Das Gästebuch beirassehunde.de
Lesen Sie hier die uns zugesandten
Anregungen, Kritiken (brauchen wir, umnoch besser zu werden), Angebote zur unbezahlten Mitarbeit, Bereitstellungenweiterer Bilder und weiterer Rassebeschreibungen.
Haben auch Sie eine Meinung zu dieser Homepage?
zu unsererStartseite
Wir freuen uns, wenn Sie uns diese mitteilen.


Alle Mitteilungen werden beantwortet, dieguten Hinweise werden beim weiteren Aufbau berücksichtigt, eingehendeAngebote zur Mitarbeit geprüft.
Wir setzen Ihr Verständnisdafür voraus, daß wir uns vor der Veröffentlichung voneingesandten Beiträgen eine eventuell redaktionelle Bearbeitung odereine Kürzung vorbehalten. Anspruch auf Veröffentlichung bestehtnicht, jedoch werden wir alle Mitteilungen, welche dieser Homepage nützen,hier auch veröffentlichen. Sollten Sie dies nicht wünschen, vermerkenSie dies bitte in Ihrer Nachricht.
Hier dürfen auch Sie Ihre Werbungeinschreiben, auch wenn aus unserer Sicht der bessere Platz wohl die Rubrik"Gesucht& Gefunden" seindürfte. Oder fragen Sie uns zu den Mietkonditionender Banner, Sie werden überraschtsein, wie preiswert diese Plätze sind.


Lesen Sie hier,wiesich Mitglieder und ehrenamtliche VDH - Vereinsvorsitzende zur vorliegendenHomepage äußern

 06.98- 31.07.98  01.08.98 - 31.08.98   01.09.98- 30.09.98  01.10.98-31.10.98  1.11.98- 30.11.98 
Ichbin Dein Postbote
Ich bringe Ihre Empfehlung zu Ihren Freunden, klicken Sie bitte
Sag`mir Deine Meinungund ich bringe diese zu Deinen Freunden und Bekannten.
-bitte den Hund anklicken-

letzte Ticker -Änderung 28.12.98

Hier kommt in den nächstenTagen der Knaller des Jahres 1998 rein.
Pünktlich zum Jahreswechselgeben wir Ihnen noch eine harte Nuß zu knacken !!
Für nur 14,95 DM zuzüglichVersandkosten
können Sie ab dem 1.1.99rassehunde.de auch .....

Sind auch Sie Rassehunde - Züchter?Warum sagen Sie es nicht allen unseren Besuchern?
Tragen auch Sie sich, jetztwieder online, in unsere Züchterlistenein.
Haben Sie Zeit für ein Spielchen?


Betreff:        Labrador-Welpen
Datum:        Wed, 23 Dec 1998 14:48:51 EST
   Von:            An:        geschaeftsleitung@rassehunde.de

Guten Tag,

ich beabsichtige mir im Frühjahr 1999 einen Labrador zuzulegen.
Können Sie mir Anschriften von Labrador Züchtern aus meinemWohngebiet zukommen lassen.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Moritz

Hallo, Herr Moritz,
unsere Labrador - Retriever - Züchterlistefinden Sie
hier
sollte noch kein Züchter aus Ihrer Nähebei uns registriert sein, so schauen Sie doch bitte immer mal wieder mitrein bei rassehunde.de.

Uwe aus Ihrem ...einfach tierischen Team beirassehunde.de



Betreff:          Hallöchen
Datum:          Wed, 23 Dec 1998 12:44:47 +0100
    Von:         ist doch selbstverständlich, daßwir an Dich denken, oder?

> Ich würde mich auch freun weiterhin von dir zu hören.

Ich denke, Du solltest mal wieder was von Dirhören und vielleicht auch sehen lassen, oder?

> Pass auf dich auf und bleib so, wie du bist!

Ich bin zu alt (*traurig*), um mich zu ändern!!:)))

> Deine Tina

> Ps: Viele Grüße an deine Tochter, sofern sie mich nochkennt. ;-)

mail mal wieder, okay?

Uwe aus Deinem ...einfach tierischen Team beirassehunde.de




Betreff:        Golden Retriever
Datum:       Tue, 22 Dec 1998 18:14:36 +0200
    Von:            An:        jacqueline@rassehunde.de

Hallo, Jacqueline,

ich bin durch das Internet auf Sie aufmerksamgeworden und frage Sie, ob bei Ihnen noch die Gelegenheit für IhreGolden Retriever besteht oder sonst noch eine Kontaktadresse wissen.

Ich würde mir für nächstes Jahrca. März/April wünschen, in den Besitz eines Golden Retrieverzu
gelangen. Ich wohne in .... (Bayern) und bezieheim Frühjahr ein schönes Haus mit Garten im Herzogpark (ruhige,exclusive Wohngegend).

Mit freundlichen Grüßen und FroheWeihnachten

Ralf Ludwig

Sehr geehrter Herr Ludwig,

dankend für Ihr weiterführendes Interessean rassehunde.de, möchte ich Ihnen mitteilen:

Gerne werden wir auch einen Golden Retrieverim Frühjahr `99 für Sie haben. Den jeweils gültigen undaktuellen Welpenbestand entnehmen Sie bitte unserer Homepage, oder rufenuns einfach mal an:

Die Welpen -und  Züchterhotlineim deutschen Internet:
034601 22473

Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit,auch und insbesondere nach dem Kauf, für alle Fragen und Hilfestellungenzur Verfügung.

