Das Gästebuch beirassehunde.de
01.10.98 - 31.10.98
zu unsererStartseite
Wir freuen uns, wenn Sie uns diese mitteilen.


Alle Mitteilungen werden beantwortet, dieguten Hinweise werden beim weiteren Aufbau berücksichtigt, eingehendeAngebote zur Mitarbeit geprüft.
Wir setzen Ihr Verständnisdafür voraus, daß wir uns vor der Veröffentlichung voneingesandten Beiträgen eine eventuell redaktionelle Bearbeitung odereine Kürzung vorbehalten. Anspruch auf Veröffentlichung bestehtnicht, jedoch werden wir alle Mitteilungen, welche dieser Homepage nützen,hier auch veröffentlichen. Sollten Sie dies nicht wünschen, vermerkenSie dies bitte in Ihrer Nachricht.
Hier dürfen auch Sie Ihre Werbungeinschreiben, auch wenn aus unserer Sicht der bessere Platz wohl die Rubrik"Gesucht& Gefunden" seindürfte. Oder fragen Sie uns zu den Mietkonditionender Banner, Sie werden überraschtsein, wie preiswert diese Plätze sind.


Lesen Sie hier,wiesich Mitglieder und ehrenamtliche VDH - Vereinsvorsitzende zur vorliegendenHomepage äußern


 06.98 - 31.07.98             01.08.98 - 31.08.98          1.09.98 - 30.09.98
Wenn Sie uns schreiben, könnte Ihr Text hier stehen

Betreff:        suche eine Quelle für Saarloos Wolfshund
 Datum:        Fri, 23 Oct 1998 21:59:00 +0100
    Von:            An:        <zwinger.vom.evaschacht@rassehunde.de>

Sehr geehrte Herren,
nach etlichen Stunden am Internet, wo ich immer nach einigen versprechendenVerzweigungen in einer Sackgasse gelandet bin, habe ich endlich eine Kontaktadressegefunden.
Auch Sie - leider - fúhren KEINE Information úberden Saarloos Wolfshund. Für eine Quelle-Vermittlung bzw. einen Hinweis,wo ich suchen muss, wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Ich wohne z. Z. in der Tschechischen Republik, wo ich leider ebenfallsauf keinerelei Info stossen kann.
Es ist wie verhext - dabei habe ich mich fest entschlossen, einenerstklassigen Saarloos zu finden.

Für Ihre Hilfe danke ich Ihnen schon jetzt herzlichst.
Mit freundlichen Grüssen --------  Theo Formanek

Wer kann Herrn Formanek helfen?


gesponsert durch:
Hier könnte nun Ihr Banner stehen

das ...einfach tierische Team bedankt sichganz herzlich: Wau, Wau und Pfote drauf


Betreff:        Link
 Datum:        Tue, 20 Oct 1998 08:19:11 PDT
    Von:       
     An:         gaestebuch@rassehunde.de

 Hallo Herr Stierand,
erst mal bitte nennen Sie mich Nina oder Nina Berger. Janine ist nurmein Geburts- und nicht mein Rufname (Frauen sind halt eitel).

Finde ich gut, daß Sie so schnell reagiert haben. Am besten machenSie sich nichts aus der ganzen Sache. Solche Leute wird man im Internetimmer wieder finden. Man kann sich nicht über jeden aufregen.
Außerdem ist es nicht jeder wert, daß Sie Ihre (sicher)sehr kostbare Zeit vergäuden.

Da ich zu dieser Homepage (gemeintist die HP von Frau Bongers) jetzt keinen Kontakt mehraufnehmen möchte, bitte ich Sie mir zu helfen.

Ich suche einen kleinen Rottweiler Rüden Welpen. Vor einiger Zeithabe ich mir einen Wurf angeschaut, konnte mich aber für keinen Welpenendgültig entscheiden. Was ich brauche ist jetzt also etwas hundeerfahreneHilfe. Zum einen wäre es schön, wenn Sie mir den einen oder anderenZüchter nennen könnten. Zum anderen wäre ich
Ihnen aber auch dankbar, wenn sie mir alles über Rottweiler schreibenkönnten, was Sie und Ihr Team darüber wissen oder was Sie überdie Rasse denken.

Vielen Dank

Nina

unsere Antwortan Nina
 


gesponsert durch:
Das ist ein Platz für Ihren Banner
das ...einfach tierische Team bedankt sichganz herzlich: Wau, Wau und Pfote drauf

Betreff:        Suche Welsh Terrier (Hündin)
 Datum:        Mon 19 Oct 1998 15:13:19 +0200
    Von:            An:         webmaster@rassehunde.de

 Hallo,
 Wir suchen einen Welsh Terrier  Hündin  etwa 9Wochen alt.

 E.Bos
 Enschede
 Holland

Hallo, alle, ja total, alle WelshTerrier Züchter sind aufgerufen, den kostenlosenZüchterlistenService von rassehunde.de zu nutzen, damit dieseund weitere, uns vorliegende Anfragen nach Welpen verschiedenster Rassenerfolgreich beantworten zu können.



Durch einen Wink einer unserer HP - Besucherinnenwurden wir darauf aufmerksam gemacht, daß ein interessanter Textauf einer HP stand, welcher wohl über uns herzog:

 Betreff:        Link
 Datum:        Mon, 19 Oct 1998 06:25:56 PDT
    Von:       
     An:         gaestebuch@rassehunde.de

Hallo,
auf der Homepage

http://www.t-online.de/home/...

habe ich unter dem Punkt Links etwas gelesen. Text: "Warum wir zubestimmten Hompages keine Links legen" (Jedenfalls so ähnlich).

Ich glaube, daß die Euch damit meinen. Schaut doch einfachmal rein.

Mir gefiel Eure homepage jedenfalls sehr gut. Wäre schön,wenn Ihr mir mal mitteilen könntet, was Ihr von Rottweilern und derenAusbildung haltet.

Viele Grüße

Nina

Natürlich schauten wir mal rüberzu http://www.... und konnten es uns einfach nicht verkneifen in derenGästebuch zu schreiben... aber lesen Sie selbst. Zitatedes beetreffendenden Textes

Sehr geehrte Damen und Herren,
und zur Kenntnis:
Hallo an alle Hundefreunde,

Nicht etwa durch Ihren Sachverstand, sonderndurch einen Hinweis per e-mail, bin ich auf Ihre Seite gestoßen.

