startseite
Wir freuen uns, wenn Sie uns diese mitteilen.


Alle Mitteilungen werden beantwortet, die guten Hinweise werden beim weiteren Aufbau berücksichtigt, eingehende Angebote zur Mitarbeit geprüft.
Wir setzen Ihr Verständnis dafür voraus, daß wir uns vor der Veröffentlichung von eingesandten Beiträgen eine eventuell redaktionelle Bearbeitung oder eine Kürzung vorbehalten. Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht, jedoch werden wir alle Mitteilungen, welche dieser Homepage nützen, hier auch veröffentlichen. Sollten Sie dies nicht wünschen, vermerken Sie dies bitte in Ihrer Nachricht.
Hier dürfen auch Sie Ihre Werbung einschreiben, auch wenn aus unserer Sicht der bessere Platz wohl die Rubrik "Gesucht & Gefunden" sein dürfte. Oder fragen Sie uns zu den Mietkonditionen der Banner, Sie werden überrascht sein, wie preiswert diese Plätze sind.

Lesen Sie hier, wie sich Mitglieder und ehrenamtliche VDH - Vereinsvorsitzende zur vorliegenden Homepage äußern

06.98 - 31.07.98   01.08.98 - 31.08.98   01.09.98 - 30.09.98  01.10.98 -31.10.98  1.11.98 - 30.11.98   1.12.98 - 31.12.98
1.1.99 - 11.03.99       12.03.99 - 03.06.99        04-06-99 - 04-08-99    aktuelles Gaestebuch

Ich bin Dein Postbote
Ich bringe Ihre Empfehlung zu Ihren Freunden, klicken Sie bitte
Sag`mir Deine Meinung und ich bringe diese zu Deinen Freunden und Bekannten.
-bitte den Hund anklicken-

letzte Ticker - Änderung 01.08.99
Hundesteuer - Protestresolution 
Hundesteuer - Protestresolution
rassehunde.de sammelt online Unterschriften

Sind auch Sie Rassehunde - Züchter? Warum sagen Sie es nicht allen unseren Besuchern?
Tragen auch Sie sich, in unsere kostenlose Züchterlisten ein.
Haben Sie Zeit für ein Spielchen?


 Betreff:         ENRICO
 Datum:         Mon, 2 Aug 1999 14:10:34 +0200
     Von:         "BRE S.L."
       An:         gaestebuch@rassehunde.de>
 
 
ENRICO GELEBT VOM 25.04.89 BIS ZUM 26.03.98 EIN FREUND DEN ICH NIE VERGESSEN WERDE. DIE FRANZÖSISCHE BULLDOGGE - DEIN FREUND UND BEGLEITER. SEID LIEB ZU DEN BULLY'S. 
Französische Bulldogge / french bulldog - EnricoBild anklicken, bitte.
PETER
enrico@serconet.com
 



 Betreff:         Re: Änderung
 Datum:         Sat, 31 Jul 1999 21:09:44 +0200
     Von:      C.Polster-of Winnetou´s Mescaleros
       An:         <welpenmaster@rassehunde.de>

Danke für die Änderung,
die Resonanz aus dem internet ist gut, Anfragen kommen sehr viel, naturgemäß verkauft man nicht jedem, der sich erkundigt gleich einen Hund. Habe aber seit Bestehen von rassehunde und meiner HP 4 Hunde via Internet verkaufen können, bin ganz zufrieden,

Christian Polster
Rassebetreuer bei rassehunde.de der Rassen
Mastino Napoletano und Fila Brasileiro

Herr Polsters Fulldate - Eintrag wurde am 3.02.99 erstellt.



 Betreff:         Rasse Bologneser und Havaneser
 Datum:         Thu, 29 Jul 1999 00:47:50 +0200
     Von:             An:         geschaeftsleitung@rassehunde.de

Hallo!
Ich bin ehrenamtlicher Rassebetreuer für die Rassen Bologneser und Havaneser im Verband Deutscher Kleinhundezüchter e. V. - VDH!

Ihre Seiten sind sehr informativ!

Liebe Grüße
Sandra Block

Sandra´s Havaneser und Bologneser

So soll`s sein, Frau Block, danke.
Gerne dürfen auch Sie an der Gestaltung dieser Seiten, z.B. Bologneser und / oder Havaneser mitarbeiten. Voraussetzung ist die seriöse, dem Amtstierarzt bekannte Zuchtstätte. Ihre HP schauten wir uns / ich mir intensiv an.

Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de



 Betreff:         Rassehunde.de
 Datum:         Wed, 28 Jul 1999 12:26:59 +0200
     Von:    
       An:         welpenmaster@rassehunde.de

Hallo alle zusammen!!!!

Ich wollte Euch nur mal mitteilen, das ich Eure Homepage total gut finde. Wir hatten vor einigen Monaten vorgehabt, uns einen Hund anzuschaffen.
Auf Euren Seiten hab ich einen Züchter für die Labradorrasse gefunden.
Seit ca. 3 Monaten sind wir jetzt stolze Besitzer eines Labradors. Wir sind mit dem Züchter sehr zufrieden gewesen.

Ich möchte mich nur bei Euch bedanken, das Ihr wirklich nur seriöse Züchter auf Euren Seiten erwähnt. Das ist heutzutage auch sehr wichtig.

Auch Eure Anregungen und Tips, die Ihr auf Euren Seiten veröffentlicht sind sehr interessant und hilfreich.

Das wollte ich Euch nur mal mittgeteilt haben.

Eure Sonja Lichtenberg

Hallo Sonja,

wir freuen uns über jede gelungene Vermittlung und jeden in ein verantwortungsbewußtes "Hundehaus" vermittelten Hundewelpen. Danke für Dein Feedback und in der Hoffnung, daß recht viele Hundefreunde durch unseren Service zu wissenden Hundehaltern werden mögen, verbleiben wir als

Dein ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de


Betreff:     Hilferuf aus dem Norden
 Datum:         Mon, 26 Jul 1999 20:46:01 +0200
    Von:     Daniela Heim - Ihre Rassebetreuerin bei rassehunde.de
      An:         gaestebuch@rassehunde.de

hallo liebe rassehunde.de Leser / Surfer Bullterrier in NOT !! Bitte helft mir.
hier in Bremerhaven sucht ein 2 Jähriger Bullterrier Rüde mit VDH Papieren, dringend ein neues Zuhause er ist ganz weiß, eher ein terriertyp, kann als zweithund nur zur Hündin, mit rüden versteht er sich leider gar nicht, er sollte möglichst in bulli erfahrene Hände da schon mehrmals den Besitzer gewechselt, nicht wegen Wesensmängel, Besitzer hatten das Interesse am Hund verloren, für sportliche Leute ist er besonders geeignet, da recht temperamentvoll,
ich würde mich freuen, wenn ihr euch einmal umhören könntet,

weitere infos bei mir 0471 74434

Euer Rassebetreuer bei rassehunde.de der Rasse American Staffordshire Terrier
Daniela Heim

Helft doch bitte diesem Bullterier!!


Betreff:         Weisse Schaeferhunde
 Datum:         Fri, 23 Jul 1999 00:25:53 +0200
    Von:  
Jürgen Theimer
     An:          gaestebuch@rassehunde.de

Hallo warum ist der Weisse Schaeferhund in deitschlan nicht vom VDH und F.C.I anerkannt??
Warum ist in dem Gästebuch bei Rassehunde.de so ein gegeneinander vorhanden, lieber sollte mann miteinander gemeinsam an seine geliebte Hunderasse denken, als sich in Intrigen versuchen fertigzumachen.
Ein verantwortnungsvoller Züchter denkt 1 an seine Hunde und versucht ein miteinander und nicht ein gegeneinander.
Ist aber meistens sehr schwer das habe ich in den letzten 8 Jahren gemerkt.
Die Homepage von Rassehunde.de finde ich sehr gut, habe Sie schon längere Zeit als lesender Gast besucht, und mich jetzt mit meinen Zwinger ""Bella Luna "" in Rassehunde.de registrieren lassen, und bin gerne für eine überdachte Werbung meiner geliebten Rasse die "weissen schaeferhunde"  Geld auszugeben. Die Arbeit habe nicht ich sondern der welpenmaster von rassehunde.de.
Ich werde rassehunde.de jedem Züchter weiterempfehlen!!
Mit freundlichen Grußen
e-Mail Adresse 
 Betreff:         Züchteradresse
 Datum:         Thu, 22 Jul 1999 21:26:05 +0200
     Von:  
       An:         gaestebuch@rassehunde.de

Sehr geehrter Herr Stierand,

das kann doch nicht Ihr Ernst sein, für Züchteradressen eine Gebühr von 10.- DM zu nehmen?! Ich gehe doch mal davon aus, daß ich mich da verlesen habe?!

MfG

eine, die Ihre Züchteradressen vom VDH kostenlos (!) bekam...
 

Sehr geehrte "eine, die Ihre Züchteradressen vom VDH kostenlos (!) bekam...",

Gestatten Sie mir doch bitte Ihr e-mail zum Anlaß zu nehmen, Ihnen und unseren Lesern, aber auch den zwischenzeitlich weit über 250 Züchtern bei rassehunde, welche den für den Züchter jeweils kostenlosen (und somit für den Welpeninteressenten 10,- DM teuren) Züchterlisteneintrag wählten, zu erklären, wie der Service und die viele Information zum Thema "Hund" bei rassehunde.de überhaupt funktionier(t)en:

Zuerst darf ich vielleicht auch mal darauf hinweisen, daß auch bei uns der Welpeninteressent Züchteradressen kostenlos (!) bekommt, wenn der Züchter für, z.B. den "Fulldate - Eintrag", nur 10,- DM / Monat oder, für den Exquisiteintrag, nur 25,- DM / Monat bezahlt. Diese sehr effektive und preiswerte Möglichkeit der Zwingerwerbung haben bereits über 35 Züchter erkannt. Somit sind derzeitig, auch für Sie, diese Züchteradressen kostenlos bei rassehunde.de erhältlich. Sicherlich interessierten Sie sich für eine Rasse, deren, bei rassehunde.de eingetragene, Züchter noch nicht erkannten, daß der Internetsurfer, so wie an Ihrem Beispiel selbst bestens erklärt, alles, aber auch wirklich alles, kostenlos haben möchte. Selbstverständlich kostenlos und in höchster Qualität!!

Aber bitte mal ehrlich, liebe Frau "eine, die Ihre Züchteradressen vom VDH kostenlos (!) bekam...", hat Ihnen der VDH auch nur eine Adresse mitgegeben von einem Züchter der seine Mitgliedsbeiträge nicht im VDH bezahlt??  - Also zahlte(n) doch auch der/die Züchter, welche Sie benannt bekamen dafür Geld, damit Sie diese Adressen kostenlos (!) bekommen konnten, oder?

rassehunde.de bietet den Züchtern, welche erkannt haben, daß man mit der Werbeausgabe am richtigen Werbeplatz, sogar in sonst etwas zögerlich verkauften Rassen, mit Interessentenwartelisten dafür sorgen kann, daß der geplante Wurf bereits vergeben ist bevor man die Hündin zuläßt, eine Plattform an und den Welpeninteressenten werden jede Menge Insiderinformationen geboten.
Bei den Situationen in den deutschen Tierheimen - und auf solchen "Hunde in Not" - Homepages sitzen nicht unbegründet immer wieder, fast ausschließlich im VDH und ohne Rücksicht auf den tatsächlichen Bedarf vermehrte, Hunde (siehe z.B.
http://www.dalmatiner-in-not.de/verkauf.htm oder auch http://www.dalmatiner-in-not.de/#Wer will mich ) - sehen wir, Ihr ...einfach tierisches Team, einen aktiven Beitrag zum Tierschutz in unserem Internetprojekt.

Hinzu kommt, daß wir, Ihr ...einfach tierisches Team, nur Daten von Züchtern weitergeben, welche überprüft sind und tatsächlich zur Hundezucht durch den Gesetzgeber autorisiert wurden. Ein weiterer sehr wesentlicher Vorteil für unsere Welpeninteressenten ergibt sich aus unserer Vereins-  und Verbandsunabhängigkeit. So haben Sie ja offensichtlich nur Mitglied - Züchteradressen eines Verbandes erhalten, oder? Und somit nur einen Bruchteil der regional potentiell möglichen Adressdaten, um Ihren künftigen Liebling aussuchen zu können.

Aber offensichtlich sollten wir den Welpen, welchen Sie vielleicht mal pflegen werden (sicherlich finden Sie Jemanden unter den Ihnen kostenlos(!) zugekommenen Adressdaten, welcher nicht ausreichend verantwortungsbewußt ist und auch Ihnen einen Welpen verkauft), bereits jetzt einen Platz im Tierheim oder auf einer der "Hunde in Not" - Homepages reservieren, oder woher nehmen Sie dann die 10,- DM, welche Ihnen offensichtlich schon viel zu viel sind, um den tatsächlich geignetesten Züchter Ihres künftigen Familienmitgliedes zu finden, wenn der Hund unverhofft tierärtzliche Hilfe benötigt? Der Tierarzt ist auch nicht kostenlos (!), sehr geehrte "eine, die Ihre Züchteradressen vom VDH kostenlos (!) bekam...", das dürfen Sie mir glauben.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Stierand
http://www.rassehunde.de
(+49) 034601 22473



 Betreff:         Ihr Gästebuch
 Datum:         Thu, 22 Jul 1999 00:50:04 +0200
      Von:                An:         gaestebuch@rassehunde.de

Hallo dem Betreiber von www.rassehunde.de,

ich habe im Internet ja schon so einiges erlebt, aber Ihre Seiten sind so ziemlich die Krönung! Warum? Eigentlich glaube ich nicht, Ihnen dies beantworten zu müßen, schließlich sollten Sie dies ja selbst wissen!
Aber ich tue es mal, für den Fall, daß Sie vielleicht tatsächlich glauben, daß man Ihre Homepage weiterempfehlen könnte!

1. Wo gibt´s den sowas, ein Gästebuch, in dem man seinen Eintrag nicht selbst einträgt, in dem Sie bestimmen was drin stehen darf, und was nicht? Es spricht für die "Qualität" Ihrer Homepage, daß Sie
offensichtlich Angst vor negativen Einträgen haben! Ihr Gästebuch ist mit Verlaub, eine Farce!!!!

2. Die Offensichtlichkeit, daß Sie mit dieser Homepage einzig und allein ein Ziel verfolgen, Geld verdienen, ist mehr als eindeutig! Es geht Ihnen nicht darum, dem Hund in der heutigen Gesellschaft seinen wohlverdienten Platz zu vermitteln, es ist beschämend, daß Sie allen ernstens 10,- DM von Ihren Besuchern für eine einzige Züchteradresse verlangen! Zum Thema Kostendeckend: Lächerlich! Ich gehe davon aus, daß Sie sich einigermaßen in Sachen Internet auskennen. Also wissen Sie auch, daß Sie heutzutage für ca. 10 DM im Monat eine 50MB Homepage mit allem was dazu gehört bekommen, auch mit www.IhrName.de, also erzählen Sie hier nichts von "Unkostenbeitrag"!

3. Die Preise für die Erstellung von HTML-Seiten bzw. für einen Eintrag auf Ihrer HP die Sie angeben sind ebenfalls äußerst interessant! Für einen lächerlichen Eintrag des Züchters auf Ihren Seiten soll dieser allen ernstes 10,- DM/25,- DM  im Monat bezahlen? Und die Erstellung einer einzigen HP-Seite kostet bei Ihnen 130 DM, obwohl Sie genau  wissen, wie einfach und schnell eine solche Seite erstellt wird???
Wundert mich nicht, daß dies bei Ihren Seiten so gut wie kein Züchter macht (und das kann ich beurteilen, bin durch etliche Seiten Ihrer "Homepage" gesurft!

Sie haben die Zeichen der Zeit mit Verlaub "verpennt", Ihre Preise sind nicht "up to date", schon gar nicht im hinblick darauf, daß Sie ja selbst erwähnt haben, wie wenig Menschen in Deutschland derzeit das Internet wirklich richtig nutzen. Demnach ist ein solch überteuerter Eintrag auf Ihrer Homepage für einen Züchter uninteressant.

Leider wird mein Gästebucheintrag auf Ihrer Homepage ja nicht zu sehen sein, da er Ihren Interessen ja nicht nützlich ist! Dies erinnert mich irgendwie an das Wort "Zensur"!

Über eine Antwort Ihrerseits würde ich mich dennoch freuen, vielleicht haben Sie ja doch noch ein paar Argumente auf Lager, die meinen schlechten Eindruck Ihrer Homepage doch noch umstimmen könnten.
In erster Linie gebe ich Ihnen einen Tip: Holen Sie sich bei www.guestbook.de ein richtiges Gästebuch, in dem jeder frei seine Meinung äußern kann! Unbequeme Einträge können Sie dort immer noch entfernen. Aber zumindest hat man dann nicht das Gefühl, daß Sie Ihre Besucher mit Ihrem Gästebuch verarschen wollen. Denn das hat mich am meisten auf die Palme gebracht, Ihr zensiertes Gästebuch!

Mit freundlichen Grüßen,
Jörg Stamer
 
 

Sehr geehrter Herr Stamer,

bitte gestatten Sie, daß ich mir die Frechheit rausnehme, auch Ihnen zu antworten und unsere Korrespondenz, entsprechend unserer Gästebuchbedingungen (auch wenn Sie nicht daran glauben), auch zu veröffentlichen:
 

Jörg Stamer schrieb:

  Hallo dem Betreiber von www.rassehunde.de,

  ich habe im Internet ja schon so einiges erlebt, aber Ihre Seiten sind
  so ziemlich die Krönung!

Schön, daß auch Ihnen unsere Seite so gut gefällt, Herr Stamer.

  Warum? Eigentlich glaube ich nicht, Ihnen dies
  beantworten zu müßen, schließlich sollten Sie dies ja selbst wissen!

Nun das dürfte abhängig davon sein, wie viel, oder wie wenig Sie bereits tatsächlich im Internet erlebten, Herr Stamer. Da mir dieses nicht bekannt ist, kann ich auch nicht wissen, warum Ihnen unser Angebot so gut gefällt, daß Sie nicht umhin kommen, unser Angebot als "DIE KRÖNUNG" zu bezeichnen. Danke, aber wir geben, immer auf der Basis unserer Insiderkenntnisse sowohl bezüglich der Hundesphäre in Deutschland, als auch mit dem Wissen über so manche (Un-)gepflogenheiten im Internet, die größte Mühe, auch Ihren Ansprüchen zu entsprechen.

  Aber ich tue es mal, für den Fall, daß Sie vielleicht tatsächlich
  glauben, daß man Ihre Homepage weiterempfehlen könnte!

Wir sind noch besser, Herr Stamer, denn: "Glauben, heißt Nichtwissen" und wir wissen, daß wir sehr wohl und sehr oft weiterempfohlen werden, zumindest immer dann, wenn Jemand nach dem interessantesten, streitbarsten aber auch lehrhaltigsten, informativsten Gästebuch im Internet fragt.

  1. Wo gibt´s den sowas, ein Gästebuch, in dem man seinen Eintrag nicht
  selbst einträgt, in dem Sie bestimmen was drin stehen darf, und was
  nicht?

Schauen Sie doch bitte mal bei http://www.rassehunde.de nach, ich glaube, dort können Sie ein solches Gästebuch finden. Nur ist wohl noch keine Zuschrift nicht auch tatsächlich, wenn auch immer moderiert, veröffentlicht worden.

  Es spricht für die "Qualität" Ihrer Homepage, daß Sie
  offensichtlich Angst vor negativen Einträgen haben! Ihr Gästebuch ist
  mit Verlaub, eine Farce!!!!

Aus unserer Sicht, Herr Stamer, sieht das etwas relativer aus, mit Verlaub, wenn man weis, daß selbst ein Verband, wie der VDH (nach eigenen Angaben wohl ca. 650.000 Mitglieder) zwar früher einmal (bis ca. Mai 98) ein Gästebuch in der von Ihnen geschilderten Form hatte, dies jedoch völlig einstellte, da selbst die eigenen Mitglieder Eintragungen machten, welche dem gesteckten Marketingziel völlig entgegenstanden und offensichtlich selbst ein so "großer" Verband sich nicht in der Lage sah, die Flut
von solchen Einträgen zu bewältigen. Auch andere, etwas größere Hundehomepages haben ein Gästebuch in der besagten Form betrieben und ganz schnell wieder sein lassen.

Hierfür gab es sicherlich viele Gründe, welche ineinandergriffen:
1. die Anzahl der zu moderierenden Einträge,
2. fehlendes Insiderwissen
3. fehlende Sach- und Fachkompetenz
4. sicherlich der Mangel an der aufzuwendenden Zeit

Auch die fehlende Lust (oder Liberalität), sich mit Hundehaltern anderer Meinung überhaupt auseinanderzusetzen, könnte ebenso ursächlich sein, wie die generelle Meinung bestimmter Hundehalter, sich doch nicht von der "Dessidenz" "provozieren" oder gar in fachliche Diskussionen einbinden zu lassen.

Sie gestatten, doch, daß wir, Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de, uns natürlich nicht dadurch unter Zeitdruck setzen lassen, einen möglichen Hundezwinger - Kaufinteressenten zum Warten vergattern, nur weil irgendein, meist einseitig oder auch un-  informierter Hundefreund, in unserem Gästebuch mit Un- und / oder Halbwahrheiten versucht, unsere fachlich fundierte, durch den Gesetzgeber autorisierte Hundezucht in Frage zustellen oder gar in den Dreck zu ziehen.

Zugegeben, aus hiesiger Sicht jedoch völlig legitim (wir bezahlen schließlich die Zeche): wir verzögern teilweise die Veröffentlichung solcher Beiträge, bis uns, neben der Beantwortung der vielen Welpenanfragen, Presseanfragen, der Aktualisierung und der Erweiterung unserer Homepage u.s.w. mal die Zeit zur entsprechenden Moderation bleibt. Veröffentlicht, Herr Stamer, wurde jedoch bis heute jede Zuschrift, in welcher nicht ausdrücklich stand, daß einer Veröffentlichung ausdrücklich widersprochen wird. (wie Sie sicherlich nicht erwartet haben, oder)
 

  2. Die Offensichtlichkeit, daß Sie mit dieser Homepage einzig und allein
  ein Ziel verfolgen, Geld verdienen, ist mehr als eindeutig!

Was ist schlecht am Geld verdienen, wenn man versteht wie das geht? Spricht hier der Neid, oder was? Natürlich, und da sind wir Ossi`s wohl aufgeschlossener und ehrlicher als der durchschnittliche Bundesbürger, wollen wir nicht nur Geld verdienen mit der Homepage, sondern richtig dolle Profit machen!! Nur mit solchen Profiten ist es nämlich möglich, Deutschland aus der wirtschaftlichen Misere und viele Hunde z. B. aus den Tierheimen zu holen oder, durch umfangreiche Information des Welpeninteressenten, vor dem häufigen Elend in vielen Tierheimen ganz zu bewahren, oder? Wie überall, Herr Stamer:

OHNE MOOS, ohne MOOS nichts los!!

  Es geht   Ihnen nicht darum, dem Hund in der heutigen Gesellschaft seinen   wohlverdienten Platz zu vermitteln, es ist beschämend, daß Sie allen   ernstens 10,- DM von Ihren Besuchern für eine einzige Züchteradresse verlangen!

Hierzu empfehle ich mal den kürzlich geschriebenen Antwortbeitrag im Gästebuch zu lesen, dessen Veröffentlichung sich sicherlich zeitlich mit Ihrem Beitrag kreuzte, oder:
Datum:        Thu, 22 Jul 1999 21:26:05 +0200
    Von:        eine, die Ihre Züchteradressen vom VDH kostenlos (!) bekam...

  Zum Thema Kostendeckend: Lächerlich! Ich gehe davon aus, daß   Sie sich einigermaßen in Sachen Internet auskennen. Also wissen Sie   auch, daß Sie heutzutage für ca. 10 DM im Monat eine 50MB Homepage mit   allem was dazu gehört bekommen, auch mit www.IhrName.de, also erzählen Sie hier nichts von "Unkostenbeitrag"!

Und wie interessant, bitte schön, ist denn eine 10,- DM billige, 50 MB nicht auslastende Homepage
mit allem, was dazu gehört, auch inklusive des Domainname, wenn kein oder uninteressanter Inhalt lange Weile aufkommen läßt und sich offensichtlich niemand ca. 14 h / Tag darum kümmert ? Wo bleiben bei Ihrer "kaufmännischen", betriebswirtschaftlich sicherlich "fundamentierten" Rechnung solch` wichtige Größen wie Personalkosten, Steuern, Onlinekosten, Telefonkosten, Recherchekosten (schließlich finden Sie auf unserer Page nur überprüfte Zuchtstätten), Gewinne, Gewinnabgaben an die Finanziers des Projektes, Rücklagenbildung, Verzinsung des eingesetzten Kapitals und, natürlich zuletzt, aber nicht zu vergessen der PROFIT?? (An die Betriebswirtschaftler: Wir wissen, daß hier noch einige Posten -z.B. Werbung- und Traffickosten fehlen, aber wollen sicherlich hier kein betriebswirtschaftliches Seminar abhalten)

  3. Die Preise für die Erstellung von HTML-Seiten bzw. für einen Eintrag   auf Ihrer HP die Sie angeben sind ebenfalls äußerst interessant! Für einen lächerlichen Eintrag des Züchters auf Ihren Seiten soll dieser allen ernstes 10,- DM/25,- DM  im Monat bezahlen? Und die Erstellung einer einzigen HP-Seite kostet bei Ihnen 130 DM, obwohl Sie genau wissen, wie einfach und schnell eine solche Seite erstellt wird???

Qualität, Herr Stamer, gibt es auch im Internet nicht umsonst oder gar kostenlos!!
Wie sind Sie zum Beispiel auf dieser Seite gelandet? Durch eine Suchmaschine, aha. Und nun glauben Sie, es sei Zufall, daß wir auf der ersten Ergebnisseite von Ihnen gefunden wurden?

Sich als "Plattform für alle Hundefreunde" zu bezeichnen, Herr Stamer, können mit der Weile viele Hundepages. Als eine solche auch zu funktionieren, - da kenne ich nur 4, wenn man unbedingt will, vielleicht 5. Da diese 5 Homepages (inkl. rassehunde.de) offensichtlich ganz unterschiedliche Interessentengruppen ansprechen und von unterschiedlichem Informationsgehalt sind, haben sicherlich alle Ihre Daseinsberechtigung.

rassehunde.de und Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de ist ganz nicht von der Natur, vieler im Internet immer wieder aufblitzender und versiegender, "Wir bringen Sie für 9,95 DM in das Internet"- Sterne, sondern wir machen, (auch Sie wenn Sie wollen und uns lassen), jede von uns betreute Internetpräsenz tatsächlich erfolgreich im Internet. (siehe http://www.anhaltiner-poolcenter.de / http://www.rassehunde.de ... wir führen auf Anfrage diese Liste gerne auch zu Ende)

Das beginnt bei dem Internetconsulting, führt über Stationen wie Planung, Erstellung, Hosting, Promotion über Erfolgscontrolling und Websitesoptimierung bis hin zur professionellen Websitespflege, Herr Stamer. (Mal ehrlich, wieviel dieser Begriffe können Sie erklären?)

  Wundert mich nicht, daß dies bei Ihren Seiten so gut wie kein Züchter
  macht (und das kann ich beurteilen, bin durch etliche Seiten Ihrer
  "Homepage" gesurft!

Danke für Ihre Geduld. Wir wissen, daß es sicherlich noch ein paar "Tage" dauern wird, bis alle Hundezüchter, welche bereits bei uns momentan noch kostenlos auf den Listen sind, verstanden haben, daß jeder Bauer nur dort ernten kann, wo er zuvor gesät hat. Wir haben gesät und Zeit abzuwarten, bis die Ernte tatsächlich reif ist, Herr Stamer.

  Sie haben die Zeichen der Zeit mit Verlaub "verpennt", Ihre Preise sind
  nicht "up to date", schon gar nicht im hinblick darauf, daß Sie ja
  selbst erwähnt haben, wie wenig Menschen in Deutschland derzeit das
  Internet wirklich richtig nutzen. Demnach ist ein solch überteuerter
  Eintrag auf Ihrer Homepage für einen Züchter uninteressant.

Gerne können Sie ja einen "preiswerteren" Eintrag auf einer Seite buchen, welche an 3.652. Stelle bei der Suchmaschinenabfrage auf den Ergebnisseiten zu finden ist. Unsere Züchter wählten bewußt rassehunde.de, weil diese Seite entweder gut in den Suchmaschinen promoted ist, oder aber so interessant, informativ, natürlich auch provokant und hin und wieder ein klein wenig sarkastisch, daß diese Seite einfach weiterempfohlen wird, Herr Stamer, woher kommen denn sonst die über 80.000 Zugriffe binnen Jahresfrist? (unsere Statistik ist übrigens auch für Sie online abrufbar - wir machen
daraus kein Geheimnis!! http://www.rassehunde.de/wusage5.0 und http://www.rassehunde.de/wusage5.0)

  Leider wird mein Gästebucheintrag auf Ihrer Homepage ja nicht zu sehen sein, da er Ihren Interessen ja nicht nützlich ist! Dies erinnert mich irgendwie an das Wort "Zensur"!

Wie so viele vor Ihnen, irrten Sie sich tatsächlich gewaltig, denn auch ohne diese provozierende "Feststellung" hätten wir Ihre doch recht konstruktive Kritik genutzt, um abermals unseren Sachverstand unter Beweis stellen zu können. Ich glaube schon, daß diese Moderation Ihres Eintrages sehr wohl umfangreichen Nutzen bringen wird und bedanke mich für diese Möglichkeit.
 

  Über eine Antwort Ihrerseits würde ich mich dennoch freuen, vielleicht
  haben Sie ja doch noch ein paar Argumente auf Lager, die meinen
  schlechten Eindruck Ihrer Homepage doch noch umstimmen könnten.
  In erster Linie gebe ich Ihnen einen Tip: Holen Sie sich bei
  www.guestbook.de ein richtiges Gästebuch, in dem jeder frei seine
  Meinung äußern kann! Unbequeme Einträge können Sie dort immer noch
  entfernen.

Unsere Homepage ist keine, wo ein solcher unmoderierter Eintrag nicht auch gelesen werden würde, über 300 Besucher täglich Herr Stamer, weshalb natürlich auch Ihr Beitrag, unmoderier,t einen sicherlich enormen Image- und wirtschaftlichen Schaden anrichten könnte. Deshalb ist es uneffektiv, jemanden zu beschäftigen, der nur mit dem Löschen von irgendwelchen Einträgen zu tun hat und ein Gästebuch von www.guestbook.de für unsere Homepage von Anfang an nicht in Frage gekommen.

  Aber zumindest hat man dann nicht das Gefühl, daß Sie Ihre
  Besucher mit Ihrem Gästebuch verarschen wollen. Denn das hat mich am
  meisten auf die Palme gebracht, Ihr zensiertes Gästebuch!

Nicht verzagen, Uwe fragen!! Der hat wohl immer eine Antwort!! :))

In diesem Sinne und mit der bitte um weitere so konstruktive und nützliche Kritiken

Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de
&
Uwe Stierand
http://www.rassehunde.de
(+49) 034601 22473



Betreff:         Setter Homepage
Datum:         Wed, 21 Jul 1999 20:12:20 +0200
    Von:   
      An:         welpenmaster@rassehunde.de

sehr geehrter herr stierand,

nach suche im net bin ich auf ihre homepage gestossen. ich habe folgende frage:

ich bin kein züchter, aber besitzer eines irish setter rüden, er ist 5 1/2 jahre alt, es ist ein sehr schönes tier und ich werde immer wieder auf der straße von menschen angesprochen, die ihr interesse bekunden, wenn dieser setter mal welpen zeugen wird.

ich weis nicht ob er schon zu alt ist, ob man im verband sein muß und wie das interesse von besitzern von hündinnen geweckt werden kann.

hier ein paar daten:
name            axel von der greveler feldmark  ( rufname TACO )

unser TACO wurde 1995 bundes-jugendsieger in mark indersdorf bei münchen

übrigens können sie TACO auf meiner homepage sehen, dort gibt es eine seite WELCOME, eine englische seite, auf der der hund abgebildet ist.

ich würde mich freuen mal von ihne über email zu hören.

mfg
Ronald Jacob
 

Sehr geehrter Herr Jacob,
dankend für Ihren Besuch bei rassehunde.de und Ihre Anfrage gestatten Sie mir bitte wie folgt zu antworten:

Mit fünf Jahren ist Ihre Rüde keinesfalls zu alt um einen Deckakt erfolgreich vollziehen zu können.

Nun, wenn Sie den Rüden als Deckrüden anbieten möchten, sollten Sie schon einem Verein angehören, auch wenn das nicht zwingend notwendig waere. Sie sollten wissen, daß es in der Hundehalterschaft tatsächlich so ist, daß der eine Verein die Ahnentafeln des anderen Vereins nicht anerkennt, und ein Deckrüdenbesitzer dem anderen Deckrüdenhalter jeden Deckakt neidet. (frei nach dem Motto: "Wenn sich zwei Menschen richtig streiten, dann können es nur zwei Hundehalter sein")
Sie haben also außerhalb einer Vereinstätigkeit oder -zugehörigkeit kaum eine Chance eine Halterin einer Hündin dazu zu bewegen, Ihrem Rüden den Deckakt zukommen zu lassen. Dies insbesondere, da, wenn Sie sich nicht am Ausstellungswesen beteiligen, niemand von Ihrem Rüden Kenntnis nimmt, der ein wenig auf seine Hündin hält.

Nun sind natürlich die Zuchtzulassungen der einzelnen Vereine sehr stark differierend. Ohne Körung z.B. dürfen Sie im VDH überhaupt nicht decken, bei der UCI ist es wohl ähnlich. Eine Zuchttauglichkeitsbescheinigung ist jedoch, nach hiesigem Wissensstand immer von Nöten. Unterschiedlich ist jedoch, wer diese ausstellen darf. Mal ist es z.B. ein KFZ - Schlosser, welcher schon mal einen Setter auf der anderen Straßenseite gesehen hat und manchmal sind eben -zig Ausstellungsbesuche, ein guter Draht zu den Zuchtrichtern und möglichst ein naher Verwandschaftsgrad zu einem Zuchtwart notwendig, um einen Rüden zum "Deckrüden" zu qualifizieren.

In vielen Vereinen ist es aber vollkommen ausreichend, wenn (meistens) der Vereinstierarzt die umfängliche Gesundheit, die Ordnungsmäßigkeit des Gebisses und die HD-freiheit und den rassetypischen Habitus bescheinigt.

Wenn Sie mindestens Letztgenanntes beibringen, ist Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de durchaus bereit, eine Deckrüden - Page für Ihren Rüden zu erstellen, zu hosten und natürlich auch zu warten.