Ich bin also der "U." = Uwe "S." = Stierandund Inhaber des "Zwinger vom *E.*  = Evaschacht" und möchte michehrlich bedanken für soviel Respekt vor dem Inhalt und dem Wahrheitsgehaltmeiner HP = http://www.rassehunde.de.
Sie glauben doch wohl nicht im Ernst, daßSie uns mit einem Link `ne Freude machen könnten??

hier werden auch Ihre Besucher aufgeklärt:

>Ebenfalls keinen Link werden wir legenzum Zwinger vom E.,
>wie dies von seinem Betreiber Herr UweS. gewünscht wurde.

Eine Lüge von Ihnen, habe bis heute nichtmal gewußt, daß auch Sie `ne Homepage haben!!

>Dies hat vielfältige Gründe. Dieentscheidenden Punkte
 >wollen wir hier nennen. Grundsatz einerjeden Homepage
 >sollte Meinungsfreiheit und Ehrlichkeitsein. Beide Punkte
 >werden auf der Homepage von Herrn S.nicht berücksichtigt.
 >Herr S. zensiert Gästebucheinträgezu seinen Gunsten. Es
 >besteht nicht die Möglichkeitsich gegen diese Zensur zu
 >wehren, bzw. sich mit Herrn S. konstruktiv>auseinanderzusetzen.

Immer nach dem "Vorbild" des VDH`s (= Vertriebs-und Absatzgesellschaft für DeutscheHundewelpen),welcher sein Gaestebuch im Mai diesen Jahres gleich ganz schloß,weil VDH - Mitglieder zu viele unbequeme, das Image ankratzende Fragenreinschrieben.

Ich habe wenigstens ein Gästebuch undes werden auch alle Einträge ungekürzt, jedoch von mir kommentiertaufgenommen. Versuchen Sie es doch einfach mal.

Auch Welpen.de hat sein Gästebuch ganzschnell geschlossen, weil hier jemand Betreiber der Homepage ist, welcher,ich ziehe meinen Hut, meine Hochachtung, von der EDV und dem Internet sichereiniges zu verstehen mag, jedoch selbst auf seiner HP angibt, keine Ahnungvon Hunden zu haben.

>Begonnene Diskussionen werden abgebrochenwenn Herr S.
>glaubt, sein Ziel erreicht zu haben.

Nachweisbar sind bisherige Diskussionen immervon den Hundefreunden abgebrochen worden, welche glaubten, mit mir einen"Welpenfreund" vor sich zu haben, den man doch so leicht mit ein paar Schlagwortenund den üblichen VDH - Parolen über den Tisch ziehen kann.
Diese Abbrüche sind wohl darauf zurückzuführen, daß diesen Hundefreunden vom VDH keine Argumentationshilfenmehr zugespielt wurden. Sprich und frei nach dem Motto: wo die Argumentefehlen, wurde plötzlich und manchmal sogar bereits anfänglich,beleidigt, beschimpft und .... die Korrespondenz von deren Seite abgebrochen.

War es nicht eine Frau aus dem VDH - Mitgliedsverein,dem ADRK (Allgemeiner Deutscher Rottweiler Klub), welche Heidi Bongershieß und für welche mein Gästebuch wohl das richtige Mediumwar, dem VDH mal klar und unmißverständlich zu erklären,...daß der VDH sprich ADRK nur das geringere Übel sei?...
Sicherlich ist diese Frau nicht identischmit der hiesigen Autorin dieser Homepage, oder? :))))

>Mit der Ehrlichkeit ist es auf dieser Homepageauch nicht
>weit her.

Da sollten Sie nun Ihrer Kundschaft mal mehrbieten, sonst könnte nähmlich Ihre "Glaubwürdigkeit" sehrschnell in Frage gestellt werden.

>Autoren der Gästebucheinträge, diediese Homepage loben,
 >sind häufig Freunde und Bekannte.Das läßt sich leicht
 >rausfinden, wenn man die Autoren malanklickt.
>Die Email Adresse zeigt es dann deutlich.

Die e-mail Adressen, Frau "hebo" (=Heidi Bongers,oder) sind generell und immer,  selbst im Anzeigenmarkt bei rassehunde.deAnschriften auf dem  xxxxxx@rassehunde.de Server, nicht nur bei Freunden,auch in unserem Disput in meinem Gästebuch ist es so, Frau Bongers.

Wieso kann ich eigentlich Ihren Namen nichtauf dieser HP finden? So schlecht, daß Sie sich derer schämenmüßten, ist diese doch gar nicht!!:)))

>Wie gesagt, wir sind für Meinungsfreiheit.

Frei nach dem Motto: Jeder darf seine eigenMeinung haben, solange er die Ihrige äußert und vertritt? :)))Bin gespannt, ob Sie diese Zeilen hier löschen. Wegen der Meinungsfreiheitund so, Frau Bongers!!

>Auch Herr S. hat das z.B. Recht den VDH zukritisieren. Es
>ist jedoch nicht akzeptabel für uns,daß diese Kritik
>unsachlich und zum Teil beleidigend, bzw.denunzierend ist.

Also Frau Bongers, "Denunziation" nenne ichja nun unseren Korrespondenzwechsel nicht, eher die Wiedergabe einer vonIhnen schriftlich an mein Gästebuch gesandter Meinungsäußerung.

Ich schlage vor, jeder bildet sich mal seineeigene Meinung!!

>Die Homepage von Herrn S. ist für unskeine Homepage eines
 >Tierfreundes, sondern die eines Selbstdarstellers,der als
 >einzige Interessen hat seine Hundezu verkaufen und vor
 >allen Dingen sich selbst darzustellen.

Aha, und weil Sie nicht sich, sondern IhreHunde verkaufen wollen, finden wir Ihren Namen nicht auf dieser HP. - Verstanden,Frau Bongers !! Und was machen Sie mit den Kosten dieser HP und der Welpenaufzucht?
Entschuldigung, Frau Bongers, ich vergaß,daß Sie ja Ihren Fachverstand durch die hohen Mitgliedsbeiträgevom VDH kaufen müssen, weshalb Ihre Welpen ja nur zum "Selbstkostenpreis"schließlich im Tierheim landen, oder?