Im Übrigen fehlten auf besagter Homepage die Bilder, Herr Jacob.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Stierand
http://www.rassehunde.de
(+49) 034601 22473



Betreff:        Hundehalterhaftpflicht
Datum:        Wed, 21 Jul 1999 10:41:26 +0100
   Von:   
     An:         kampfhunde@rassehunde.de

Hallo an Alle,

es ist ja wohl völlig falsch, daß es keine Hundehalterhaftpflicht für die sogenannten  "Kampfhunde" (Entschuldigung für diesen blöden und falschen Ausdruck) geben soll. Es gibt eine Versicherung, wo nur das Alter des Versicherungsnehmers wichtig ist und nicht die Rasse.

Hallo Ilka,
bitte teile mir doch bitte mal mit, wo an welcher Stelle Du gelesen haben willst, daß es keine Hundehalterhaftpflicht (gemeint hast Du sicherlich die Hundehalterhaftpflichtversicherung) für sogenannte "Kampfhunde" geben soll. Diese Aussage, stünde diese hier auf dieser Homepage so irgendwo, ist tatsächlich falsch und muß dringendst korrigiert werden.
Eine dieser Versicherungen, welche sich an der `Diskriminierung von Hund und Hundehaltern nicht beteiligt findest Du / Ihr natürlich auch
hier bei rassehunde.de. Achtet bitte auf den roten Banner oben links und klickt diesen an. Hier ist jeder Hund noch ein Hund und darf Hund sein!

Euer Uwe



Betreff:         Kampfhund
Datum:         Tue, 20 Jul 1999 21:59:35 +0200
    Von:       An:         gaestebuch@rassehunde.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich weiß nicht was ich an dieser Stelle in Anbetracht der vielen "Kampfhunde"-Artikel noch sagen/schreiben soll.

Es tut weh mit anzusehen, daß die Medien eine Meinung schaffen können, die uns beim Gassi gehen mit unserem ausschließlich Menschen- UND Kinderfreundlichen American Staffordshire Terrier beeinflussen.

Menschen wechseln die Straßenseite, andere beschimpfen uns. Das ist keine lebensweise. Vor allen Dingen ist es ja so, daß jeder Zeitungsleser,  jeder Fernsehzuschauer steif und fest von sich behauptet, daß er objektiv bleiben kann.
Ich kann diese Ansicht leider nicht teilen.
Denn wenn es eine Objektivität in deutschen Landen geben würde, gebe es den Begriff des "Kampfhundes" nicht, sondern nur den Namen desjeniegen, der einen Hund, gleich welcher Rasse, zu seinem Werkzeug und vermeintlichen "Aushängeschild" gemacht hat um Macht oder sonst etwas zu demonstrieren.

Schaut Euch unsere Homepage und unseren "Kampfhund" an unter ... :)) Uwe

Gruß

MK



Betreff:         Parson Jack Russel
Datum:         Tue, 20 Jul 1999 12:03:37 GMT+1
    Von:
 Firma:         DKFZ Heidelberg
      An:         welpenmaster@rassehunde.de

Sehr geehrter Herr Stierand,

Wir würden gerne einen Parson Jack Russel Terrier bei uns aufnehmen, als Gefährten für unseren 2jährigen Hund (Mischling, sieht nur zum Schein aus wie ein Jack Russel). Wissen Sie einen seriösen Züchter im Raum Mannheim - Heidelberg - Heilbronn, an den wir uns wenden könnten? Es wäre schön, einen Welpen zu haben, aber auch ein Junghund oder ein erwachenes Tier käme in Frage. Im letzteren Fall müßte man die Verträglichkeit bzw. die Sympathie mit unserem jetzigen Rüden testen. Übrigens muß es nicht partout ein Rassehund sein. Parson Jack
Russel ist etwa unsere Vorstellung (Größe, Gemüt, Temperament).
Außerdem haben wir gesehen, daß dies bei allen Begegnungen Hunde sind, mit dem unser Rüde (der im übrigen sehr wählerisch ist) mit großem Vergnügen und Ausdauer spielt. Schließlich soll es ja für ihn ein Kumpel sein.

Sie sehen also: naive Vorstellungen und vielleicht nicht die Voraussetzungen für einen eingefleischten Rassehund-Halter. Aber wo sind die Beweggründe etwa nicht irrational? Kurz und gut: Wissen Sie
jemanden im Raum Nordbaden, den wir mal fragen könnten?

Herzlichen Gruß

Stefan Delorme
 

Sehr geehrter Herr OA Priv.-Doz. Dr. Stefan Delorme,

dankend für Ihren Besuch bei rassehunde.de und Ihr weiterführendes Interesse an einem Parson Jack Russell Terrier darf ich Ihnen mitteilen, daß die am ehesten in Ihrer Nähe wohnenden Züchter, welche bereits unser Dienstleistungsangebot wahrnehmen, in Bayern (1) und in Hessen (1) wohnen. Beide Züchterfamilien
wählten jedoch den, für den Züchter, kostenlosen Züchterlisteneintrag bei rassehunde.de.
Wir dürfen Ihr Verständnis voraussetzen, daß ein Service, wie rassehunde.de, natürlich auch Kosten verursacht, weshalb wir Ihnen gerne die Züchterkontaktdaten zukommenlassen, nachdem Sie uns je gewünschter Anschrift
einen Kostendeckungsbeitrag in Höhe von 10,- DM auf unser
Konto überwiesen haben. Bitte geben Sie hierbei unbedingt folgenden Zahlungsgrund an:

PJRT - Liste / Delorme / Bayern + Hessen / 20.07.99

Eine andere, oft effektive, Möglichkeit sehen wir mit unserem Hundeveranstaltungskalender bei rassehunde.de gegeben. Oft treffen Sie auf den Ausstellungen Züchter, welche kompetenten Rat geben können und wissen
wo Welpen liegen.

Da aber insgesamt unser Standpunkt ist, daß Sie sich für ca. 15 Jahre einen Hund kaufen wollen und Verantwortung übernehmen möchten, gestatten Sie uns bitte den Hinweis, daß wir für einen gesunden, ordentlich immunisierten Hundewelpen, welcher, unter fachmännischer Anleitung, eine soziale Grundprägung erhielt und somit sicherlich für 15 Jahre viel Freude in Ihr Haus bringen wird, durchaus keinen Kilometer als "zu weit" und keine DM als "zu teuer" betrachten.

Sollten Sie diesen Standpunkt mit uns teilen können, begrüßen wir Sie, möglichst in Begleitung Ihrer ganzen Familie und natürlich dem bereits in Ihrem Familienbande lebenden Hund, gerne auch im schönen Sachsen Anhalt, in unserer Zuchtstätte für Rassehunde, dem "Zwinger vom Evaschacht".

Gestatten Sie uns abschließend bitte noch einen guten Tip:
Sollten Sie bei einem "Züchter" eine Termin bekommen, hinterfragen Sie bitte, ob diese Terminvergabe dazu dient, endlich mal wieder die Anlage zu säubern, oder gar die Welpen erst zu beschaffen??
Bitte kommen Sie zu uns immer unangemeldet und bekommen so einen ehrlichen Eindruck von unseren Hunden und der Zuchtanlage vermittelt. Überprüfen Sie unser Fachwissen mit allen Fragen zum Thema "Hund".

mit freundlichen Grüßen

Uwe und Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de
http://www.rassehunde.de
(+49) 034601 22473



Gebt der Hunde - Mafia keine Chance!!!

Betreff:         Bitte um Hilfe: suche Mischling Rehpinscher,klein
Datum:         Tue, 20 Jul 1999 14:44:56 +0200
    Von:      An:          gaestebuch@rassehunde.de

........ Sehr geehrte Hundefreunde,

ich komme aus Karlsruhe (zwischen Frankfurt und Stuttgart gelegen).
Ich suche eine

        k l e i n e
        Rehpinscher-Mischlings-Hündin.

Können Sie mir da weiterhelfen. Wissen Sie von einer privaten Stelle oder von Tierheimen oder von Züchtern, die eine solche Hündin, Rehpinscher-Mischling (bitte nicht reinrassiger Rehpinscher!!!!)  derzeit eventuell zu vermitteln haben ?

Oder können Sie mir sagen, wie ich an eine Liste herankomme, in der Hundezüchter, vorwiegend

a) wie oben gesagt, Rehpinscher  züchten (und vielleicht auch mal einen weiblichen Mischling haben, in Neustadt an der Weinstraße soll es einen solchen Züchter geben, der auch Mischlinge hat !!!!

b) nebenbei interessiere ich mich auch für Windhunde, gibt es eine Liste mit Windhund-Züchtern? Wo? Adresse?

c) Können Sie mir Tierheime nennen, bei denen ich vielleicht eine Chance hätte, eine kleine Pinscher-Mischlings-Hündin vermittelt zu bekommen ?

natürlich wäre es schön, wenn es in der Nähe von Karlsruhe (fahre aber auch gerne eine Strecke rund 200 - 250 km).

Für baldige Rückäußerung wäre ich Ihnen sehr dankbar.
 

Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Feth

Sehr geehrte Frau Feth,

bitte gestatten Sie mir, Ihnen in folgender Form auf die vielen Fragen zu antworten:

          k l e i n e Rehpinscher-Mischlings-Hündin (auch Zwergpinscher-Mischling!!!!!!).

Wie unser Domainname (rassehunde.de) schon sagt, können wir hier nicht umfänglich und kurzfristig helfen, sind jedoch bemüht auch für Sie den richtigen Hund aus dem richtigen Hause zu finden. Wir werden, mit Ihrem Einvernehmen, welches wir voraussetzen, Ihre Suche durch einen Eintrag in unserem Gästebuch versuchen erfolgreich zu gestalten.

Können Sie mir da weiterhelfen. Wissen Sie von einer privaten Stelle oder von
Tierheimen oder von Züchtern, die eine solche Hündin, Pinscher-Mischling
(bitte nicht reinrassiger Rehpinscher!!!!)  derzeit eventuell zu vermitteln
haben ?

mit diesem Link zu rassehunde.de gelangen Sie an alle Adressen und Telefonnr. der uns bekannten Tierheime in den Postleitzahlenbereichen 0 - 7.
 

  Oder können Sie mir sagen, wie ich an eine Liste herankomme, in der
  Hundezüchter, vorwiegend

  a) wie oben gesagt, Rehpinscher oder Zwergpinscher  züchten

schauen Sie doch bitte mal hier:

  (und vielleicht   auch mal einen weiblichen Mischling haben,

Sicherlich finden Sie dort mit Gewißheit keine Mischlinge, da ein "Züchter", welcher sich nicht nur dieser Bezeichnung bemächtigt, sondern diesem Begriff auch gerecht wird, kontrolliert deckt und seine Hunde gewissenhaft belegt.

  in Neustadt an der Weinstraße
  soll es einen solchen Züchter geben, der auch Mischlinge hat !!!!

Aber bitte, Frau Feth, nennen Sie solche Leute bitte "Vermehrer", das trifft bei Weitem besser des "Pudels Kern"

  b) nebenbei interessiere ich mich auch für Windhunde, gibt es eine Liste mit
  Windhund-Züchtern? Wo? Adresse?

Na klar, haben wir! gestatten Sie uns bitte Ihnen den folgenden Link anzubieten, da es viele verschiedene Windhunde gibt und Sie nicht erkennen ließen, welche der Windhunderassen Ihr Interesse wecken könnte. Verfolgen Sie bitte einfach nur die weiterführenden Links:

  c) Können Sie mir Tierheime nennen, bei denen ich vielleicht eine Chance hätte,
  eine kleine Pinscher-Mischlings-Hündin vermittelt zu bekommen ?

Siehe oben.

  natürlich wäre es schön, wenn es in der Nähe von Karlsruhe (fahre aber auch
  gerne eine Strecke rund 200 - 250 km).

Für einen ordentlich sozial vorgeprägten Hund, welcher fachmännisch immunisiert und aufgezogen wurde, darf eigentlich, dies ist unsere Meinung, kein Kilometer "zu weit" und keine Mark "zu teuer" sein, Frau Feth, denn es ist wie überall im Leben:
Wer am falschen Fleck spart, zahlt immer drauf!!
Mal sind es zusätzliche Tierarztkosten, da der Impfausweis vom skrupellosen Geschäftemacher für nur 10,- DM von einen ehrlosen Tierarzt gekauft wurde, ohne daß der Hund tatsächlich den Tierarzt sah, geschweige denn tatsächlich geimpft wurde, mal sind es Kosten für eine notwendige tierpsychologische Behandlung, weil der Hund im Welpenalter keinen Kontakt zu anderen Hunden, geschweige denn zu
Kindern hatte und manchmal macht sich eine regelrechte Umerziehung mittels fachmännischer Hilfe einer Hundeschule notwendig, weil im Welpenalter der Hund viel zu früh vom Muttertier "abgesetzt" wurde........
 

  Für baldige Rückäußerung

sorry, aber schneller ging es wirklich nicht, bei den vielen Anfragen, Bestellungen, Presseanfragen, Züchtervermmittlungen und neuerdings auch wieder heißen Diskussionen mit einigen, sich dafür haltenden, "Tierschützern".
Gerne beantworten wir Ihnen auch weiterführende Fragen.

mit freundlichen Grüßen

Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de
&
Uwe Stierand
http://www.rassehunde.de
(+49) 034601 22473

Betreff:
        Re: Suche nach einerZwergpinscher-Mischlingshündin
 Datum:
        Wed, 21 Jul 1999 15:13:15 +0200
    Von:
        Gabriele Feth <feth@ira.uka.de>
    An:
        welpenmaster@rassehunde.de
 

....... Sehr geehrter Herr Stierand,

ich danke Ihnen sehr für Ihre rasche und ausführliche Antwort !

Natürlich werde ich mich gedulden, bis Sie eine Zwergpinscher-Mischlings-Hündin ausfindig gemacht haben.

Es ist sehr nett von Ihnen, daß Sie meine Anfrage noch an andere Tierliebhaber verschickt haben und auch im Gästebuch einen entsprechenden Eintrag für mich machen.

Ich habe im übrigen seit 8 1/2 Jahren eine Whippet-Windhündin, sie ist nach wie vor fit, auch wenn sie nicht mehr so extrem viel jagt, wie früher - das Älterwerden scheint sich doch etwas bemerkbar zu machen.

Ich kenne mich leider nicht aus mit dem Unterscheiden von Züchtern und "Vermehrern", wie Sie anklingen lassen.

Aber ich denke, wenn ich von Ihrer Seite her tatsächlich etwas höre, wie ich eine Mischlingshündin-Pinscher  vermittelt erhalten kann, dann kann ich auf Sie vertrauen, denn Sie werden mir sicher die nötigen Hinweise geben - sollte ich auf anderen Wegen zu einer Vermittlung kommen, werde ich natürlich vorsichtig sein und erst einmal versuchen, abzuklären, ob wirklich alles in Ordnung ist, damit ich keinem Vermehrer in die Hände falle, dem es nur um Profit geht.

Ich denke auch, man muß generell sehr sorgfältig und geduldig sein, wenn man sich einen Hund als Begleiter zulegt, denn schließlich ist das ja auf lange Jahre angelegt.

Ihre Hinweise zu den links hatte ich, bevor ich Sie anschrieb, schon erkundet (obwohl ich mich nicht gut auskenne, wie man im Internet "surft").
Auch die Zwergpinscher-Züchterin hatte ich angeschrieben, bislang jedoch keine Antwort erhalten,

abgesehen davon, sind viele Adressen nur mit Telefon-Nummer, diesen Weg werde ich, wenn es sein muß, erst beschreiten, wenn ich über den e-Mail -Weg keine Zwergpinscher-Mischlings-Hündin vermittelt bekommen kann.

Also: Ich habe Geduld und warte gerne, bis ich von Ihnen oder aus Ihrer IG etwas höre !

Nochmals herzlichen Dank !
Freundliche Grüße

Gabriele F.



 Betreff:   Hund zugelaufen, Nähe Berlin
 Datum:         Tue, 20 Jul 1999 14:44:27 +0200
     Von:       An:         gaestebuch@rassehunde.de

Hallo liebe rassehunde.de-Leser,

uns ist vor circa zwei Wochen ein kniehoher, grau-wuscheliger, circa 2 - 3 Jahre alter Mischlingsrüde zugelaufen. Wir haben ihn auf der Autobahn nähe Feldberg eingesammelt. Seine Pfoten waren völlig wundgelaufen, wir denken, er wurde evtl. ausgesetzt??!!! Er ist ein ganzer lieber Kerl, sieht aus wie Buma und muß das Leben auf einem Bauernhof gewöhnt sein, bleibt aber auch brav in der Wohnung.
Wir haben alle in Frage kommenden Tierheime informiert, leider meldete sich keiner. Der Hund hatte nur ein schwarzes Lederhalsband um, ohne Name oder Plakette. Wir waren mit ihm beim TA, der Hund ist gesund und geimpft wurde er auch gleich.  Wir wollen ihm das Tierheim ersparen und suchen nun die Besitzer oder ein neues liebevolles zu Hause für ihn.
Behalten können wir ihn nicht, wir haben selber einige eigene Hunde zu versorgen.  Bitte horcht mal rum und tretet mit mir per email in Kontakt, "Buma" freut sich mit Sicherheit.