Viele Grüße, von Uwe aus Ihrem ...einfachtierischen Team bei rassehunde.de

PS: Ich werde natürlich Ihrer HP auf dieSprünge (Zugriffe) helfen und diese Korrespondenz in meinem Gaestebuchveröffentlichen, Frau Heidi Bongers.
Ich wünsche Ihnen, und das kommt wirklichvon Herzen,: mehr Tolleranz, einen etwas höheren Drang zur Ehrlichkeitund natürlich viel Erfolg im Internet. Gerne dürfen Sie michauch anrufen, dann könnten Sie über Ihre bisherigen Linknehmersicherlich einge interssante Fakten erfahren, sodaß Sie eigentlich,sollten Sie  nicht mit zweierlei Maß messen, einige wieder streichenmüßten.

Antwort an von Nina

gesponsert durch:
Noch ein Platz für Ihren Banner
das ...einfach tierische Team bedankt sichganz herzlich: Wau, Wau und Pfote drauf

Datum:         18.10.98
Betreff:        Anatolischer Hirtenhund

Sehr geehrtes Chefchen,
vor einiger Zeit hatten wir einige Gespräche bezüglichdes Anatolischen Hirtenhund und Ihrer bzw. meiner Homepage.
Nun habe ich mich mit Ihrer Homepage vertrauter gemacht und mußfeststellen:.....nicht schlecht.

Der Grundgedanke gefällt mir und entspricht, wie schon am Telefonbesprochen, doch so ziemlich auch meiner Einstellung im Punkt Hund, seineZucht, Haltung und seine Betreuung durch die Vereine.

Ich habe mich wirklich schrecklich geärgert, als ich in derRundschau  von den Plänen des VDH gelesen habe. Da steht :.......willim kommenden Jahr ein "Heimtierzuchtgesetz" auf den Weg bringen. Es sollZüchtern, die nicht dem Verband angeschlossen sind und nicht seinerAufsicht unterliegen, an strenge Auflagen binden. Zitat Ende.

Ich habe da meine Zweifel, wessen Belange dieses Gesetz dienlichsein soll, bin mir aber sicher die der Tiere / Hunde nur sehr gering

Nun wie auch immer, dies ist ein weites Feld und nur schwer ist ihmentgegen zu wirken. Freue mich aber über jeden Versuch der eine wirklicheAufklärung über den Hund anstrebt.

Nun aber wieder zu Ihrer Homepage, die,.......und dies ist nur eineFeststellung und keine Bewertung......, mir noch im Aufbruch erscheint.

Ich würde Ihnen gerne meine Informationen über den AnatolischenHirtenhund zur Verfügung stellen; denn wie ich gesehen habe ist dieRasse bei Ihnen noch nicht genauer umschrieben und, wie schon geschrieben,gefällt mir Ihre Grundidee, so daß ich hoffen kann, bei Ihnendie Menschen anzusprechen, die meinen Vorstellungen entsprechen.

Ich könnte Ihnen anbieten:

Einen ausführlichen Standard für den Anatolischen Hirtenhunddes Typ Kangal

Einen Steckbrief zum Anatolischen Hirtenhund (Herkunft / kurzer Standard / Wesensmerkmale / 2 Fotos) ca Sechs Dina4 Seiten. Kürzer ist es kaummöglich diese Rasse zu umschreiben. (Oder gibt es da besondere VorstellungenIhrerseits bezüglich der Kurzbeschreibung, möchte dann aber nochmalsdarauf aufmerksam machen, daß eine kürzere Beschreibung, wiemein Steckbrief, der Rasse nicht zuträglich wäre,..........ichaber an einer möglichst umfassenden Aufklärung interessiert bin.)

Da ich auch gerne, in Ihrer Homepage einen direkten Link zu meinerHomepage haben möchte, würden Sie auch eine sehr ausführlicheBeschreibung zu dieser Rasse zu Ihrem Repertoire zählen können.(Ist doch was, oder?)

Ich hätte auch noch einige Fotos, auch von Hunden aus der Türkei.

Interessieren würde mich noch, gibt es gewisse Kriterien, diebei der Auswahl einer Rassebeschreibung ihre Anwendung finden, welche wärenes und wer würde die Entscheidung treffen?
Es wäre mir schon wichtig, daß die Rassebeschreibungenin Ihrem Rasselexikon auch von Sachverstand geprägt sind.

 Meine Frage an Sie lautet daher, hätten Sie Interessean meinen ausführlichen Unterlagen, die sich, aus über 15 Jahrengesammelten Erfahrungen berufen?

Welches Angebot würden Sie mir machen können?

Übrigens meine Zuchtstätte ist auch gewerblich angemeldet.

Mit freundlichen Grüßen

Degenhart Dürr
2.Vors.ASDA Dt.e.V.
Hauptzuchtwart

Hier können auch Sie die ausführlicheBeantwortung der vielen Fragen finden


gesponsert durch:

das ...einfach tierische Team bedankt sichganz herzlich: Wau, Wau und Pfote drauf


Betreff:        Golden Retriever
 Datum:        Fri, 16 Oct 1998 16:33:14 +0200
    Von:       
     An:         <gaestebuch@rassehunde.de>