Dank Euch im Voraus

Julia



         Betreff:              "rasse"hunde.de
          Datum:              Mon, 19 Jul 1999 18:53:27 +0200 (CEST)
              Von:          
                An:              gaestebuch@rassehunde.de

auf den ersten blick erscheinen die seiten recht gut, obwohl sie von bildern mit mehr oder weniger guter qualität überhäuft sind, so dass mein pc zweimal abstürzte. vor allem den umgang mit dem bildformat jpeg scheinen sie nicht zu kennen ?!
anstatt dem seitenbesucher (richtige) informationen zu geben, zeigen sie nur, dass sie von internet präsenz keine ahnung haben. offensichtlich haben sie noch nie etwas von cgi gehört, da es kein automatisches gästebuch gibt. ich dachte, als "angesehener züchter mit kommerziellen interessessen" könnten sie sich von ihrem vielen geld, dass ihre hunde"zucht" offensichtlich einbringt, einen guten webdesigner und grafiker leisten ?! oder wollen sie damit die "gästebuch"einträge besser kontrollieren, damit keine unerwünschte kritik erscheint?!
außerdem möchte ich noch sagen, dass der preis eines hundes überhaupt nichts zu sagen hat. es gibt auch (kleinere) hunde unter 1000 dm.
beispiel: ein züchter, den ich hier nicht nennen möchte, aber persönlich seit 5 jahren kenne, züchtet dackel. er ist in einem dem vdh angschlossenenm rassehundeverband mitglied und die welpen, deren eltern geprüfte (gebrauchs- und zuchtschau-) hunde sind, geimpft, von einem zuchtwart (wohl auch eine personengruppe, über die sie sich ärgern, vor allem, wenn sie dem "unseriösen" vdh angschlossen ist...) tätowiert und entwurmt sind und die sozialen kontakt zu ihrer mutter und zwei anderen ehemaligen zuchthündinnen haben, 850 dm kosten.
auch ihre hartnäckigen diskussionen mit vdh-zuchtwarten u. a. sind einfach lächerlich, da sie wohl nur den vdh anschwärzen wollen. wie bei allen größeren, mächtigen organisationen hat der vdh feinde. glauben sie denn wirklich, dass die welpen aus dem vdh nicht den zuchtanforderungen entsprechen? ich denke schon, dass es auch hier schwarze schafe gibt (1%), aber dies unnötig in der öffentlichkeit hochzujubeln ist einfach absurd.
was sie betrifft, ich wünsche ihnen noch viel spaß beim "züchten" (was man wohl eher vermehren nennen sollte) und dass sie endlich beweisen können, dass der vdh die schlechtesten welpen deutschlands hat (ironisch gemeint).
auf eine stellungnahme, sofern sie sich dieser kritik gewachsen fühlen, warte ich per email und selbstverständlich in ihrem "gästebuch".

Mit freundlichen grüßen,

Natalie K...

ps: anm. an alle zukünftigen hundehalter: kaufen sie nur hunde mit ahnentafeln aus einem dem vdh angeschlossenen rassehundeverein (ahnentafeln können auch irgendwelche papiere sein, deren für deren richtigkeit keine gewähr übernommen werden kann, sofern sie nicht mit dem zeichen des vdh oder der fci gekennzeichnet sind).
links zu rassehundevereinen sind auf der seite .... :)) Uwe
 

Sehr geehrte Frau K...,

wenn Sie unser Gästebuch etwas intensiver gelesen hätten, wüßten Sie, daß der Uwe auf solche Beiträge wie den Ihren, regelrecht wartet, um abermals und auch wiederholt seine Sach- und Fachkompetenz unter Beweis stellen zu können und natürlich auch an jeder so geführten Disskussion zu wachsen. Stammleser setzten sich schon Bookmarks, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Sie gestatten doch bitte, daß ich auf jede einzelne Ihrer unfundamentierten Phrasen eingehe, oder:

auf den ersten blick erscheinen die seiten recht gut,

Danke

obwohl sie von bildern mit mehr oder weniger guter qualität überhäuft sind, so dass mein pc zweimal abstürzte. vor allem den umgang mit dem bildformat jpeg scheinen sie nicht zu kennen ?!

Ich empfehle, Ihr Betriebssystem zu überprüfen, eventuell mal in eine Arbeitsspeichererhöhung zu investieren. (Im Übrigen funktioniert bei Ihrer angebenen URL nicht einmal eine Verbindung, vielleicht überprüfen Sie doch mal den VC-Eintrag unter "Einstellungen")

anstatt dem seitenbesucher (richtige) informationen zu geben, zeigen sie nur, dass sie von internet präsenz keine ahnung haben.

Ja, richtig! Und ich wunderte mich schon immer, warum bei rassehunde.de sich der Zähler schon mehrfach überschlagen hat? Offensichtlich sind unsere mehr als 80.000 Zugriffe vom 1.07.1998 bis dato der Beweis für die schlechteste Internetpräsenz im WEB, oder??

offensichtlich haben sie noch nie etwas von cgi gehört, da es kein automatisches gästebuch gibt. ich dachte, als "angesehener züchter mit kommerziellen interessessen" könnten sie sich von ihrem vielen geld, dass ihre hunde"zucht" offensichtlich einbringt, einen guten webdesigner und grafiker leisten ?! oder wollen sie damit die "gästebuch"einträge besser kontrollieren, damit keine unerwünschte kritik erscheint?!

Oh ey, soviel Intellegent? Mann ey, dies is abber stark, ey? Gut geschnallt, weiter so!!

Ich denke, daß Sie auch hier Recht haben, zumindest was das Gästebuch anbelangt, aber diese Homepage möchte nicht der unmoderierte "Meckerbriefkasten" deutscher Hundehalter werden, weshalb wir schon gerne diese Form des Gästebuches wählten und pflegen. Aber wie auch Sie sehen können, werden doch tatsächlich alle Zuschriften auch übernommen, oder?
Wieviel Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de von CGI, Perl und Javascript versteht, stellt z.B unser vereinsunabhängigen
Hundeveranstaltungskalender, welcher auch von Ihnen online gefüllt werden könnte, täglich unter Beweis.

......

... komentarlos, da schon sehr oft drüber geschrieben wurde

auch ihre hartnäckigen diskussionen mit vdh-zuchtwarten u. a. sind einfach lächerlich, da sie wohl nur den vdh anschwärzen wollen. wie bei allen größeren, mächtigen organisationen hat der vdh feinde.

Was, Wo, Wie , Wer??? Kann man denn tatsächlich einen VDH "anschwärzen" ? Das liegt uns und insbesondere mir aber nun wirklich absolut fern, Frau K...!!

glauben sie denn wirklich, dass die welpen aus dem vdh nicht den zuchtanforderungen entsprechen?

Sehr geehrte Frau K..., wollen Sie mir etwa unterstellen, an irgendeiner Stelle auf dieser HP behauptet zu haben, daß die Welpen aus dem VDH nicht den Zuchtanforderungen des VDH entsprechen? Ich bitte denn doch, daß´Sie mir bitte die entsprechenden Textpassage(n) näher bezeichnen!!

Aber auch für Sie noch mal: Unsere Aufklärungsarbeit richtet sich weder gegen die vielen auch im VDH seriös züchtenden autorisierten Rassehundezüchter, welche, entsprechend der Satzung des VDH, die tatsächliche Hobby-Hundezucht betreiben, noch gegen die Zuchtanforderungen oder gegen die VDH - Welpen. Vielmehr richtet sich unsere Argumentation und unsere Aufklärungsarbeit gegen die, sich  im VDH versteckenden, gewerblichen Rassehundezüchter, welche satzungswidrig in Vorständen sitzen, unter dem Deckmantel der Vereinszugehörigkeit an eine Steuerbefreiung glauben und dann noch den großen Werbemund aufreißen und mit Unwahrheiten, Täuschungen und wettbewerbsrechtlich relevanten Sprüchen die vielen tausenden, tatsächlich durch den Gesetzgeber zur Hundezucht autorisierten, Hundezüchter, welche, eben der Ehrlichkeit wegen, nicht dem VDH angehören, in der Öffentlichkeit diffarmieren, verleugnen und beleidigen.
In Kürze wird es diesbezüglich ein Exemple geben, welches Schlagzeilen machen wird und mindestens zwei erneute Ausschlüsse aus dem VDH zur Folge haben müßte. Aber zu gegebener Zeit hierzu mehr...

Kurz und deutlich, Frau K..., die Scheinheiligkeit, die Vetternwirtschaft, die Steuerunehrlichkeit, die falschen Behauptungen in den Werbeaussagen des VDH - Marketings und der Fakt, daß sehr viele "reinrassige Welpen ohne Papiere" auch von VDH - Züchtern annonciert werden, um die Satzungen zu umgehen, u.u.u. ....
Ich glaube hier wird es Zeit, die tatsächlichen Hobbyzüchter im VDH zu schützen und der Unterwanderung des, eigentlich guten und auch von mir begrüßten, Vereins- und Verbandskonzeptes Einhalt zu gebieten.

ich denke schon, dass es auch hier schwarze schafe gibt (1%), aber dies unnötig in der öffentlichkeit hochzujubeln ist einfach absurd.

Lassen Sie uns die Festlegung der Prozentzahlen bitte auf einen späteren Termin verlegen, wenn o.g. Exemple die Schlagzeilen durchlaufen hat, Frau K..., auch Sie werden staunen, was da alles unter der Decke bereits kocht!!

was sie betrifft, ich wünsche ihnen noch viel spaß beim "züchten" (was man wohl eher vermehren nennen sollte) und dass sie endlich beweisen können, dass der vdh die schlechtesten welpen deutschlands hat (ironisch gemeint).

Vielleicht darf ich Ihnen ja doch empfehlen, diese Homepage etwas aufmerksamer zu lesen (derzeitig über 1.000 Seiten zum Thema "Hund"), damit Sie vielleicht erkennen, daß es nicht unser Ziel ist, die Welpen aus dem VDH zu bewerten. Im Übrigen erledigt das der VDH ganz alleine und sehr effektiv. Was glauben Sie Frau K..., warum Rassehunde aus der UCI; der EHU, der IHU, der ACI und vielen ungenannten Dachverbänden zu den VDH - Veranstaltungen nicht zugelassen werden?  Doch wohl nur, weil die Marketingstrategen des VDH befürchten, Stierand oder sonst ein anderer "Nicht-VDH-" Züchter würde, bei neutralen Richtern (soll es ja auch noch geben, selbst im VDH), mit seinen Spitzentieren vor den Augen der immer breiten Öffentlichkeit sämtliche Pokale abräumen, oder?? Vielleicht haben Sie ja eine interessante andere Begründung, warum der VDH den direkten Vergleich der züchterischen Arbeit scheut? Wir sind hoch interessiert, Frau Kanther.

auf eine stellungnahme, sofern sie sich dieser kritik gewachsen fühlen, warte ich per email und selbstverständlich in ihrem "gästebuch".

so soll es denn sein, frau K...

Mit freundlichen grüßen,

Natalie K....

ps: anm. an alle zukünftigen hundehalter: kaufen sie nur hunde mit ahnentafeln aus einem dem vdh angeschlossenen rassehundeverein (ahnentafeln können auch irgendwelche papiere sein, deren für deren richtigkeit keine gewähr übernommen werden kann, sofern sie nicht mit dem zeichen des vdh oder der fci gekennzeichnet sind).

Im Übrigen kann auch im VDH niemand mehr die Gewähr für die Richtigkeit der Angaben auf den Ahnentafeln der, dem VDH angeschlossene,n Vereine guten Gewissens übernehmen. Auch Sie nicht Frau Kanther!!
Garantiert, Frau K..., würde kein Vorstandsmitglied persönlich die Gewährleistung für die Richtigkeit der Angaben übernehmen, da auch im VDH nur ungeprüft eingetragen werden kann, was der jeweilige Züchter und Deckrüdenhalter angibt, oder ?
Dies ist spätestens seit vorigem Jahr so, als ein durchaus renomierter und in den Reihen des VDH (aber offensichtlich nur dort) auch anerkannter VDH - , die Bezeichnung "Züchter" fällt mir hier besonders schwer, Ganove, aus den Reihen des VDH ausgeschlossen wurde, weil er ertappt wurde, als er (übrigens wohl nicht das erste Mal) für, von Polen illegal importierte, Hundewelpen die ach sooft "gerühmten", "die Richtigkeit der enthaltenen Angaben gewährleistenden" Ahnentafeln des VDH ausstellen ließ.

Was und vor allem wie gewährleistet ein "Zeichen" Irgendetwas?? Sollten also die Angaben nachgewiesener Weise mal nicht stimmen, muß ich meinen Gewährleitungsanspruch also gegen ein "Zeiche"n durchsetzen?? oder wie muß ich Ihre obige Aussage verstehen?



 Betreff:        Welpen und Züchterliste
 Datum:        Fri, 16 Jul 1999 20:26:05 +0200
     Von:        An:        gaestebuch@rassehunde.de

Klasse,
ich suche einen Welpen, aber in ihrer Züchterliste gibt es keine Addressen oder Telefonnr. -
wie bitte soll ich Kontakt aufnehmen mit den Züchtern ?

Ich suche einen Collie Welpen Black Tri, Hündin nicht älter als 12 - 14 Wochen, gut geprägt auf
den Menschen, sollte später möglichst zur Zucht geeignet sein.
Biete Familienanschluß, gute Pflege und viel Auslauf auf ländlichem Hof mit einigen freundlichen anderen Hunden.

Wäre toll, wenn Sie mir helfen könnten. Danke,
Petra Roth-Leckebusch
 

Sehr geehrte Frau Roth-Leckebusch,

Familie Fuchs ist derzeitig tatsächlich die einzige Züchterfamilie, welche bereit war, für die Veröffentlichung und somit den für Sie kostenlosen Zugang zu den Kontaktdaten den Unkostenbeitrag in Höhe von 10,- DM / Monat zu bezahlen.

Die anderen auf dieser Liste stehenden Züchter sind eben noch der Meinung, im Internet ist alles umsonst. Da aber unser Angebot, die Homepage "rassehunde.de" Kosten verursacht, sind wir auf diese Kostendeckungsbeiträge angewiesen.

Wenn Sie nun eine (oder alle) dieser Züchterfamilie kontaktieren möchten, erhalten Sie selbstverständlich auch die Anschriften, Telefonnr. und so weiter.

Hierzu überweisen Sie bitte auf unser Konto je gewünschter Anschrift 10,- DM.

Bitte nennen Sie unbedingt den Zahlungsgrund:
Namen der Züchter / Collieliste / Ihren Namen / Datum

unmittelbar nach dem Zahlungseingang senden wir Ihnen dann die Daten per e-mail.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Stierand
http://www.rassehunde.de
(+49) 034601 22473



 Betreff:        Hundehüttenchat
 Datum:        Wed, 14 Jul 1999 15:47:00 EDT
     Von:        An:        welpenmaster@rassehunde.de
 

Lange habe ich nach einem Chat gesucht wo ich mich mit anderen HUNDELIEBHABERN!!! austauschen kann. Dann kam ich zu ihrer Seite und zu dem Chat. Vielleicht sollten sie mal diesen Chat überprüfen.
Dort wird über alles andere gesprochen, aber nicht über Hunde. Was soll denn das???
Im übrigen finde ich diese Gästebucheinträge zum kotzen. Toleranz spielt wohl keine Rolle mehr. Wenn man mit irgenjemand Streit bekommt, dann mit einem anderen Hundehalter. Das ist dieses für mich typische Hundehalterverhalten.
Widerlich.
Übrigens sind auch wir bei unserem ersten Hund auf einen "Hundehändler" reingefallen. Der Name ist Le... (Name der Redaktion bekannt) aus Heinsberg. Er war dem vdh angeschlossen. Und er züchtet immer noch. Im vdh ist er wohl nicht mehr. Gott sei dank ist unser Hund aber kerngesund. Nur Würmer hatte er. Deshalb haben wir, als wir noch einen zweiten Hund dazuhaben wollten, keinen reinrassigen genommen. Es gibt genug Hunde die sich wild vermehren und so haben wir uns einen Mischling gekauft. Und der ist besser als jeder reinrassig Schäferhund es sein könnte. Denn wir vertrauen keinem "Züchter" mehr. Schon gar nicht den von Schäferhunden und insbesondere nicht wenn jemand mehr als eine Rasse züchtet. Zucht ist für mich Massenproduktion.

Das nur mal so am Rande. Ich hätte aber gerne eine Antwort auf den Hundehüttenchat. Denn das ist echt unverschämt was da abläuft.

Viele Grüße
Chayenn

Hallo Chayenn,

ja das mit dem Hundehüttenchat ist so eine Sache. Unser Chat, ist ein Chatsystem eines externen Diensteanbieters. Das hat den Vorteil, daß Du dort immer Leute antriffst. Bei hund.ch gibt es neuerdings auch einen Chat (ca. seit sechs Monaten) nur ist dieser meistens unbesetzt. Wir entschieden uns genau aus diesem Grund für den Chat des externen Anbieters. Wie das eben im Leben immer ist: Alles gute fällt selten zusammen.

Gestatte uns bitte, den Rest unkommentiert stehen zu lassen.

mit freundlichen Grüßen

Dein ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de



 Betreff:         Pyrenaeen Hund
 Datum:         Sat, 10 Jul 1999 17:08:20 +0100
    Von: 
      An:          Pyrenaeen@Rassehunde.de

Hallo,

senden Sie mir bitte Züchter Adressen (zwecks: Kauf eines Hundes) wenn möglich Rhein/Main Gebiet.

Vielen Dank
Franz Conrad

Hallo, Herr Conrad,

vielen Dank für Ihren Besuch bei rassehunde.de und Ihr weiterführendes Interesse an den Züchterlisten der Pyrenäen Berghunde. Leider wählten die Züchterfamilien Friedrich, Janes und Aeschbacher jeweils den kostenlosen Züchterlisteneintrag. Deshalb sind die Kontaktmöglichkeiten etwas eingeschränkt und erst möglich, nachdem Sie auf unser Konto 10,- DM / je gewünschter Adresse, welche wir Ihnen unmittelbar nach dem Zahlungseingang an dier hier verwendete e-mail-adresse zusenden, überwiesen haben.