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich bin meinen Eltern sehr dankbar, daß sie mich mit Hundenaufwachsen ließen. Seit ich denken kann
war Anka (eine Dalmatinerhündin) um mich und ich liebte siesehr. Später kam dann noch ein
Familienmitglied hinzu, nämlich die Französische BulldoggeRene. So verbrachte ich meine Kindheit in
einem Rudel, indem allem Anschein nach meine Mutter das Leittierdarstellte. Meine Hundeliebe ist
mir geblieben und jetzt sehne ich mich wieder nach einem vierbeinigenFreund. Anka starb vor etwa 2
Jahren und Rene folgte ihr bald - beide erreichten ein angenehmesAlter um die 14 Jahre. Nun wohne
ich mit meinem Verlobten zusammen und verspüre diesen Hundewunsch.Ich möchte einen Hund aus
verschiedenen Gründen. Damit ich abends nicht allein bin (meinPartner hat öfters Nachtschicht) und
mich beschützt fühle. Auch, um ein Wesen zu haben, dasich versorgen, füttern, streicheln und dem
ich meine Liebe schenken kann. Mir geht eine feuchte Hundeschnauzeab, die sich an meiner Seite
reibt und der Blick aus den treuen Hundeaugen. Verliebt habe ichmich in die Rasse des Golden
Retriever. Für mich hat diese Hunderasse einen ganz eigenenCharme.
Aber ein Hundekauf will ja bekanntlich gut überlegt sein! Zuerstinformierte ich mich über das
Internet, wo ich auf diese Seiten hier gestoßen bin. Ich habeviel gelesen und mir Bücher besorgt.
So haben sich nun Pro und Kontra gebildet.

Pro:
einen Beschützer haben
Liebe geben und bekommen
nie mehr einsam sein
spaßiges Herumtollen beim Gassi gehen
mehr Bewegung auch für mich
eine Aufgabe haben (Erziehung, Versorgung)

Kontra:
die Kosten
eventuelle Krankheiten
auch rausmüssen, wenn mal mieses Wetter ist

Vielleicht können sie mir eine Entscheidungshilfe geben?!
Und woher bekomme ich einen guten Golden Retriever (ich wohne inder Nähe von München)!?
Ich würde mich freuen, wenn mir Retriever - Besitzer schreibenwürden - Zwecks Gedankenaustausches!

Auf jeden Fall haben mir die Seiten von rassehunde.de sehr gut gefallen!

Mit freundlichen Grüßen

Tanja Schröder



Datum: Fri Oct 16 19:24:36 1998
Von:
An: Die autorisierte Rassehunde- Zuchtstätte

Wie BITTE !?
Lesen Sie einmal was es alles gibt und sagen Sie Ihre Meinung. http://www.spaniel.de/info/octein Hund ohne Impfungen, ein Hunde mit drei ungültigen Ahnentafeln.Das ist nur der Anfang, oder? Wenn Sie soetwas kennen, teilen Sie es unsmit.

Viel Freude beim Lesen,

RG

Ich bin ja nun gewiß kein Freund desVDH, wie man wohl unschwer auf meiner Homepage erkennen kann, und macheungerne Werbung für die VDH - nahen Homepages, aber offensichtlichwill Herr Gro...hier ebenfalls auf Unstimmigkeiten und Machenschaften im VDH hinweisen,und das unterstützen wir natürlich mit einem Link.

Folgende Fragen bleiben offen:
Warum steht auf der Ahnentafel der Name einesZüchters, welcher nicht mit den Angaben von Herrn Gro... übereinstimmt?
Ist das im VDH nun die Regel?
Wann wird nun endlich auch der Gesetzgeberwach und geht gegen die Machenschaften des VDH offiziell vor?

Euer Uwe



Betreff:             Re: Feigheit vor dem Feind?
Datum:             Thu, 15 Oct 1998 10:03:02 +0200
Von:                 Uwe Stierand
 Rückantwort:   poststelle@rassehunde.de
      Firma:         rassehunde.de
        An:                   CC:          gaestebuch@rassehunde.de
  Referenzen:             1

Sehr geehrte Frau Nina Burkhardt,
Zuerst möchte ich Ihnen danken, daßSie offensichtlich die ernst zu nehmende Homepage "rassehunde.de" fandenund, wenn auch offensichtlich nur oberflächlich, gelesen haben.
Sie haben derart viele Fragen aufgeworfen,welche ich folgend versuchen werde zu Ihrer Zufriedenheit zu beantworten.Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß ich bei der Veröffentlichungunseres Schriftwechsels natürlich keine direkte Werbung für denVDH machen werde. (Ich kann es einfach mit meinem Gewissen nicht vertreten,der Wohnstubenvermehrung - betrifft nicht alle VDH - Züchter, jedochdie Meisten!! -  von Rassehunden auch noch helfend unter die Armezu greifen). Ich werde also entsprechende Angaben, welche eine unmittelbareKontaktaufnahme ermöglichen würden, kommentiert entfernen.

Burkhardt schrieb:

> Hallo,
> zuerst möchte ich einmal bemerken, daß ich ein VDH-Fanund Hundevermehrer-Gegner bin.

Guten Tag in den Reihen der Gegner der Hundevermehrung.Als VDH - Fan haben Sie ja wirklich alle Hände voll zu tun, um dieWohnstubenvermehrer aus dem Verband zu erkennen und entsprechend gegendiese Art der Hundevemehrung bei den jeweiligen Vereinen und dem Verbandsvorstandzu
intervenieren, oder?

> Außerdem möchte ich hier klarstellen, daß VDH-Zuchthundegenerell einer Zuchtzulassungsprüfung (Rassetyp, Wesen) und einergesundheitlichen Prüfung (Tierarzt) unterzogen werden.

So solles sein, so steht es ja zumindest inder satzung des VDH und dessen Zuchtordnung. Aber in anderen Hundezuchtvereinenund -verbänden ist dies nur eine, von sehr vielen weiterführenden,definierte Mindestforderungen, um eine Zuchtzulassung zu erhalten.

> Daß es trotzdem kranke Nachkommen geben kann, ist natürlich,denn auch die Zuchtauslese schützt nicht vor rezessiv(versteckt) vererbtenKrankheiten. Diese kann man beim Elterntier nämlich nicht erkennen.Auch Sie können das nicht. Erbkrankheiten gibt es auch beim Menschenhäufig, ohne es zu wissen. Aber man geht dagegen an, indem nur gesundeTiere in die Zucht dürfen und so hoffentlich auch die Krankheitenabzubauen sind.

Aber doch nun wirklich nicht ausschließlichnur im VDH, oder? Ich kenne mindestens 50 Vereine und Verbände, welche,um Erbkrankheiten auszuschließen, zumindest jedoch nicht den weiterenFortschritt solcher Krankheiten zu unterstützen, sehr viel Wert undoft härtere Auswahlkriterien in den Zuchtbestimmungen fixiert haben,als dies beim VDH der Fall ist.

> Sie beteuern, Sie wollen Menschen helfen, aber kaum ein VDH-Züchterwürde durch Sie einen Hund vermitteln wollen.

Ist ja wohl auch verständlich, oder ?:)))Es ist aber auch nicht meine Absicht, diese Homepage und den kostenlosenZüchterlisten - Service bei rassehunde.de für die vielen Wohnstuben-& und Hinterhofvervielfältiger des VDH zur Plattform fürderen Welpenabsatz machen zu wollen, sondern eine aufklärende, vereins-und verbandneutrale, für den Welpeninteressenten hochinformative Informationsquellezur Verfügung zu stellen.

>Deshalb ist es nur praktisch, daß Sie kein normales Gästebuchführen. Dort wäre der Gästebucheintrag nämlich mitder e-mail-Adresse des Schreibers eingetragen und nicht mit Ihrer. Dannwürden sich wahrscheinlich viele richtige Züchter melden.

Das glaube ich gerne! Und ich wäre dannmit dem Aufwand dieser Homepage ein kostenloser Dienstleister, auch fürdie vielen Wohnstuben- und Hinterhofvervielfältiger, welche es auchim VDH gibt.
Nein, danke, dies ist nicht mein Ziel. DieBesucher und Welpeninteressenten von rassehunde.de wenden sich mit Ihremjeweiligen Anliegen an die geschäftsleitung@rassehunde.de und werdendann an seriöse und autorisierte Hundezüchter weitervermittelt.

> Es geht nämlich nicht nur darum, daß die Welpen saubergehalten werden, sondern auch darum, die Zuchthunde zu schützen.

Genau deswegen vermitteln wir unsere Welpeninteressentennur an die seriösen und auch autorisierten Rassehundezüchter,welche die hohen Anforderungen erfüllen, um in unserem kostenlosenZüchterlisten - Service auch Erwähnung zu finden.

> Ein richtiger VDH-Hobbyzüchter hält seine Hunde nicht nurfür die Zucht, sondern auch als einfaches Haustier. Je nach Rasseund Züchter machen sie sogar Agility, die Hunde schlafen im Bett,...!Wie machen Sie das?

Ähnlich, nur werden meine Hunde nichtvermenschlicht und bleiben halt Hunde. Aber auch hier gibt es wieder Ausnahmen:In meinem Bett schlafen dürfen "Drixi", "Bello jun." und vor dem Bettschlafen "Anke", "Destiny", "Gitta" und "Ailice".

> Wer kann mit so vielen Hunden schmusen, spielen, arbeiten?

Das ...einfach tierischeTeam!

> Werden die Hunde höchstens einmal im Jahr und nur bis zu einembestimmten Alter gedeckt oder schamlos ausgebeutet?

Die gesunden Hündinnen im "Zwinge vomEvaschacht" werden definitiv gedeckt, wenn die Natur dies zuläßt,jedoch werden unseren Hündinnen nach jeweils zwei Trächtigkeitenje eine Pause von einer nichtbelegten
Hitze gewährt. Das maximale Deckalterunserer Hündinnen beträgt 7 Jahre und der esrte Deckakt wirdfrühestens im Alter von 18 Monaten zugelassen. Ausnahmen: Berner Sennenhunde,hier ist das Mindestalter auf
zwei Jahre festgelegt.
Von einer "schamlosen Ausbeute" kann somitbei unseren Hunden keineswegs die Rede sein!
 

>Wer kontrolliert Sie?

1. der Amtstierarzt,
2. der örtliche Tierschutzbeauftragte,
3. die Landesregierung des Landes Sachsen- Anhalt,
5. Die IHK Halle - Dessau (Ausbildereignungsprüfung,da wir ein anerkannter Ausbildungsbetrieb
sind),
6. der Vertragstierarzt,
7. Die Zuchtbeauftragte unseres Vereins (ICR),und schließlich
8. der verantwortungsvolle und mündigeWelpeninteressent, aber auch
9. die Gewerbeaufsicht des Saalkreises, und
10. natürlich das Finanzamt.

Ich denke, daß ich hoffentlich niemandenvergessen habe.

> Wenn im VDH ein schwarzes Schaf ist, wird es bestraft bzw. zumindestausgeschlossen.

Ausgeschlossen werden aber auch seriöseHundezüchter, welche mit den Lügen des VDH nicht stillschweigendleben können oder wollen und entsprechende Forderungen stellten! Icherspare mir hier die Aufzählung von mindestens 98 solcher seriösenHundezüchter, deren jeweilige einzelne "VDH - Geschichte" eine eigeneHomepage wert wäre.

Durch den Ausschluß der sogenannten "schwarzenSchafe" erreicht doch der VDH lediglich, daß diese Leute nicht mehrzum VDH gehöre. Keineswegs wird somit den Hunden geholfen. Lediglichschlechte Imagewerbung und ausgeübter Druck auf die verbleibendenHundezüchter im VDH, ist mit solchen Ausschlüssen seitens desVDH - Vorstandes angestrebt.

> Der Tierschutz kann weder Hundehandel noch Hundevermehrung verbieten.Dazu müßte schon grob gegen den Tierschutz (Mindesthaltungsbedingungen)verstoßen werden.

Leider ist es so!!
Wäre schön, wenn solchen Leuten,übrigens ist erst kürzlich ein VDH - Hundehändler aufgeflogenund mit viel medienwirksamen "Trara" aus dem VDH ausgeschlossen worden,ernsthaft auf die Pfoten gehauen werden würde. Übrigens handeltdiese Person noch heute ungestraft mit Hundewelpen!!

> Das heißt aber nicht, daß der Tierschutz Leute wie Sieunterstützt. Ihm sind nur die Hände gebunden.

Ich sehe das etwas anders: Der beste Tierschutzund der, für das Tier, wirksamste Tierschutz ist die kontrollierteHundezucht!!

> Wann finden Sie den Mut, e-mail-Adressen bekannt zu geben?