Bitte benutzen Sie unbedingt folgenden
Zahlungsgrund: Pyrenäen - Liste /Namen der Züchter / Conrad / 12.07.99, wenn Sie 10,- ; 20,- oder 30,- DM auf das Konto überweisen.

Erfolg hat einen Namen:
" http://www.rassehunde.de "

mit freundlichen Grüßen Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de

Uwe Stierand
(+49) 034601 22473



 Betreff:        Welpen
 Datum:        Sun, 11 Jul 1999 13:48:01 EDT
     Von:        An:        rhodesian-ridgeback@rassehunde.de

Hallo,

wir suchen einen Rhodesian -Ridgeback Welpen.

Hiermit bitten wir um Übersendung der Züchterliste. Im voraus vielen Dank.

Hallo, Herr / Frau Cimba,

vielen Dank für Ihren Besuch bei rassehunde.de und Ihr weiterführendes Interesse an den Züchterlisten der Rasse Rhodesian Ridgeback. Leider wählten Frau Boldt und Frau Bald-Dornhöfer jeweils den kostenlosen Züchterlisteneintrag. Deshalb sind die Kontaktmöglichkeiten etwas eingeschränkt und erst möglich, nachdem Sie auf unser Konto 10,- DM / je gewünschter Adresse, welche wir Ihnen unmittelbar nach dem Zahlungseingang an dier hier verwendete e-mail-adresse zusenden, überwiesen haben.

Bitte benutzen Sie unbedingt folgenden Zahlungsgrund: Rhodesian - Liste / Cimba / 12.07.99, wenn Sie 10,- oder 20,- DM auf das Konto überweisen

Erfolg hat einen Namen:
" http://www.rassehunde.de "

mit freundlichen Grüßen Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de

Uwe Stierand
http://www.rassehunde.de

(+49) 034601 22473



 Betreff:        Rassehund
 Datum:        Mon, 12 Jul 1999 16:26:17 EDT
     Von:        An:        ratgeber@rassehunde.de

Hallo Ratgeber!
Toll, bis heute habe ich gedacht bzw. wurde angeraten ein Welpe ab 6. Woche zu nehmen. Gut das ich mich vorher erkundige.
Ich habe eine Frage: Leider finde ich hierzu keinen Züchter, meine Suche war auch bei Euch erfolglos. Wir suchen einen Rodesien Riske Back Welpen. Gibt es in Niedersachsen einen Züchter oder in der Nähe?
Es wäre gut, wenn ich bei Euch Erfolg habe.
Vielen Dank.
Freundliche Grüße
Rene Müller

Hallo, Herr Müller, Renè,

vielen Dank für Ihren Besuch bei rassehunde.de und Ihr weiterführendes Interesse an den Züchterlisten der Rasse Rhodesian Ridgeback. Leider wählten Frau Boldt und Frau Bald-Dornhöfer jeweils den kostenlosen Züchterlisteneintrag. Deshalb sind die Kontaktmöglichkeiten etwas eingeschränkt und erst möglich, nachdem Sie auf unser Konto 10,- DM / je gewünschter Adresse, welche wir Ihnen unmittelbar nach dem Zahlungseingang an dier hier verwendete e-mail-adresse zusenden, überwiesen haben.

Bitte benutzen Sie unbedingt folgenden Zahlungsgrund: Rhodesian - Liste / Müller / 12.07.99, wenn Sie 10,- oder 20,- DM auf das Konto überweisen.

Erfolg hat einen Namen:
" http://www.rassehunde.de "

mit freundlichen Grüßen Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de

Uwe Stierand
(+49) 034601 22473

 Betreff:         Re: Rassehund
 Datum:        Wed, 14 Jul 1999 09:41:22 EDT
     Von:        An:         welpenmaster@rassehunde.de

Guten Tag !
Leider bin ich entäuscht . Dies konnte ich erst nicht glauben , das ich für eine Adresse 10 DM zahlen soll . Das Internet ist groß , vielleicht bekomme ich eine seriöse Firma , die mir sagen kann , wo ich einen Züchter bekomme .
Trotzdem Freundliche Grüße
RM

Es tut uns leid, daß wir Sie enttäuschten, aber Qualität hat nun mal einem Namen: ,rassehunde.de, und der kostet Geld !!



 Betreff:         VDH
 Datum:         Sun, 11 Jul 1999 11:19:41 EDT
     Von:
       An:         gaestebuch@rassehunde.de

hallo uwe,

mit einem schmunzeln habe ich das streitgespräch des Hr.Gro... und ihnen gelesen(online).

es würde mich freuen mehr davon zu erfahren. es ist traurig das sich manche vereine anmassen mehr zu wissen als andere. ich züchte nicht da es schon genug armselige welpen gibt und die tierheime auch schon überfüllt sind, besonders mit rassen die nur angegriffen werden, da sie halt anders sind, und nicht im TV auch noch beworben werden, das es ja so schöne familienhunde sind.

ABER DAS MAN RASSEN AUSROTTEN WILL BESAGT DOCH NUR DAS WIR UNS IN DER
ENTWICKLUNG ZURÜCKBEWEGEN ! !! ! ! !

MGF  Werner

Hallo Werner,

schön, daß Du wenigstens schmunzeln konntest, somit haben wir ja unser Ziel erreicht. Für unser anspruchsvolleres Ziel, das Lächeln, empfehle ich den Gästebuchthrad mit Herrn XXX vom BCD (Beagle Club Deutschland) und für das Lachen wird in Kürze der Thrad mit Frau H... weitergehen (vorrausgesetzt, wir
werden nicht tatsächlich vom Landgericht Darmstadt zur Löschung verurteilt.

Viel Spaß auch künftig mit und bei rassehunde.de wünscht Dir

Dein ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de und
Uwe Stierand
http://www.rassehunde.de
(+49) 034601 22473


 Betreff:         Fellwechsel
 Datum:         Thu, 8 Jul 1999 00:55:30 +0200
     Von:
       An:         Frau Hirschlinger (Siberian Husky)

Sehr geehrte Frau Hirschlinger,

wir wenden uns heute mit einer - vielleicht ungewöhnlichen- Frage an Sie.

Ihre Adresse haben wir aus dem Internet.

Wir haben zwar keinen reinrassigen Husky, aber eine reinrassige Siberian Husky - American Staffordshire Terrier -Mischung: "Bolle".

Unser Bolle ist jetzt fast neun Monate alt und, so finden wir, eine absolute 50/50 Mischung - mit blauen Augen natürlich - damit "haut" er wirklich alle Leute um.

Nun sagt ja jeder "Ach, das ist aber der Husky oder das ist aber der Staffordshire in ihm".
Na ja, so ganz kann man bei der Mischung aus den beiden Rassen wohl nie so ganz genau sagen wer ihm jetzt gewisse Vorzüge oder Unarten vererbt hat. Aber die Mischung ist schon klasse.

Eine Sache kann aber keiner von den "netten Schlaumeiern" beantworten:

Bolle haart kaum. Und wenn, dann fallen ihm für ca. 14 Tage die Haare so stark aus, dass man glauben möchte, das der Hund doch wohl bald nackt sein muss, so wie er haart.

Es war um Ostern herum ganz extrem, nach zwei Wochen wahr alles vorbei und er haarte fast gar nicht mehr. Jetzt haart er seit fast einer Woche wieder. Man hat uns erzählt, dass ein Husky regelmäßig sein Fell wechselt. Stimmt das? Und wenn ja, wie oft ungefähr. Sie als Züchterin können uns das doch bestimmt sagen. Denn für einen Am. Staff ist das doch eher ungewöhnlich.

Über eine kurze Antwort von Ihnen wären wir sehr dankbar.

Viele Grüße

Barbara Schneider
 

Sehr geehrte Frau Schneider!

Danke für Ihre Mail. Bedingt durch unseren Besuch am Wochenende auf einer Hundeausstellung kommt die Antwort etwas verspätet:
Im Normalfall haart ein Siberian Husky 2 Mal im Jahr - im Frühling und im Herbst, wobei er meist nur die Unterwolle verliert. Alle 2 - 3 Jahre werden die Grannen auch gewechselt.
Aber heuer ist auch bei unseren 14 Huskies alles anders. Der Husky ist doch immer noch ein sehr natürlicher Hund, der mit den Jahreszeiten lebt. Und das Wetter spielt doch wahrlich "verrückt".  Bei uns ist es ein paar Tage sehr kühl (viel zu kalt für die Jahreszeit), da kämme ich alle meine Hunde durch und denke mir, das Abhaaren haben wir jetzt geschafft. Dann kommen ein paar heiße Tage mit 35 Grad und mehr, und die Hunde werfen ihre Unterwolle ab, daß ich entsetzt mich mit Kämmen bewaffne, und von vorne anfange. Wird´s wieder kalt, wird das Abhaaren wieder eingestellt, und ich bin wieder mal der Meinung, es jetzt endlich geschafft zu haben, bis es wieder heiß wird.....
Was sicher absolut erleichternd ist, wenn die Hunde in der Fellwechselzeit gebadet werden. Das lose Haar löst sich viel leichter und auch schneller. Beim normalen Fellwechsel bei normalen Wetterverhältnissen wiederholen wir das Bad in 2 Wochen, und haben es dann normalerweise wirklich geschafft. Heuer ist einfach alles ganz anders.  Und so fangen wir immer wieder von vorne an!
Ich freue mich sehr, daß Sie mit Ihrem Bolle so glücklich sind.

Alles Gute für die Zukunft

Und hundliche Grüße an Bolle!

Edith Hirschlinger



 Betreff:        Seriöse Züchter-oder nicht?!
 Datum:        Thu, 8 Jul 1999 14:18:42 +0200
     Von:        An:        gaestebuch@rassehunde.de

Guten Tag Herr Stierand,
ich habe mittlerweile viele interessante Sachen auf Ihren Sites gefunden und finde den Aufbau Spitzenklasse, aber was soll die Herumstreiterei über VDH Züchter? Ich bin mit Sicherheit auch kein großer Freund des VDH,und dessen Machenschaften, da der sogenannte " Aldteutsche Schäferhund", der eigentlich ein "Deutscher Schäferhund mitteldeutscher Schlag" ist, ein sogenanntes "Abfallprodukt" des S.V.und im FCI keine Anerkennung findet. Aber gibt es in unseren Reihen nicht auch genug " schwarze Schafe", die es nach dem Verkauf eines Welpen in keinster Weise interessiert, was mit dem Tierchen überhaupt passiert und wie es sich weiterentwickelt?
Ich finde soetwas weitaus schlimmer und kann mit ruhigem Gewissen sagen, daß ich meinen Welpenkäufern JEDERZEIT mit Rat und Tat zur Seite stehe.

UND DAS WIRD AUCH SO BLEIBEN!!!

Anke Wundrock

Zum Eintrag in Ihre Züchterliste möchte ich noch anmerken, daß es mir nicht gelungen ist, mich dort einzutragen. -eigentlich Schade-

Sehr geehrte Frau Wundrock,
Dankend für Ihre Zeile gebe ich Ihnen hiermit einen wichtigen Tip für die Züchterlisteneintragung:
bitte füllen Sie jedes Feld aus, auch wenn Sie zum Beispiel keine Homepage haben sollte in dem entsprechenden Feld z.B. "keine" drinstehen. Auf diese Weise werden sicherlich auch Sie erfolgreich das Formular absenden.

Zum Thema VDH äußere ich mich Ihnen zu Liebe also hier nicht. Schwarze Schafe gibt es sicherlich überall, nur bestreitet deren Existenz in den eigenen Reihen kein anderer Verband so energisch wie der ... . Da gehört Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit her, welcher wir uns verschrieben haben.

mit freundlichen Grüßen

Uwe Stierand
http://www.rassehunde.de
(+49) 034601 22473



Betreff:         Hunde
Datum:         Thu, 8 Jul 1999 02:38:25 EDT
    Von:
      An:         gaestebuch@rassehunde.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihre Internetseiten sind absolut interessant gemacht. Ich habe mich gern hier aufgehalten. Was ich vermisse ist allerdings, welche Ansprüche ein Hund an seine Besitzer stellt.

Danke,

Wir haben einen kleinen Langhaardackel als Familienmitglied 13 Jahre lang in unserer Familie gehabt. Kürzlich mußte er eingeschläfert werden, da er an schlimmster Dackellähme litt. Alle waren furchtbar unglücklich.
Wir haben 2 Söhne, Jasper, unser Dackelchen war unser aller 3. Kind. Er ist zusammen mit den Kindern aufgewachsen.

Nun überlegen wir, einen Boxer anzuschaffen, wissen aber nicht, woher wir einen entsprechenden Hund bekommen. Welche Ansprüche stellt ein Boxer an seine Familie. Kann er auch mal 4 Stunden allein sein? (War bei Jasper kein Problem), Wir wohnen in der 2. Etage kann er das auch nach einigen Jahren noch bewältigen? (unseren kleinen Dackel haben wir getragen).

über den Boxer informieren wir Sie bereits in unserem Rasselexikon. Weitere Fragen beantworten gerne die Züchter auf unserer Deutscher Boxer - Züchterliste.

Was kostet ein Boxer bei einem seriösen Züchter? Wir würden uns gern auch die Eltern ansehen und wie diese gehalten werden. Doch zunächst sind wir auf der Suche nach einem Züchter.

Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de


Betreff:         Border Collie
Datum:         Wed, 30 Jun 1999 14:15:31 EDT
   Von:       An:          webmaster@rassehunde.de

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich suche Border Collie Welpen. Ich habe auch schon Züchter gefunden die welche abgeben wollen, aber ich bekomme ihre Anschriften nicht raus.
Können Sie mir da vielleicht weiterhelfen?

Vielen Dank im voraus.

Mit Freundlichen Grüßen
                                                Sven Kramer

Sehr geehrter Herr Kramer,

die auf unserer Border Collie - Züchterliste vermerkten Züchter wählten bei uns den kostenlosen Eintrag, weshalb nicht der Link zu den Kontaktdaten gelegt wurde. Diese Kontaktdaten können Sie aber trotzdem von uns erhalten, indem Sie einmalig 10,- DM / pro gewünschter Anschrift an uns überweisen.

Teilen Sie uns doch bitte mit, ob Sie eine oder mehrere Adressen haben möchten und welche.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Stierand
(+49) 034601 22473



Betreff:        Rottweiler
 Datum:        Wed, 30 Jun 1999 08:02:12 +0200
    Von:
      An:        geschaeftsleitung@rassehunde.de

suche einen rottweiler rüde ca. 1 jahr alt

Reiner Lutz



Betreff:        Golden Retriever
Datum:        Tue, 29 Jun 1999 17:10:06 +0200
    Von:
      An:        geschaeftsleitung@rassehunde.de

Sehr geehrter Herr Stierand

ich möchte mir eienen Golden Retriever kaufen, daher möchte ich an fragen, ob sie mir eine Züchterliste mailen könnten. Die Züchter sollten nicht all zu weit weg sein von Erlangen ( Bei Nürnberg).

Meinen ersten Golden Retriever hatte ich vom Zwinger  " von der Urfahr", doch  dort wird seit 2 Jahren leider nicht mehr gezüchtet.