Hat wohl nichts mit Mut zu tun, sondern mitdem Grundprinzip meiner HP.
Wir werden Leute wie Ihnen nicht auch nochungewollte Kontaktmöglichkeiten geben.
Oder möchten Sie nun doch unseren Bekanntheitsgradund die hohen Zugriffszahlen nutzen, um auf Ihre HP und Ihr Welpenangebothinzuweisen? Dafür ist der kostenloseZüchterlistenservice gedacht,nicht unser Gästebuch.

> Wann legen Sie sich ein richtiges Gästebuch zu?

Wenn der VDH eines auf seiner Homepage installierthat. (wurde ca. im Mai 98 gelöscht,da mehr kritische und negative Einträge erfolgten, als vom VDH - Vorstand,für das Image als positiv wirkend, für gut befunden wurde.)

> Wo vermitteln Sie die Tiere, die wieder ein neues Zuhause brauchen?

Unter anderem in unserem Gästebuch.

> Auf meiner Homepage finden  Sie erwachsene Hunde, die ein neuesZuhause brauchen. Ich veröffentliche nicht nur VDH-Hunde, denn dieRasse ist mein Hobby - nicht der Verein.

Finde ich guut, sollten viel mehr HP - Betreibertun.

> Ein Dalmatiner, der nur im Zwinger lebt, um seinem Besitzer durchWelpen Geld zu bringen, ist schon eine arme Kreatur. Wohl jeder Hund imZwinger.

Richtig, wenn die Hunde denn ausschließlichim Zwinger gehalten werden und keinen Auslauf bekommen. Ist aber bei unsnicht der Fall.

> Was lernt ein Welpe bei Ihnen außer dem Leben mit Hunden?

 - Die Zuneigung des Menschen zu schätzen,
 - daß die Streicheleinheiten derMenschen etwas sehr Schönes sind, wofür sich und sein Verhaltenanzupassen sich lohnt. usw. Würde hiesigen Rahmen sicher sprengen.

> Kann er auf der Wiese laufen, Spielzeug haben, Schmetterlinge jagen?

ja täglich, Schmetterlinge und Eidechsenjagen, jedoch nur in dem Teil des Jahres, wo diese Tiere auch vorhandensind. Den Vögeln und Pferden nachzustellen ist eine der Lieblingsbeschäftigungenunserer Welpen.

> Was glauben Sie, denkt ein 3 Monate alter Hund, der immer im Zwingerlebte, nichts anderes sah.

Darüber machte ich mir noch keine Gedanken,da dies bei uns nicht der Fall ist.

> Woher soll er Autos, Vögel, Stubenreinheit kennen?

Autos: vom Spazierengehen
Vögel: vom täglichen Auslauf (ohneLeine) und Toben auf unserem 16.000qm großen, vollkommen von jedwederZivilisation abgelenen Grundstück.
"Stubenreinheit": Die Grundlagen hierfürbringt das Muttertier dem Welpen schon zwischen der 6. und 8. Lebenswochebei, wenn das Muttertier den Welpenkot nicht mehr aufnimmt.

Sie konnten sicherlich schon beobachten, daßWelpen, welche das seltene, bei uns jedoch das regelmäßige,Glück haben, in diesem Alter noch mit dem Muttertier zusammen seinzu dürfen, nicht mehr im Nest koten und urinieren, sondern diese Stelleverlassen, um der Notdurft zu folgen.

> Wo ist der Unterschied zwischen Vermehrer und Händler?

Ist das so wichtig? Sind alle beide zu verachten!!

> Die VDH-Züchter, die ich kenne, nehmen die Hunde zu sich in dieWohnung, wenn von einem Wurf einmal einer länger als 10 Wochen bleibensollte.

Bei einem ordentlichen Züchter bleibendie Welpen immer länger, siehe auch unter Abgabealterim Ratgeber bei rassehunde.de

> Sie lernen dann meist auch im Auto fahren, stubenrein sein etc.!
> Wer einen Züchter sucht, brauch nur unter http://www.(hierwollten Sie sicherlich rassehunde.deschreiben und haben doch nur versehentlich .... eingesetzt, oder)zu suchen.

> Dort sind die Rasseclubs eingetragen, von denen man Züchteradressenaus ganz Deutschland bekommt.

Aber doch noch nicht, Frau Burkhardt. Ist aberauch in Arbeit bei rassehunde.de

> Bin gespannt, ob Sie meine E-mail-Adresse veröffentlichen undvielleicht die Homepage.

Ja sicherlich, gegen eine monatliche Gebühr,werden wir unter Umständen auch dies für Sie tun. Vorerst könnenSie aber auch unseren kostenlosenZüchterlisten - Service nutzen!

> http://www.XXXXXXX.htm/ XXXX@gmx.de

> Und ich bin gespannt, wie Sie wieder alle Worte so lange drehen undwenden bis ein Lob für Sie entsteht.

Ist mir das gelungen, Frau Burkhardt?

> Viel Spaß dabei,

Ich hoffe, Sie hatten wenigstens halb sovielSpaß, wie ich

> Nina Burkhardt

mfG

Uwe aus Ihrem ...einfach tierischen Team beirassehunde.de



Betreff:        Zuchtverbände
 Datum:       Thu, 15 Oct 1998 23:55:10 +0200
    Von:       
     An:         <gaestebuch@rassehunde.de>

           Hallo zusammen! Habe Eure Page beim I-Net Surfen auf der Suche nach interressantenHundepages gefunden. Stehe mit meiner Einstellung gegenüber "anerkanntenZuchtverbänden" doch nicht so alleine da... Auch ich hab' da so meineSchwierigkeiten,diese Verbände(FCI,ÖKV,DHZ),aber auch die, vomFCI nicht anerkannten Zuchtverbände, zu versehen. Geht's denn da nochum den Hund?
-Ich bin Besitzer- oder besser gesagt Freund -eines 22-mon.alten Bobtailrüden. Wir waren schon auf vielen Ausstellungen,aufdenen er immer die besten Bewertungen erhielt.Anfangs fuhren wir nur wegenunseres Züchters mit, dann, weil wir uns generell für die Rasseinterressierten. Als unser Rüde dann so tolle Erfolge erzielte, wurdees unserem Züchter -warum??- zuviel. Es kam zu Zwistigkeiten und Falschinformationen.Auf Anfragen beim zuständigen Verband (ÖHU) bekamen wir auchnur unfreundliche Auskunft. - "Zum Züchten brauchen sie nur eine Ausstellung..."
Das war mir eindeutig zu wenig!Auf zum ÖKV! "Lassen sie die Papiere ihres Hundes umschreiben,dann bekommen sie eineStammrolle! - Nach 2 Generationen erfolgreicher Zucht bekommen sie A -Papiere! - Wenn nicht,dürfen sie bei uns auch nicht ausstellen...!"Deutsche Verbände und Vereine:Detto!

Internationale Hundeausstellung Tulln: Keine Auskünfteund schiefe Blicke, nachdem ich bemerkte, dass es mir eher wie eine Pudelschauvorkäme, oder wie in einer Leistungsschau für Frisöre, nachdemich sah, wie dort fleissig gepudert, getrimmt und stundenlang ausserhalbund innerhalb! (wärend des Richtens!!!) des Ringes gebürstetund gekämmt wurde! - Der Bobtail ist doch ein Hütehund - oderetwa nicht?! Ich pflege meinen auch, aber wichtiger ist mir, dass er gesundist, und "arbeitet". Und vom Wesen ganz zu schweigen...

Ausserdem trägt meiner mit Stolz seine Rute! - Auchein Punkt,der nicht gerne gesehen wird! Mit Ausstellern über div.Krankheitenbeim Bob' zu reden, oder zu wagen, den Bobtail als "nicht für Hundeanfängeroder Ungeduldige" zu beschreiben, ist nicht möglich...

Ich bin am Überlegen, statt meines nächstenHundes, seine Papiere auszustellen! - Füsse dranngeklebt, Augen gezeichnet,ein schönes Halsband und ab in den Ring! - Vielleicht bringt das mehr?!

Aber vielleicht gibt's doch noch Bobtailzüchter,denenvorgenannte Dinge wichtiger sind, als der neueste Frissurtrend oder dieneuste Pudermarke.....


15.10.1998
NEWS.AON.AT schrieb in der Newsgroup rec.tiere.hunde:

 Hallo,
 wie gewöhnt man einem 8wöchigen weiblichen Welpen ab,seine Notdurft überall  im Haus zu machen? Wir gehen mit ihrregelmäßig (nachdem sie aufwacht, nach  dem Fressen undauch zwischendurch) in den Garten, wo sie sich auch manchmal  entleert,jedoch auch drinnen bei jeder Gelegenheit (vor oder nach dem  Fressen,beim Spielen). Ich muß dazu noch sagen, daß wir sie erst zweiTage  haben. Ich würde jedoch gerne wissen, ob das durchaus normalist und wie  lange es noch dauern kann, bis sie von selbst nach draussenwill. Wir haben  den Kleinen sehr gerne und wollen Mittel wie Naseeinreiben oder schlagen  nach Möglichkeit nicht anwenden.

 Vielen Dank für Tips im Voraus.

 Gruß Werner

Wir glauben, daß eine solche Situationauch viele unserer Besucher kennen, und wollen zuküntigen Welpenkäuferhier die von uns gemachten Erfahrungen mitteilen:

Hallo,

1. Diese Frage sollte Dir ein ordentlicherZüchter bereits im Vorgespräch erörtern!!!

2. ordentlich sozial geprägte Welpen kauftman erst mit der 12. Lebenswoche (LW), da der Welpe bis zur 8. Lebenswocheam Muttertier zu liegen hat.

Dies nicht ausschließlich nur wegen längerenSäugungsphase, sondern auch wegen der sozialen Prägung des Welpen.Jedem Züchter ist bekannt, daß das Muttertier bis ca. zur 6.LWden Kot der Welpen aufnimmt und danach, ca. 6.-7. Woche dem Welpen beibringt,daß man nicht dort "scheißt" wo man gedenkt zu schlafen!

Wenn ein Welpe bereits in der 8. Woche abgegebenwird, muß er bereits ca. in der 6. LW, also vor diesem "Lernen vonder Mutter", vom Muttertier abgesetzt werden, somit ist diese Lernphaseunterbrochen und dem Welpen muß eben, mit weit mehr Aufwand, allesMögliche, eben auch die Grundlagen für die künftige "Stubenreinheit"vom, meist unerfahrenen, Welpenkäufer beigebracht bekommen. Problemesind dann meistens schon mal vorprogrammiert.

Soweit erstmal zu dem, was Sie in der Vergangenheitschon mal nicht so ganz richtig gemacht haben.

Nun meine Tips, wie Sie aus dieser Situationdas Beste machen können. Immer sehr subjektiv aus meiner Sicht undErfahrung. Sie werden beim weiteren Verfolgen dieser NG schnell merken,daß hier auch sehr viele "Möchtegern - Fachmänner" sichäußern werden. Es liegt in Ihrer Intelligenz, heraus zu finden,was sachlich und fachlich fundiert ist.

regelmäßiges Füttern und ingleichmäßigen zeitlichem Abstand zum Füttern "Gassi" gehen,verbunden mit ausgesprochen viel Lob für ein Häufchen, oder auch"Spritzer". Anfänglich vielleicht alle zwei Stunden, auch nachts.(maximal 2 Tage und 1 Nacht).
Da Aber Hunde die Angewohnheit haben einenzuvor bereits benutzten Platz einem Neuen vorzuziehen, wird diese Methodenur wirken, wenn Sie zuvor ALLE bisher in der Wohnung benützten Stellenordentlich mit Seifenlauge auswaschen, mit klarem Wasser nachwaschen undzum Schluß nicht mit Essig sparen, wenn Sie diese "Lieblingsplätze""geruchsbefrei" machen.

Sie werden merken, wenn Sie Ihren neuen Lieblinggenau beobachten, daß er immer, bevor er koten oder urinieren möchte,mit der Nase auf dem Boden schnüffelnd, zwei oder drei Kreise um dieeigene Achse dreht und nach der richtigen Stelle sucht. Genau in diesemMoment "schreien" Sie den Hund an, nehmen ihn im Nacken hoch, schüttelnden Welpen (- bitte nicht so Arg, daß Sie ihm das Genick brechen-) und setzen ihn auf eine Wiese oder dem Bereich, wo er künftig seine"Geschäfte" machen soll, wieder ab.
Wenn dann die Notdurft verrichtet ist, hockenSie sich zum Liebling der Familie herrunter und loben ihn mit sanfter,beruhigender Stimme. Das gleichzeitige Streicheln erhöht beim Welpendas Gefühl, den
Eindruck, nun etwas richtig gemacht zu haben.