Auf eine Antwort von Ihnen würde ich mich sehr freuen

Mit freundlichem Gruss

Sabrina-Verena Kirves

Sehr geehrte Familie Hernandez,
Wir können Ihnen selbstverständlich eine Züchterliste zusenden:
http://www.rassehunde.de/zucht/zuechter/hundezucht/hunderassen/retriever_z/golden/golden-liste.html

Sollten Sie Interesse an einem Züchter haben, welcher nicht durch Anklicken des Namens zu den Ktdaten verlinkt wurde, liegt es daran, daß es sich um einen kostenlosen Züchterlisteneintrag handelt. Hier senden wir Ihnen gerne die Daten per e-mail zu nachdem Sie uns auf unser Konto10,- DM je gewünschter Züchteranschrift als Kostendeckungsbeitrag überwiesen haben.
Gerne recherchieren wir auch in unserem Bestand und teilen Ihnen zuvor mit, wieviel Züchteradressen in Ihrer unmittelbaren Region vorliegen.
Unser Welpenbestand

mit freundlichen Grüßen

Uwe und Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de



Betreff:       amstaff welpen mit foto
Datum:       Tue, 29 Jun 1999 16:54:10 +0200
    Von:       Rassebetreuerin bei rassehunde.de,       An:            CC:       welpenmaster@rassehunde.de

hallo stefanie,

ob und welcher amstaff welpe zu euch paßt, kann ich natürlich via internet nicht beurteilen da ich euch ja nicht kenne ich möchte nur soviel sagen, daß der amstaff ein sehr bewegungsfreudiger hund ist welcher täglich seine bewegung und abwechslung braucht, wenn ihr also in eurer freizeit lieber auf dem sofa liegt und fernseht statt an der frischen luft zu sein solltet ihr euch für eine andere rasse entscheiden, hier sollte man sich ealistisch selbst beurteilen, unsere hunde z.b. gehen täglich 1 stunde spazieren in der feldmark, ca. 3 x wöchtl. fahrradfahren, 3 x wöchtl. auf den hundeplatz zur unterordnung, und zum tunierhundesport, zur fährtenarbeit, zusätzl. fahren wir an den wochenenden entweder zu ausstellungen oder zu tunieren, also wie du siehst ziemlich viel aktion, nun gut das
braucht aber nicht jeder amstaff er braucht eine konsequente erziehung, er muß wissen wo sein platz im rudel ist sonst übernimmt er irgendwann das zepter zu hause, wenn ihr ein kind habt, wisst ihr ja schon was es heißt erziehungsfehler zu machen, das gleiche gilt beim hund, wer mit der kindererziehung nicht zurecht kommt, sollte sich auch keinen hund anschaffen, bei genügend bewegung ist der amstaff durchaus ein guter wohnungshund, er bellt wenig, zwingerhaltung z.b. im Schrebergarten würde ich perönlich ablehnen, der amstaff möchte immer bei seinen menschen sein
desweiteren ist der amstaff kein hund den man unbeaufsichtigt einfach überall herumlaufen lassen kann, er würde ausbüchsen und die welt erkunden, sicherlich käme er irgendwann wieder ,es würde aber warscheinlich  ständig auseinandersetzungen mit anderen hunden geben da er kein sehr unterwürfiger hund ist, er ist sehr selbstsicher
gegenüber anderen hunden und geht auch keiner rauferei aus dem weg, ein amstaff würde niemals den schwanz einklemmen und schreiend wegrennen der geht lieber vorwärts,

direkt in köln einen züchter kenne ich nicht, für einen guten hund solltet ihr schon einige kilometer fahren, ebenso solltet ihr euch mehrere züchter anschauen bevor ihr euch entscheidet

ich habe mal ein paar züchter rausgesucht die zumindestens in der nähe sind

korsten    tel: 0217......
jozic        Tel: 210........
prinz        tel: 0213.........
skoda       tel: 02436......
lenz        tel: 02191........
semerak    Tel: 0234 ...........
kruft        Tel. 02327 ...........
blasberg    tel: 0208........

selbstverständlich könnt ihr auch gern einmal bei uns vorbeikommen, unser nächster wurf fällt warscheinlich im dez 99 wenn alles gut geht

für die o.g. züchter kann ich natürlich keine garantie geben es handelt sich hier um vdh züchter die nach den vdh richtlinien züchten

so, falls du noch fragen hast melde dich ruhig mal wieder viele grüße aus bremerhaven

fam heim
(rassebetreuerin bei rassehunde.de und Kalenderobmann für den American Staffordshire Terrier - Kalender)
an bei kleines pic von unseren welpen



Betreff:         Suche Zuchter
Datum:         Tue, 29 Jun 1999 13:11:18 +0200
   Von: 
    An:          gaestebuch@rassehunde.de

Ich suche Zuchter fur Australian Terrier oder Coton de Tulear
Email:
Sehr geehrter Herr Lebherz,

schauen Sie doch einfach mal in unserem
Hundeveranstaltungskalender nach, dort finden Sie Veranstaltungen, welche dem Coton de Tulear gewidmet sind. Auf solchen Veranstaltungen treffen Sie auch immer Züchter dieser Rassen an.

mit freundlichen Grüßen

Uwe und Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de



Betreff:
Datum:         Mon, 28 Jun 1999 15:46:19 +0200
   Von:  Gibt es Besucher bei rassehunde.de, welche Herrn Deininger weiterhelfen können? Kennen Sie Jemananden, der Jemanden kennt, der sagen kann, ob es in Europa, und hier im deutschsprachigen Raum, Jemanden gibt, der weiß wo Einer wohnt, der einen Bekannten hat, welcher.......?
Bitte helft uns doch mal!


Betreff:         Gehnemigungspflichtig?
 Datum:         Fri, 25 Jun 1999 14:43:26 +0200
    Von:
     An:          shop@rassehunde.de

Sehr geehrte Damen und Herren!
Eine Frage zu Ihren Zwingern:
Sind diese von der Gemeinde genehmigungspflichtig, bzw. muß ein Bauplan eingereicht werden?

Für eine baldige Antwort wäre ich sehr dankbar!
MfG
Bianca Reinhard

Sehr geehrte Frau Bianca Reinhard,

Die Frage generell zu beantworten wäre sicherlich unseriös, da uns die landesspezifischen Baugesetzbücher nicht bekannt sind. Für Sachsen - Anhalt gilt ein deutliches "Nein", solange der Umbaute Raum weniger als 30 Kubikmeter beträgt.
Es ist also durchaus denkbar, daß in anderen Bundesländern, andere Bauordnungen bestehen. Geben Sie uns doch bitte mal die Größe des von Ihnen gewünschten Zwingers an und teilen Sie uns bitte das betreffende Bundesland mit, dann übernehmen wir für Sie auch die Recherche bezüglich der Beantwortung Ihrer Frage.

mit freundlichen Grüßen

Uwe Stierand
http://www.rassehunde.de
(+49) 034601 22473

 Guten Morgen Herr Stierand!

 Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort!
 Nun zu dem von mir gewünschten Zwinger:
 ich bräuchte 3 Zwinger mit jeweils 6qm, diese möchte ich gerne in einem  angemieteten Grundstück aufstellen. Aber da ich aus Bayern komme, fürchte ich  eventuelle Probleme. Ich habe von Bekannten zwar gehört, daß Hundezwinger,  insofern diese kein festes Fundament besitzen, nicht genehmigungspflichtig  sind, die bei uns zuständige Behörde sieht das aber wieder anders!
Aber es muß doch da irgendwelche festen Vorschriften geben!
 Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir weitere Informationen geben  könnten!

 MfG
 Bianca Reinhard

Wir antworteten natürlich prombt un umgehendst.



Betreff:         Rassebetreuer Rottweiler
Datum:         Fri, 25 Jun 1999 09:32:43 +0200 (MEST)
   Von: 
     An:          Gaestebuch@rassehunde.de

Hallo Herr Stierand,
ich habe ein paar Fragen an Ihren Rassebetreuer Rottweiler Herrn Sticha.

Vor einem Monat habe ich mir einen ADRK Rottweiler gekauft. Der Rüde ist jetzt drei Monate. Hier meine Fragen:

Welche Sportart würden Sie mir empfehlen (Schutzhund, Agility etc.)
Wann soll ich damit anfangen?
Wie soll ich anfangen?

Übrigens, in Ihrer Rassebeschreibung steht, daß Rüden bis zu 70 kg wiegen.
Mir hat man gesagt, daß 60 kg bei 68 cm schon fast zuviel wären.

Ich freue mich sehr auf Antwort.

Viele Grüße

Alma
 

Georg Sticha (Rassebetreuer bei rassehunde.de) schrieb:
ÖRSHS
Hallo von der Österreichischen Rottweiler Sporthundestaffel -
Rassebetreuer der Rottweiler bei rassehunde.de

Sehr geehrte Fr. Alma

Vorerst Danke für Ihre Anfrage bei rassehunde.de. Es zeigt wie wichtig es ist, daß man sich an jemanden wenden kann.

Zu Frage 1:

Grundsätzlich können Sie mit Ihrem "Rotti" jede Sportart trainieren. Durch seine körperlichen Eigenheiten, werden die Erfolge in manchen Sportarten vielleicht nicht überdurchschnittlich sein.

Ich persönlich würde Ihnen raten, im Schutzhundesport Ihr Ziel zu suchen, da meiner Meinung nach die Schutzhundeklasse die "KÖNIGSDISZIPLIN" des Gehorsams ist.

In der Schutzhundeklasse wird der Hund in 3 Disziplinen ausgebildet, welches große Anforderungen an Ihren Hund bzw. auch an SIE stellt ( Fährte - Unterordnung - Schutzarbeit )

Ein Fehler wäre es, sich auf "BIEGEN UND BRECHEN" auf eine Sportart einzustellen, denn ich finde, daß Ihnen und dem Hund das trainieren "SPASS" machen sollte.

Das ein "Schutzhund" aggressiv oder unberechenbar wird, ist und bleibt ein "MÄRCHEN", welches sich die Gegner dieser Hundesportart einfielen ließen. Im Gegenteil: Bei richtiger Ausbildung ( über Beutetrieb ) wird Ihr Hund ausgeglichener im Wesen sein, als ein untrainierter Artgenosse.

zu Frage 2:

Ich persönlich begann schon mit meinen 9 Wochen alten Hund das Fährtentraining ( aufs Alter abgestimmt ).

Da der Rottweiler ein gewisser "Spätstarter ist, möchte ich Ihnen den Rat geben: " Lassen Sie ihn "Kind" sein, und richten ( im Verein ) Sie den Hund noch nicht ab.

Erziehen Sie den Hund mit Gefühl ( und viel Futter ). Schaffen Sie zwischen sich und dem Hund ein Vertrauensverhältnis ( "Band der Verständigung" ), welches nicht durch unnötige Konflikte geschwächt wird.

Das Grundübel der meisten Vereine ist: Im Welpenkurs geht man mit anderen Hunden im Kreis, und zerrt so lange an der Leine, bis der Hund AUFGIBT.

Gute Welpentrainer haben erkannt, das nur EINES in dieser Ausbildungsphase wichtig ist:

"Das Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen Hund und Hundeführer zu stärken, bzw. mittels POSITIVER MOTIVATION zu erzeugen. Kein "Fuß" ect. ist wichtig, denn die Erfahrung zeigt, daß Hunde im Welpenalter ( 2 - ca. 8 Monate ) zwar  "FOLGEN", allerdings im sogenannten "HALBSTARKENALTER" plötzlich alles "vergessen".

Da der Rottweiler ein sehr sensibler Hund ist, kann man über die herkömmliche   Abrichtemethodik mehr "kaputt" als "gut" machen.

In unserem Verein werden sämtliche Hunde ab dem 1. Trainingstag ( gleich   welchen Alters) OHNE LEINE ausgebildet, und die sportlichen Erfolge der Vergangenheit beweisen, daß dies der RICHTIGE Weg sein dürfte.

zu Frage 3:
Bevor Sie mit Ihren Rottweiler  trainieren, möchte ich Ihnen den Rat geben
Fachlektüre zu lesen.

Meine persönlichen Favoriten:
Das große Rottweilerbuch - Kynos Verlag v. Andrew H. Brace - Alles über die Rasse
Gottfried Dildei - Bücher und Video´s - Fährte, Unterordnung, Schutzarbeit
Doz. Ekard Lind - Bücher und Video´s - Richtig Spielen mit dem Hund, Spielend Motivieren
 

zu Frage 4:
Bei der Gewichtsangabe  hat sich leider der "Druckteufel" eingeschlichen. Es sollte richtig heißen:

Rottweilerrüde: ca. 48 - 55 kg / Meine Sporthunde haben ca. 50 kg

Zum Abschluß: Wenn sich weitere Fragen stellen, scheuen Sie sich nicht, UNS, IHR ...einfach tierischen Team bei rassehunde.de, zu kontaktieren.

In unsere unten angeführten Homepage können Sie sich weitere Einblicke zum Thema Rottweiler-Abrichtung ect. holen.

Viel Spaß mit Ihrem ROTTWEILER!

mit freundlichen Grüßen

Sticha Georg

Rassehundebetreuer bei rassehunde.de und  Obmann der Österreichischen Rottweiler Sporthundestaffel

 http://oershs.here.de
 http://rottweilerclub.here.de
 http://rottweiler.clickdown.de



Betreff:         Suche guten Züchter
Datum:         Thu, 24 Jun 1999 13:04:17 +0100
   Von:       An:          suchhilfe@rassehunde.de

Hallo,

ich suche guten und seriösen Züchter von Bloodhounds. Möglichst in Deutschland, denn da bin ich bis jetzt auf noch keinen gestoßen.

vielen dank im vorraus

mfg Stephanie

Wer kann helfen?



Betreff:        cocker spaniel braun
Datum:        Mon, 21 Jun 1999 13:58:32 +0200
    Von:
. Neumeier
     An:        geschaeftsleitung@rassehunde.de

bitte nennen sie mir eine adresse von einem seriösen cocker spaniel -züchter

mit freundlichen grüßen

a. neumeier

Sehr geehrter Herr Neumeier,

Die Cockerspaniel - Züchterliste finden Sie hier und hier.
Sollten Sie Interesse an einem Züchter haben, welcher nicht durch Anklicken des Namens zu den Kontaktdaten verlinkt wurde, liegt es daran, daß es sich um einen kostenlosen Züchterlisteneintrag handelt. Hier senden wir Ihnen gerne die Daten per e-mail zu nachdem Sie uns auf unser Konto10,- DM je gewünschter Züchteranschrift als Kostendeckungsbeitrag überwiesen haben.

Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de



Betreff:         Foxterrier
Datum:         Sat, 19 Jun 1999 13:05:37 +0200
   Von:       An:          suchhilfe@rassehunde.de

Hallo,
 Suche guten Züchter für Foxterrier, kann aber nichts finden.
Würde mich über Hilfe sehr freuen. Am besten wäre PLZ - Bereich 4

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüssen
O. Littau

Sehr geehrter Herr Littau,
leider haben wir derzeitig zu der Rasse Foxterrier noch keine Seiten erstellt, da uns die Zuarbeit eines Züchters dieser Rasse noch fehlt. Auch mit einer Züchteranschrift können wir derzeitig noch nicht weiterhelfen.
mit freundlichen Grüßen

Uwe Stierand



Betreff:              Re: Viele Fragen...
Datum:              Tue, 15 Jun 1999 10:37:44 +0200
   Von:               welpenmaster@rassehunde.de
    An:      
Na dann woll`n wir mal:

Sandy kostow schrieb:

> Sehr geehrter Herr Stierand!
>
> Wir haben noch ein paar Fragen zu Biene. Was einem so alles einfällt, wenn man sich auf seinen > Hund freut.
> Ist sie an die Leine gewöhnt?

Nein, war hier nicht nötig. Aber kennen ja.

> Was bekommt sie zu fressen und wie oft am Tag?

Royal Canin zweimal täglich, wobei Sie eine Tagesration von ca. 5% des
Körpergewichtes als Faustregel beachten sollten. Mit Vollendung des ersten
Lebensjahres wird nur noch einmal täglich gefüttert und mit 1,5 Jahren setzen Sie
bitte wöchentlich einen Fastentag ein.

> Wie ist es mit der Zahnpflege? Reichen da Kauknochen?

Vollkommen ausreichend.

> Unser letzter Hund hatte
> viel Zahnstein, der dann regelmäßig vom Tierarzt entfernt werden mußte.

Unsere Hunde werden jährlich durch den Tierarzt vom Zahnstein befreit, wenn dies
denn nötig wird.

> Und bekommt man einen 1 Jahr alten Hund problemlos stubenrein?

Ja, siehe:
 
http://www.rassehunde.de/ratgeber/document/stubenrein.html

> Wir freuen uns auf
> Ihre Antworten :-)
>
> Schöne Grüße aus Leipzig
> von Judith und Sandy

mit freundlichen Grüßen
Uwe Stierand



Betreff:        Züchterliste
Datum:        Wed, 23 Jun 1999 22:33:10 +0200
    Von:       An:        gaestebuch@rassehunde.de

Hallo,
ich habe, wie von Ihnen angeboten, versucht, einen Eintrag in Ihre Züchterliste unter Neufundländer zu machen. Aber leider - es ging nicht. Ich habe alle Felder ausgefüllt (fehlerfrei), aber trotzdem kam jedesmal die Mitteilung, daß meine Angaben "unvollständig" sind. Was soll das denn?
Sie möchten wohl doch nur die gewerblichen Anzeigen haben - oder ist es, weil ich im VDH bin?

Wäre nett, wenn Sie mir diesbezüglich antworten würden.

Grüße,
Margit Vogel
 

Sehr geehrte Frau Vogel,

zunächst bedanken wir uns für Ihren Besuch bei rassehunde.de und teilen Ihnen mit, daß Sie, beim Ausfüllen des Formulares offensichtlich in einem Feld keinen Eintrag machten, weil Sie vielleicht z.B. keine eigene Homepage haben??
In diesen Feldern muß dann ein Eintrag, wie "keine" oder "noch nicht", getätigt werden.

Bitte versuchen Sie es doch nun noch ein letztes Mal. Sollte, wider unseres Erwartens, ein Eintrag dann immer noch nicht funktionieren, teilen Sie uns doch Ihre Daten, so wie im Formular abgefragt, einfach per e-mail mit.

Wir setzen Ihr Verständnis voraus, daß wir auf die Frage "was soll denn das?"
und Ihrem anschließenden Kommentar hier nicht weiter eingehen möchten, als daß wir Ihnen versichern möchten, daß uns jeder einzelne Eintrag von seriösen Hundezüchtern wichtig ist, auch wenn wir der Ehrlichkeit halber zugeben, daß ein kostenpflichtiger Fulldate-Eintrag oder der Exquisit-Eintrag unsere Kosten leichter zu decken hilft, als ein kostenloser Züchterlisteneintrag.

mit freundlichen Grüßen
Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de
und
Uwe Stierand
http://www.rassehunde.de
(+49) 034601 22473



Betreff:         Eintrag im Gästebuch
Datum:         Mon, 14 Jun 1999 23:17:58 +0200
    Von:
      An:         welpenmaster@rassehunde.de

Ehe Sie Welpeninteressenten einen Rat geben, sollten Sie sich besser Informieren. Aus Tschechien und der Slowakei ist keine Quarantäne notwendig.
Ausserdem gibt es in Deutschland noch andere Züchter der Rasse English Bulldog. Aber Sie haben ja etwas gegen VDH-Züchter!!
Sie sind nur interessiert daran, dass Interessenten bei den Züchtern kaufen, mit denen Sie einen Vertrag haben.
Sie selbst gehören doch zu den gewissenlosem Vermehrern, die Sie angeblich angreifen!

Yvonne Putty

Sehr geehrte Frau Putty,
das ist ja dann wohl typisches VDH - Nichtwissen!! Sehr wohl ist eine 14 tägige Quarantäne für, aus Nicht EU - Ländern importierte Hundewelpen (nicht vorübergehend eingeführte, wie auf  Urlaubsreise u.s.w.) zwingend vorgeschrieben!! Nur die Praxis vieler im VDH organisierter heimlicher Hundehändler und Importeure sieht eben anders aus: Es werden die Hunde in oft viel zu kleinen Kisten und dann im dunklen Kofferraum, mittels Beruhigungsspritzen "stillgestellt", heimlich über die Grenze geschmuggelt, damit weder Zoll noch die Quarantänenotwendigkeit entstehen.
Auf diese Weise, Frau Putty, ist selbst der Zigarettenschmuggel steuer- und zollfrei!!
Die Frage, so zumindest wurde diese hier verstanden, war wohl eher nach den offiziellen gesetzlichen Bestimmungen gestellt, Oder? Und ein legal eingeführter Welpe ist sowohl zollpflichtig, als auch zur Quarantäne - Durchführung zu bringen.
Im Übrigen handelt es sich hierbei um eine 14-tägige Sitzquarantäne mit Gabe von Antibiotika.

Zum nächsten Punkt Frau Putty,
Wir, Ihr ...einfach tierisches Team haben nichts gegen die vielen seriösen Hundezüchter, welche manchmal auch im VDH organisiert sind, aber gegen die "Züchter", welche im VDH sind, dort hohe Funktionen ausüben und nebenher eine tierschutzrechtliche Erlaubnis zum Handel mit Hunden haben ..., gegen solche Leute habe ich jede Menge Argumente! (Können Sie bei rassehunde.de nachlesen)
Übrigens auf den Züchterlisten von rassehunde.de finden Sie derzeitig über 110 VDH - Züchter!, welche tatsächlich dem Status "Züchter" gerecht werden.

Mein Engagement, Frau Putty, richtet sich in erster Linie gegen die o.g. VDH - Funktionäre und das VDH - Marketing, welches da behauptet: "Nur Ahnentafeln mit dem Gütesiegel des VDH gewährleisten die Richtigkeit der enthaltenen Angaben." und weitere, wettbewerbsrechtlich relevante, die Wahrheit verleumdende Werbeaussagen. Schließlich ist ja wohl erst letztes Jahr ein renommierter "VDH - Züchter" dabei überführt worden, als er "Ahnentafeln mit dem Gütesiegel des VDH" für aus Polen illegal importierte Hundewelpen beschafft hatte, Oder?
Auch liegen diesseitig, neben eidesstattlichen Versicherungen ehemaliger VDH - Mitglieder, weitere Erkenntnisse und Beweise vor, welche dokumentieren, daß im VDH auch nur mit Wasser gekocht wird und der VDH, übrigens wie jeder andere Verein oder Verband auch, immer auf die Angaben der jeweiligen Züchter und Deckrüdenhalter angewiesen ist und die so gewonnen Angaben meist ungeprüft in die "Ahnentafeln mit dem Gütesiegel des VDH" übernimmt. Da kann es schon mal passieren, daß ein ehemaliger VDH - Züchter mit einer Hündin 158 Welpen in einem Jahr züchtete und all diese Welpen eine solche "Ahnentafel mit dem Gütesiegel des VDH" erhielten!!!

Also nochmal, Frau Putty, wir, Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de,  haben absolut nichts gegen die vielen ehrlichen und seriösen Züchter im VDH und werden diese auch mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen.
Kennen Sie solche VDH - Züchter? Dann sollten diese die Internet - Plattform rassehunde.de nutzen, um die Welpen in ordentliche, verantwortungsbewußte Hundefamilien zu vermitteln, Oder?

Aber, Aber Frau Putty, ich, Uwe Stierand, betreibe meine Hundezucht außerordentlich gewissenhaft. Das können Sie allein an dem Fakt erkennen, daß der "Zwinger vom Evaschacht" die einzige Hundezucht in Deutschland sein dürfte, welche zur Lehrausbildung berechtigt ist. Wir arbeiten steuerehrlich, tierschutzrechtlich genehmigt und natürlich von vielen Seiten kontrolliert. (Amtstierarzt, örtlichen Tierschutz, Verein, Landestierschutzbeauftragten, IHK, Gewerbeaufsichtsamt, Finanzamt ...)

Von "...gewissenlosem Vermehren... " kann im "Zwinger vom Evaschacht" beim besten Willen keine Rede sein.

Information, Frau Putty täte Ihnen sicherlich hin und wieder auch gut, oder? :))

mit freundlichen Grüßen

Uwe Stierand aus Ihrem ...einfach tierischen Team bei rassehunde.de
http://www.rassehunde.de
(+49) 034601 22473



Betreff:         CHOW-CHOW
 Datum:        Sun, 13 Jun 1999 10:35:24 EDT
    Von:
      An:         webmaster@rassehunde.de

ich suche Züchter der Rasse CHOW-CHOW.

Ihr ...einfach tierisches Team sucht leider auch noch einen seriösen Chow-Chow - Züchter.



Betreff:             Transsylvanische Bracke
Datum:             Fri, 11 Jun 1999 16:29:03 +0200
    Von: 
  Firma:            Online Pro GmbH & Co. KG
      An:             gaestebuch@rassehunde.de

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich wende mich mit einer Bitte an Sie.
Wo kann ich Informationen zur Transsylvanischen Bracke, einem großen Hund mit Ähnlichkeit zwischen Boxer und Deutscher Dogge bekommen.

Für Ihre Hilfe und Ihre Bemühungen besten Dank

Mit freundlichen Grüßen
Bernhard Lell

Ihr ...einfach tierisches Team bei rassehunde.de kann leider noch nicht helfen, aber vielleicht sind ja kompetentere Hundehalter unter unseren Besuchern?



Betreff:         Gaestebucheintrag
 Datum:         Sat, 12 Jun 1999 09:38:07 +0200
    Von:
  Firma:         Cäsarion
      An:         gaestebuch@rassehunde.de

Sehr geehrte Damen und Herren,
nachdem ich ihre Site auf der hunde.ch gefunden habe war ich sehr neugierig, und ich muss sagen, Bravo!!
Es ist schön, dass jemand mal den Mut hat, den VDH Apparat als das zu bezeichnen was er ist, nämlich ein Wasserkopf. Das trifft übrigens bei uns in der Schweiz den Nagel auch auf den Kopf.

Wo ich nicht mit Ihnen einig gehe ist die Preisvorstellung, wir haben deutsche Doggenwelpen (erst noch Fehlfarben) zum vollen Preis von sFr. 2500.-verkauft, und ich möchte gern begründen warum:

- Wir geben unsere Welpen erst im Mindestalter von sechs Monaten ab Wir haben nur alle paar Jahre einen Wurf.

- Unsere Welpen wachsen in einem gemischten Rudel (2Rüden, 3Hündinnen auf), andernfalls würde ich empfehlen den Welpen früher abzuholen, damit man wenigstens Welpenspielstunden etc. besuchen kann und die nötige Prägung vornehmen.

- Werden alle Welpen mit der gleichen Sorgfalt und Liebe aufgezogen, und verursachen die gleichen Kosten, ob sie nun schwarz, gefleckt oder grün gesprenkelt sind

- Haben wir Vertragsklauseln, die man sonst nirgends findet (Augenoperation, Hoden runterholen, oder andere allfällige Gesundheitliche Beieinträchtigungen bei denen wir die Kosten übernehmen)

- Erscheint mir wichtiger dass man sich tatsächlich um die Gesundheit der Nachzucht kümmert, und nicht nur die Minimalvorkehrungen (HD Röntgen etc.) trifft, als dass man sich mit Farbfehlern  oder ähnlichen Mumpitz beschäftigt.

- Werden die meisten Tiere ohnehin nicht zu Zuchtzwecken verkauft, aber billigere Tiere leichter abgeschoben nach dem Motto: Was weniger kostet ist auch weniger wert (Fragen sie mal nach der Umplatzierungsrate bei fehlfarbigen, billiger abgegebenen Doggen) Und vieles mehr....

Der Preis eines Hundes sollte immer in Relation zum Aufwand stehen mit dem die Zucht betrieben wird, Sie möchten doch auch nicht, dass man sagt, bei Lebensversicherungen sind all diejenigen  weniger wert, die sich nicht fortgepflanzt haben oder das gar nicht können, oder ?

Ich weiss, ich müsste mich kürzer fassen, aber es ging eben nicht anders, bei Kürzungen bitte ich sie den Sinn dieser Aussagen nicht zu verändern, oder diese Eintragung als persönliche Information zu betrachten.

Ansonsten finde ich diese Site sehr gut, und werde sie auch weiterhin besuchen

Weiterhin alles Gute und toi,toi,toi

 Martina Högger,
Deutsche Doggen vom Cäsarion, Lommis, Schweiz
 

Danke Frau Högger!



Betreff:         Kampfhunde
Datum:         Sat, 12 Jun 1999 09:51:51 +0200
    Von:
 Firma:         Cäsarion
      An:         kampfhunde@rassehunde.de

Ich möchte danken, für die Art und Weise wie sie Hunde sprechen lassen.

Fakt ist,
DAS GEFÄHLICHSTE AN EINEM KAMPFHUND IST DAS, WAS AM ANDEREN ENDE DER
LEINE HÄNGT!

M.Högger, Schweiz

Ohne weiteren, Kommentar...


Betreff:         das spiel
Datum:         Wed, 09 Jun 1999        20:40:10 +0200
    Von:
      An:         gaestebuch@rassehunde.de

Ich finde viele Fragen bzw Antwortmöglichkeiten bei diesem Spiel nicht ausreichend. Z.B. widme ich mich mehr als 2 std. pro Tag meinem Hund und seiner Pflege bzw seinen Bedürfnissen. Und gebe auch wesentlich mehr als 100 - 150  DM / Monat für Futter und Pflege etc aus ( und bin für mehr bereit.)
Aber ansonsten finde ich es interessant und sehr erfreulich, daß es solche spielerischen Möglichkeiten sich zu überprüfen  gibt.
Danke


http://www.rassehunde.de/cgi-bin/petition/petition.pl?formular;text=hundesteuer
Klicken und unterschreiben!!

Sehr geehrte Frau Bialek,

Danke für Ihre konstruktive Kritik zu unserem Spiel, welches sich offensichtlich einer sehr hohen Beliebtheit erfreut. Sicher, Sie haben Recht, die Fragen und Antworten sind natürlich so ausgearbeitet,
daß auch ein derzeitiger Nichthundehalter die jeweilige Situation objektiv einschätzen kann. Wir wollen natürlich nicht den Nichthundehalter von der Hundehaltung abhalten, indem wir diesem eine Antwort
anbieten, welche er, bei realistischer Beantwortung, verneinen muß und dadurch lieber Abstand nimmt von einer, eigentlich geplanten Anschaffung eines Hundes.
Jeder, der einmal einen Hund an seiner Seite hat (hatte) wird mit diesem auch mehr als zwei Stunden verbringen (verbracht haben). ODER ???

mfG

Uwe Stierand aus Ihrem ...einfach tierischen Team bei rassehunde.de
http://www.rassehunde.de
(+49) 034601 22473


!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Betreff:         Eintrag in die Züchterliste
Datum:         Wed, 9 Jun 1999 16:26:32        +0200
    Von:       An:         gaestebuch@rassehunde.de

Ich bin von meinem Eintrag in die Züchterliste total beeindruckt!
Mit soviel Resonanz aus dem Internet hätte ich absolut nicht gerechnet. 
Fast täglich kommen bei mir Nachfragen bezüglich abzugebender Welpen ein. 
Da leider so wenige Züchter diesen Dienst annehmen (aus Unwissenheit?) kann ich die Kaufinteressierten leider nur an spätere Würfe vertrösten.
Deshalb mein Aufruf an Alle :"Leute geht ins Internet zu rassehunde.de und Ihr werdet es sicher nicht bereuen und bleibt keinesfalls auf euren Welpen s i t z e n."

Grüße von Gisela Stadler/Bavarian

:):):):):):):):):):):):):):):) 
Danke Frau Stadler für diese "Schützenhilfe"



Betreff:         Englische Bulldogge
Datum:        Wed, 09 Jun 1999 10:57:15 +0100
   Von:       An:         geschaeftsleitung@rassehunde.de

Guten Tag, Herr Stierand,
wie Sie sich vielleicht erinnern waren Sie mir bei der Suche nach einem Zuechter der Rasse "
English Bulldog" behilflich.
Bei Herrn Zwingel findet leider im Moment erst die Deckung statt und es wuerde somit noch fast 5 Monate dauern, bis ich einen Welpen bekommen koennte. Ich habe daher noch nach weiteren Zuechtern geforscht.

Bei meiner Suche bin ich auf eine Liste europaeischer Zuechter gestossen, u.a. mit einer Zuechterin in Prag.
Jetzt habe ich etwas Bedenken, dass es sich hierbei um serioese Zuechter handelt - wie kann ich in diesem Punkt sicher sein?
Zudem weiss ich nicht, welche Bestimmungen es zur Einfuhr von Welpen aus dem Ausland gibt, sollte es zu einem Kauf kommen.  Muss der Hund in Quarantaene?

Koennen Sie mir weiterhelfen?
Ueber Ihre Antwort wuerde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Gruessen
Claudia Krause

Hundezwinger und Hundezubehör - im Shop bei rassehunde.de
Hundezwinger und Zwingerzubehör vom Fachmann

Sehr geehrte Frau Krause,
lassen Sie mich bitte in folgender Form auf Ihre Mitteilung reagieren:

Claudia Krause schrieb:

Guten Tag, Herr Stierand,

wie Sie sich vielleicht erinnern waren Sie mir bei der Suche nach einem Zuechter der Rasse "English Bulldog" behilflich. Bei Herrn Zwingel findet leider im Moment erst die Deckung statt und es wuerde somit noch fast 5 Monate dauern, bis ich einen Welpen bekommen koennte.

Was sind schon 5 Monate, wenn Sie anschließend einen gesunden, fachmännisch vorgeprägten Welpen
aus einer überprüft seriösen Hundezucht bekommen, welcher bis zu 15 Jahre alt wird und Ihnen in dieser Zeit dann weit mehr als nur Treue, Kamerasdschaft, Freude, Loyalität und Liebe geben wird und sich, hoffen wir, bester Gesundheit erfreuen wird? Ich würde mit Herrn Zwingel einen Vorvertrag abschließen, welcher mir ermöglicht, die Hündin im tragenden Zustand jederzeit zu besichtigen, in welchem festgehalten wird, daß Sie spätestens drei Tage nachdem die Welpen geboren wurden von Herrn Zwingel benachrichtigt werden, sie die Welpen jederzeit besuchen können und in der Reihenfolge der Vorverträge auch die Auswahl der Welpen stattfinden wird. So sichern Sie ab, daß Sie bei möglichst frühzeitiger Vorvertragsgestaltung aus einem vollständigen Wurf den besten Welpen auswählen können und nicht den "Rest" nehmen müssen, um überhaupt einen Welpen zu bekommen.
Ich habe daher noch nach weiteren   Zuechtern geforscht.
Bei meiner Suche bin ich auf eine Liste europaeischer Zuechter gestossen,  u.a. mit einer Zuechterin in Prag.
das war sicherlich bei hund.ch? Oder? Der Betreiber, Rolf Wirth, ist sicherlich bemüht, und eigentlich wohl auch erfolgreich, eine sehr informative und aktuelle Webpräsenz zu unterhalten, aber leider werden dort auf den Züchterlisten eben alle Hundehalter als "Züchter" akzeptiert, welche sich dort eintragen. So besteht also dringendst die Gefahr, daß Hundehändler eben diese Plattform nutzen, um den Reibach zu machen.
Wohlgemerkt: Soll nicht heißen, daß dort ausschließlich Hundehändler zu finden seien, aber die Gefahr besteht, daß solche Spezies sich da untermischen.
Jetzt habe ich etwas Bedenken, dass es sich hierbei um serioese Zuechter handelt - wie kann ich in diesem Punkt sicher sein?


Siehe oben, abwarten, bis bei Herrn Zwingel der Wurf fällt!

 Zudem weiss ich nicht, welche Bestimmungen es zur Einfuhr von Welpen aus dem  Ausland gibt, sollte es zu einem Kauf kommen.  Muss der Hund in Quarantaene?
Da dieser Hund aus der "NichtEU" käme, müßte er in Quarantäne, was für jeden Hund in der Wesensentwicklung unterschiedliche Folgen mit sich bringt. Positive Entwicklungseinflüsse durch eine "Einzelhaft - Quarantäne" sind diesseitig jedoch nicht bekannt.
Koennen Sie mir weiterhelfen?
Ich hoffe, geholfen zu haben, Oder?
Ueber Ihre Antwort wuerde ich mich sehr freuen.

  Mit freundlichen Gruessen
  Claudia Krause

mit freundlichen Grüßen

Uwe Stierand aus Ihrem ...einfach tierischen Team bei rassehunde.de
http://www.rassehunde.de
(+49) 034601 22473

Betreff:         Re: Englische Bulldogge
 Datum:         Thu, 10 Jun 1999 11:49:01 +0100
   Von:       An:          welpenmaster@rassehunde.de

Vielen Dank, Herr Stierand.
Sie haben mir wirklich bei meiner Entscheidung geholfen. Ich werde lieber auf Nummer sicher gehen und einen Welpen aus Deutschland nehmen. Bevor der Kleine in Quarantaene  muss oder am Ende unter HD leidet...

          Viele Gruesse Claudia Krause

So soll es denn sein, Frau Krause :))



Betreff:        (no subject)
Datum:         Mon, 7 Jun 1999 09:59:03 EDT
    Von:
     An:          geschaeftsleitung@rassehunde.de

Guten Tag -
haben Sie eine Adresse / Email-adresse von Zuechtern oder anderen, die informationen ueber Schnauzer als Herdenhunde besitzen koennten. Wir suchen naemlich alte Fotos von solchen Hunden fuer unseren Schnauzer-Verein in den Vereinigten Staaten.