Ein Hund hört ca. 10 mal so laut wie einMensch. Der Hund, welcher gerade in der Suche nach dem richtigen Plätzchenin der neuen, ihm völlig unbekannten Umgebung - sprich Ihrer Wohnung- total und innigst vertieft ist, erschrickt hundertprozentig bei obenbeschriebener Vorgehensweise. Dieses empfindet er als unangenehm, die Streicheleinheitenund die sanften "Lobgesänge" von Frauchen oder
Herrchen jedoch als Angenehm. Auf diese Weisebekommen meine Welpenkäufer die natürlich erst mit der 12. LWverkauften Welpen binnen 3 - 4 Tagen "stubenrein".
 

Hilfs- oder ergänzend wirkende Methode:- Die sanfte Zeitungsmethode -

Da Ihr Welpe nun schon im Hause so ein paarLieblingsplätze haben wird, empfiehlt es sich, den Platz, welcherder Wohnungstür am Nächsten gelegen ist, zwar zu reinigen, jedochnicht mit Essig zu behandeln.
Legen Sie an diese Stelle 4-5 Bögen geruchsarmesPapier (Druckerschwärze - sprich Tageszeitungen übertüncheneventuell die Restgerüche, nach welchen der Hund suchen wird). DerHund wird bei der Suche nach den gewohnten Gerüchen die Notdurft aufder mit dem Papier abgedeckten Stelle verrichten. Entfernen Sie danachdie 2 - 3 oberen Lagen, ziehen Sie die restlichen jeweils um 50 - 100 cmweiter in Richtung Tür, Reinigen Sie nun die letzte Stelle. DiesenVorgang wiederholen Sie, bis
das Papier unmittelbar vor der Wohnungstürliegt. Dort wiederholen Sie den Akt 3 - 4 mal.

Spätestens beim 5. mal legen Sie das Papierhinter die Wohnungstür. Der Hund wird sich dann entweder duurch bellen,jaulen oder kratzen an der Tür bemerkbar machen.

Sollte es hierbei weitere Fragen geben, dürfenSie auch gerne telefonischen Kontakt mit uns aufnehmen.

Ich hoffe, die jetzige Angabe meiner Telefonnr.wird nicht wieder von der selbsternannten NG - Polizei, unserem Christophzum Anlaß genommen, mich der Absicht der kommerziellen Werbung zubezichtigen, sondern dient Ihnen, sich fach- und sachkundigen Rat, auchin anderen Fragen der
Hundehaltung und Erziehung, von einem durchdie IHK geprüften und vom Gesetzgeber zur Hundezucht autorisiertenFachmann einholen zu können.

034601 22473

Uwe aus Ihrem ...einfach tierisch sachverständigenTeam bei rassehunde.de
http://www.rassehunde.de


Datum: Thu Oct 15 16:11:17 1998
Von:
An: Die autorisierte Rassehunde- Zuchtstätte

Huhu Ihr Hundefreunde !
Ich habe seit ca. 6 Wochen einen süßen Mischlingswelpen.Sie ist ein absoluter Schatz.
Nur haben wir ein Problem : Sie schnappt und beißt alles anwas sie nur kriegen kann. Nur mit einem sehr strengen "Nein" kann ich daskurzfristig unterbinden.
Kann ich dagegen sonst noch irgendetwas tun ?
Ich freue mich auf ein paar interessante Tips.
Vielen Dand schon mal im Vorraus.
Eure Miriam


Datum:  Thu Oct 15 11:47:051998
Von:   
An:      Die autorisierte Rassehunde - Zuchtstätte

Suche einen od.einige Züchter, die dunkelbraune Labrators haben.

Gruss H.Studer


Datum: Wed Oct14 15:00:27 1998
Von:   
An:      Die autorisierte Rassehunde - Zuchtstätte

Hallo an alle Hunde (Irish-Setter) Freunde,
wir haben eine Hündin, knapp 3 Jahre alt, und würden unsgerne mit Haltern austauschen, die auch Irish-Setter haben.
Wir haben zwar keinen Problemhund, jedoch, vielleicht ergibt sichja mal ein Spazierengehen, wäre super. wir kommen aus dem Raum Bergstraße.
Also, meldet Euch doch einmal, wäre super!!!!!

Bis bald 



Betreff:        Entlebucher gesucht
 Datum:        Wed, 14 Oct 1998 13:45:33 +0100
    Von:       
  Firma:        Bechstein AG
     An:         gaestebuch@rassehunde.de

Wir - Berliner - sind auf der Suche nach einem Züchterfür Entlebucher.
Können Sie uns helfen?

Mfr Gr
B. Küpper-Schulze

Sehr geehrte Familie Küpper-Schulze

Dankend haben wir Ihre Anfrageerhalten. Leider haben noch keine Züchter der Rasse Entlebucher Sennenhundeunseren

kostenlosenZüchterlisten - Service

gefunden, um sich bei uns einzutragen.
Wir haben jedoch Ihre Anfragein unserem Gästebuch veröffentlicht, vielleicht meldet sich janun ein Züchter? Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Suchenach einem seriösen und autorisierten Hundezüchter.
Vielleicht machen Sie ja auchunseren kostenlosenService zum Thema, sollten Sie anderweitig einen Züchter finden? Waerenett.

Vielen Dank für Ihr Interessean rassehunde.de

Uwe aus Ihrem ...einfach tierischenTeam bei rassehunde.de

http://www.rassehunde.de

vom: 20.06.1998
Na dann, mal los!!
Laßt euch mal so richtigaus, immer drauf auf uns, wir vertragen einiges !
Pfote drauf !
 Euer...einfach tierisches Team
von
rassehunde.de

Copyrightby Uwe Stierand 4.07.1998