Vielen Dank im vorraus,
Kira Henschel
 

tut mir leid, da kann ich noch nicht helfen. Aber vielleicht ist ja jemand unter unseren Lesern??

Uwe aus Ihrem ...einfach tierischen Team bei rassehunde.de
http://www.rassehunde.de
(+49) 034601 22473


Betreff:         Zecken
Datum:         Sun, 6 Jun 1999 10:46:23 +0200
    Von:
Axel Oppenborn
     An:          geschaeftsleitung@rassehunde.de

Hallo bei Rassehunde.de,
ich mochte einen Rat fur ein Zeckenabwehrmittel oder so etwas haben. Ich habe einen Golden Retriever der andauernd Zecken im Fell hat. Gibt es etwas besseres wie ein Zeckenhalsband ????
Fur einen guten Tip ware ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Gru?en

Axel Oppenborn

Sehr geehrter Herr Oppenborn,
Unsere Erfahrung: mit den angebotenen "Mittelchen" ist nicht als positiv einzuschätzen, da es wohl ein solches "Mittelchen", welches einen umfassenden Zeckenschutz gewährleistet nicht gibt. (vielleicht hat ja einer  unserer Leser andere Erfahrungen gemacht, aber wir nutzen nach wie vor täglich unsere Zeckenzange :)) ).

mit freundlichen Grüßen

Uwe Stierand aus Ihrem ...einfach tierischen Team bei rassehunde.de
http://www.rassehunde.de
(+49) 034601 22473



Betreff:       "Hundevermehrer"
Datum:        Sat, 05 Jun 1999 13:18:42  +0200
    Von:      An:         ratgeber@rassehunde.de

Hallo,
wir, meine Freundin und ich mussten auch die Erfahrung anscheinend machen, bei einem "dubiosen" Händler eine fast totkranke Yorkshire Terrier Hündin nach der 9 Woche in "Holland" zu beziehen.
Sie hatte Blut im Stuhl und im Urin!! Nach mehreren Tagen Tierklinikaufenthaltes und echten Hämmern an Medikamenten ging es ihr wieder besser.
Keine 2 Wochen später folgte eine Erkältung!! Wieder ein Medikamenteneinsatz. Sie überstand auch dies. Die Bemerkung des Händlers:" Das muss sie sich wohl alles auf der Fahrt nach Deutschland durch Stress geholt haben und hätten sie doch angerufen ich hätte die Hündin wieder abgeholt"; da viel mir doch nichts mehr zu ein.
Unsere kleine gelittene Hündin Milva, die schon eine richtig treue Freundin geworden ist (4 1/2 Monate jung) hat seit ein paar Tagen eine fette Mandelentzündung.
Wieder Antibiotika etc.. Hoffentlich wird das Immunsystem sich stabilisieren und sie hat eine Chance gross zu werden!!!
Ich habe so eine Wut im Bauch, das würde mir nie wieder passieren solche Leute zu unterstützen!

Können sie mit dem Händler etwas anfangen:

U. H. (Name der Redaktion bekannt)
Zuchtstätte Goldener Pferde und Edler Rassehunde
(Straße der Redaktion bekannt)
7078 Megchelen / NL

Auf die Ahnentafel warte ich heute noch!

Ihre Web-Seiten zu der Klage gegen den Hundesteuerbescheid`97 fand ich sehr aufschlussreich.

Mit freundlichem Gruss

Heide Ramm

Wir, Ihr ...einfach tierisches Team, können eben doch nicht oft genug warnen.



Betreff:         Matino Napoletano
Datum:         Sat, 5 Jun 1999 07:09:51 EDT
   Von: 
     An:         geschaeftsleitung@rassehunde.de

9 monate  weiblich guter Stammbaum durch private und berufliche Veränderung kostenlos abzugeben.
Nur in vernünftige Hände.
Sie ist sehr lieb hat keine schlechten Erfahrungen, und ein gutes soziales Verhalten. Dringend leider ist sie im Augenblick bis zu 12 Stunden allein und das ist grausam.
bitte um Hilfe
gruß morell01

Wer kann helfen ??



Betreff:         Suche Welpe Zwergkurzhaardackel Farbe schwarz
Datum:         Sat, 05 Jun 1999 11:12:49 +0200
    Von:
     An:          welpenmaster@rassehunde.de

Sehr geehrte Damen und Herren
Letzte Woche ist mein Zwergkurzhaardackel "Micky" an einem Autounfall gestorben.
Er hatte 8 Jahre.  Ich möchte Sie anfragen, ob Sie ein Welpe Rüde Zwergkurzhaardackel (ist der kleinste dieser Rasse) Farbe schwarz, wenn möglich mit braunen Pfoten und Schnauz haben.

Ich erwarte Ihre Antwort und grüsse Sie freundlich
Anna-Maria Ceccarani Sánchez (Spanien)

Sehr geehrte Frau Anna-Maria Ceccarani Sánchez,

unser herzlichstes Beileid übermittelnd, können wir leider derzeitig (noch) nicht mit einer Züchteradresse der von Ihnen gewünschten Rasse Zwergkurzhaardackel helfen. Unser eigener Deckrüde, Rufname: Bello senjor, ist im März 99 gestorben. (War ein hervorragender und rassetypischer Kurhaardackel des Normalschlages). Wir sind derzeitig selbst auf der Suche nach einem seriösen, zur Hundezucht autorisierten Kurzhaardackelzüchter, um diesen großen Verlust besser seelisch verarbeiten zu können.
mit freundlichen Grüßen

Uwe Stierand

Also Kurzhaardackelzüchter, wo seid Ihr!!



Betreff:        Probleme mit meinem Hund
Datum:        Fri, 4 Jun 1999 16:24:10 EDT
    Von:
     An:         ratgeber@rassehunde.de

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Hund, ein Schäferhundmischling, geht auf kleine Hunde los. Das heißt, er rennt hin und schüttelt sie. Dazu ist er sogar schon über den Zaun unseres rundstücks gesprungen. Er hört dann auf kein Kommando mehr. (Auch wenn er eine Katze sieht, ist geht er ab und hört nichts mehr) Die Tiere sind bis jetzt immer nur leicht verletzt worden, der Tierärzt sagt, er beißt nicht richtig zu, sondern "zwickt" nur. An der Leine ist es ganz schlimm. Vor allem, wenn die kleinen Hunde "giftig" (und meist nicht angeleint) herkommen, und kläffen. Er randaliert und schnappt dann wild um sich, dabei hat er schon mal aus versehen mich erwischt. Kürzlich kam einer von hinten an einer Auszugsleine, bevor ich es überhaupt registrierte, war dieser Hund an mir vorbei und neben meinem, der sofort zupackte. Es war wieder nur ein Kratzer, dennoch hatte ich deswegen schon eine Menge Ärger.

Des weiteren schnappt er zu, wenn er bei Dunkelheit am Boden liegt und sich jemand im zu sehr oder überraschend nähert. Das müssen nicht einmal ganz Fremde sein.

Unser Haus verteidigt er auch sehr wild, so hat er schon mal den Briefträger gezwickt. Bei Manchen Menschen reagiert er aggressiv, bei anderen nicht.

Mein Hund ist ausgebildet und hat die Begleithundeprüfung. Er wird jetzt vier Jahre alt und ich habe ihn seit er 8 Wochen alt ist. Zur Schutzhundausbildung ist er laut Ausbilder nicht geeignet, da er nicht richtig zubeißt. Im Verein sagen sie, er sei ein Angstschnapper.

Was kann ich tun, damit er dieses Verhalten läßt? Wir haben es schon mit allem möglichen versucht. Vielleicht hilft ein Hundepsychologe. Da kam kürzlich etwas darüber im Fernsehen, das habe ich aber leider verpasst.

Wäre toll, wenn Sie mir helfen könnten mit einem Rat oder Adresse eines Hundepsychologen.

MFG

Jürgen Gutmann

Hundeschulen, Hundepsychologen!!
Euer fachmännischer Rat scheint uns hier unumgänglich!!
Wir, Ihr ...einfach tierisches Team, werden uns nicht hinreißen lassen, so gerne, wie wir helfen würden und sicher auch könnten, unseren Hundeschulen und Hundepsychologen, mittels einer unseriösen Ferndiagnose, in deren Handwerk zu pfuschen.  Gib Rat, wer kann!!

mit freundlichen Grüßen

Uwe Stierand

Augen auf beim Welpenkauf
Gebt der Hunde - Mafia keine Chance!!



Betreff:         Ihre Mail
 Datum:         Fri, 4 Jun 1999 10:08:46 +0200
     Von:        An:         geschaeftsleitung@rassehunde.de

Sehr geehrter Herr Stierand,
warum wehren Sie sich ständig gegen den Vorwurf von Ihren Hunden zu leben. Sie bestreiten Ihren Lebensunterhalt von Ihren Hunden, nichts anderes. Das Sie Steuerpflichtig werden, zeigt, wie gut Sie an den Hunden verdienen. Dies geht nur auf Kosten der Gesundheit, des Wesens oder der Haltungsbedingungen. Was trifft denn bei Ihnen zu? Ein Merkmal oder direkt alle?
Bei einer Zucht die auf Qualität und nicht auf Quantität ausgelegt ist, wird es nie möglich sein Geld mit den Hunden zu verdienen, dies wurde bei verschiedenen Züchtern bereits durch FA überprüft. Alle Züchter sind verpflichtet Belege aufzubewahren, weil es eine generelle Steuerbefreiung weder für den berufsmäßigen Hundehändler, noch für den nach kynologischen maßgaben züchtenden Hundefreund gibt.
Daß Sie zum Geldverdienen züchten, zeigt sich auch an der Qualität der Hunde die auf Ihrer Homepage zu besichtigen sind. Wo ist der rassetypische Beagle? Zu den anderen Rassen möchte ich hier wenig sagen, kann mir aber vorstellen, das es ähnlich aussieht.

Abschließend kann ich eigentlich nur sagen, es widert mich an, mit einem Hundehändler korrespondieren zu müssen, der unter dem Deckmäntelchen des "Hundefreundes" seinen Reibach macht.
Leider leiden nur die Hunde unter Ihren Praktiken. Genau deshalb ist Ihr "Betrieb" so bekannt. Denn Sie wissen, schlechte Nachrichten verbreiten sich schnell. In Ihrem Fall bin ich sehr froh darüber.

Andreas Ders...
Vorsitzender des Beagle Club Deutschland e.V.
Mitglied im VDH und JGHV, FCI angeschlossen.

Online - Hundesteuer - Protestaktion
Online - Hundesteuer - Protestresulotion mit Unterschriftensammlung

Sehr geehrter Herr Ders...,

in Beantwortung Ihrer erneut und teilweise bereits wiederholt gestellten Fragen folgende Mitteilung:

warum wehren Sie sich ständig gegen den Vorwurf von Ihren Hunden zu leben. Sie bestreiten Ihren Lebensunterhalt von Ihren Hunden, nichts anderes.
So, wie Ihre "größten Züchter im BCD", welche mit maximal ... Würfen, von denen Sie wissen und weiteren, welche vor Ihnen verborgen bleiben, ihre Butter auf`s Brot verdienen, Herr Ders..., verdiene ich nicht mein Geld, sondern ehrlich.
Ich lebe tatsächlich für, mit, wegen und zu Gunsten meiner Hunde, denn Geld verdiene ich nicht mit meinen Hunden, sondern mit dem Drumherum, wie dieser Homepage, meinem Sach- und Fachverstand u.s.w.,
Herr Ders.... Aber was soll das? Glauben Sie ja doch nicht, Gestern nicht, heute nicht und übermorgen wahrscheinlich auch nicht!!
Das Sie steuerpflichtig werden, zeigt, wie gut Sie an den Hunden verdienen.
Nee, Herr Ders..., das zeigt nur, daß ich neben der steuerehrlichen Hundezucht weitere Einnahmen auch versteuere, nicht wie bei manchen Hundezüchtern im VDH, welche selbst den Hundezubehör- und Futtermittelhandel nicht versteuern, sondern unter der sogenannten "Hobbyzucht" verstecken.
Dies geht nur auf Kosten der Gesundheit,  des Wesens oder der Haltungsbedingungen. Was trifft denn bei Ihnen zu? Ein Merkmal oder direkt alle? Bei einer Zucht die auf Qualität und nicht auf Quantität ausgelegt ist, wird es nie möglich sein Geld mit den Hunden zu verdienen, dies wurde bei verschiedenen Züchtern bereits durch FA überprüft. Alle Züchter sind verpflichtet Belege aufzubewahren, weil es eine generelle Steuerbefreiung weder für den berufsmäßigen Hundehändler, noch für den nach kynologischen maßgaben züchtenden Hundefreund gibt.
Ich denke, wir wiederholen uns, oder?
 http://www.rassehunde.de/gaeste/archiv/derschei.html

Hier können Sie nochmal nachlesen, Herr Ders...!!

Daß Sie zum Geldverdienen züchten, zeigt sich auch an der Qualität der Hunde die auf Ihrer Homepage zu besichtigen sind. Wo ist der rassetypische Beagle? Zu den anderen Rassen möchte ich hier wenig sagen, kann mir aber vorstellen, das es ähnlich aussieht.
Sie und der VDH, Herr Ders..., lassen doch keinen direkten Vergleich Ihrer Zuchthunde mit denen anderer Vereine zu, weil z.B. meine Beagle jede Ihrer sogenannten "Zuchtschauen", bei denen nicht Ihr Vereinsmitglied, z.B. der KFZ-Schlosser oder die Lebensmittelverkäuferin, welche von einem in der Abhängigkeit stehenden
Vereinsmitglied, nach einer gemeinsam ausgiebig durchgezechten Nacht, zum "Spezialzuchtwart"  gemacht wurde, die Hunde bewerten würde, sprengen und somit jeden Pokal erhalten würden. Das wäre sicherlich recht plamabel, oder?
Abschließend kann ich eigentlich nur sagen, es widert mich an, mit einem Hundehändler korrespondieren zu müssen, der unter dem Deckmäntelchen des "Hundefreundes" seinen Reibach macht.
Sie müssen nicht, Herr Ders..., Sie dürfen...!!!
Herr Ders..., auch das hatten Sie schon erwähnt und ich denke, so langsam langweilen Sie wirklich nur Ihre
Welpenfreunde und unsere Kunden. Im Übrigen kann ich jederzeit meine Gewerbeerlaubnis auch in das Internet
stellen, da mir der Handel mit Hunden nicht erlaubt wurde, ganz im Gegensatz zu einer mir zwischenzeitlich vorliegenden, tierschutzrechtlichen Genehmigung einer VDH - Züchterin, welche so ganz nebenher auch mit Hunden handeln darf!!

Wieso, Herr Ders..., und das wissen Sie ganz genau, beleidigen Sie mich nun schon zum zweiten Male mit der Bezeichnung "Hundehändler"? Gehen Ihnen abermals die Argumente aus? Dann sollten Sie uns und konkret mich in Ruhe lassen, oder sind Sie vom VDH beauftragt, mich zu provozieren, um anschließend wieder einmal klagen und verlieren zu können? :))

Leider leiden nur die Hunde unter Ihren Praktiken.
Die Hunde, Herr Ders..., leiden unter meinen Praktiken? Das sollten Sie mir aber mal erklären!! :))
Genau deshalb ist Ihr "Betrieb" so bekannt.
Wer es glaubt wird seelig gesprochen Herr Ders..., wer es nicht glaubt kommt auch in den Himmel!!
Der Zwinger vom Evaschacht ist z.B. durch diese Homepage, durch eine mittlerweile sechsjährige qualitätsgesicherte gewerbliche Hundezucht und das professionelle Marketing tatsächlich recht bekannt, was
mich im Übrigen recht stolz macht, Herr Ders.... Worauf können Sie eigentlich stolz sein?? Auf die wievielte Tonne Hundefutter, welche Sie, im Namen Ihres Arbeitgebers, einem Käufer andrehen konnten?
Neid - Herr Ders... - muß man sich hart erarbeiten, denn solche Leute wie Sie, welche den Erfolg Anderen neiden, gibt es viel zu viele. Mitleid, Herr Ders... bekommen Sie nicht nur von uns geschenkt, das bekommen Sie an jeder Straßenecke.
Denn Sie wissen, schlechte Nachrichten verbreiten sich schnell. In Ihrem Fall bin ich sehr froh darüber.

Andreas Ders...
Vorsitzender des Beagle Club Deutschland e.V.
Mitglied im VDH und JGHV, FCI angeschlossen.


Nach wie vor verbleibe ich, Herr Ders..., (Höflichkeit ist eine Zier!! - sollten Sie als Hundefutterverkäufer
eigentlich gelernt haben, oder?)

mit freundlichen Grüßen

Uwe Stierand
http://www.rassehunde.de
(+49) 034601 22473

kostenlose Bannerwerbung ohne Wenn und Aber
  Wir promoten nicht nur unsere Seite


06.98 - 31.07.98   01.08.98 - 31.08.98   01.09.98 - 30.09.98  01.10.98 -31.10.98  1.11.98 - 30.11.98   1.12.98 - 31.12.98
1.1.99 - 11.03.99       12.03.99 - 03.06.99        04-06-99 - 04-08-99    aktuelles Gaestebuch


vom: 20.06.1998

Na dann, mal los!!
Laßt euch mal so richtig aus, immer drauf auf uns, wir vertragen einiges !
Pfote drauf !
 Euer ...einfach tierisches Team
von
rassehunde.de

Copyright by Uwe Stierand 1998