Zu den, von ihrem ...einfach tierischen Teamempfohlenen, autorisierten Züchtern finden Sie hier.

Uwe aus Ihrem ...einfach tierischen Team beirassehunde.de

Das Hundebuch aus dem Parey Buchverlag"Golden und Labrador Retriever" und auch andere Hundebücher findenSie in unserem Shop



Betreff:        (Pyrenäen Berghund)
Datum:        Tue, 22 Dec 1998 12:42:30 +0100
    Von:       Wolfgang Wolff
     An:         pyrenaeen@rassehunde.de

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe bei einem Weihnachtsausflug ins Sauerland zum ersten Maldie Bekanntschaft mit einem Pyrenäen - Berghund gemacht. Es war ein5 Monate alter Welpe. Es war bei mir Liebe auf den ersten Blick.

Könnten Sie mir Info - Material über diese Rasse zusenden.Und evtl. auch eine Liste von Züchtern in Norddeutschland.

Gibt es in nächster Zeit eine Ausstellung oder Veranstaltungmit diesen Tieren??
Ich wünsche frohe Weihnachten und alles Gute im Neuen Jahr.

Wolfgang Wolff

Sehr geehrter Herr Wolff,

wir danken Ihnen für Ihr weiterführendesInteresse an http://www.rassehunde.de .

Seit dem 1.07.98 sind wir nun schon onlinemit unserem "Internetprojekt" und dürfen mit Fug und Recht behaupten,die meistgefundenste und besuchte deutsche Hundehomepage zu betreiben.

Trotzdem muss ich Ihnen leider mitteilen, daßsich bisher noch kein Züchter der Rasse Pyrenaeen Berghund um dieAufnahme in unsere Wir stellen aber Ihr Gesuch in unser Gästebuchein, vielleicht findet sich dann ein Züchter für Sie ?

Bitte haben sie Verständnis dafür,daß wir unseren auusgesprochen guten Ruf, sowohl als Hundezüchter(regional), als auch international mit unserer

PLATTFORM FÜR ALLE HUNDEHALTERUND HUNDEFREUNDE,

eben http://www.rassehunde.de , keine ungeprüftenZüchteradressen weitergeben.

Ihr ...einfach tierisches Team von rassehunde.dewünscht Ihnen und Ihren Angehörigen frohe Festtage und hofft,daß Sie uns trotz, oder gerade wegen, dieser nichterfreulichen Nachricht wieder besuchen werden.

Uwe aus Ihrem ...einfach tierischen Team beirassehunde.de

Das Hundebuch aus dem Parey Buchverlag"Der Hund mit dem wir leben" und auch andere Hundebücher finden Siein unserem Shop



Betreff:
Datum:        Sun, 20 Dec 98 14:36:24 PST
    Von:            An:         jacqueline@rassehunde.de

Hallo Jacqueline,
ich habe Dich unter dem Suchbegriff Jack Russel gefunden, und daich mir vor einer Wochen einen Welpen dieser Rasse gekauft habe, würdeich Dich im Bezug auf den Hund gern einiges fragen.
Erfahrung habe ich bisher nur mit der Rasse Golden Retriver. Meinkleiner "Tassilo", ist jetzt 10 Wochen alt und kommt aus einer Hobbyzuchtvom Bauernhof. Er gibt sich große Mühe, stubenrein zu sein undzu bleiben, zumindest nachts. Wenn er  "Groß" muß gibter laut und ich gehe immer so gegen 2.00Uhr raus mit ihm. Dann macht erschnell und geht wieder, genau wie ich, schlafen. Leider klappt das ganzeam Tage nicht so gut, immer wieder passiert es, das er eine Pfützeins WZ oder sogar Bett macht. Nun, ich denke das lernt er noch...er istja noch klein.

Nun zu meinem Problem: Er hört sehr schlecht, ich mußihn immer an die Leine machen, damit er mir nicht abhaut. Auch mit Freude,bücken, und locken ist er immer auf eigenen Wegen.
'Schnurstracks ins Haus...manchmal vergißt er dabei sein Geschäftchenzu erledigen und das geht dann natürlich auf den Teppich...
Vielleicht hast Du einen Rat für mich...die Erziehung ist anscheinendschwieriger als bei einen Retriver..oder?

Vielleicht kannst Du mir auch noch einige Tips und Tricks im Bezugauf meine Bindung zu ihm geben ich würde ihn gern total auf mich beziehen....

erst mal viele Grüße und über Nachricht würdeich mich freuen....

Marion

Hallo Marion + Holger

Sehr zu empfehlen: "DerHund mit dem wir leben" aus dem Parey Buchverlag




Betreff:        Schäferhunde
Datum:        Sat, 19 Dec 1998 05:28:51 EST
    Von:            An:         gaestebuch@rassehunde.de

Hallo,

prima Homepage habt ihr.

Würde mich freuen wenn Ihr meine E-mail-Adresse an interessierteSchäferhundfreunde weiterreicht. Bin aktive Hundesportlerin und Hobbyzüchterin(1 Wurf pro Jahr) im Verein für Deutsche Schäferhunde (VdH).

Gruß Doris

Das glauben wir gerne, Doris, aber damit dieseHomepage auch so prima bleiben kann, werden wir dies sicherlich nur nachunseren Spielregeln tun. Wir dürfen Dir den "Full-Date - Eintrag"empfehlen:
Du erhälst auf der SchäferhundelisteDeinen Eintrag. Für nur 10,- DM / Monat (in einer Jahresgebühr)würden wir Deinen Züchternamen zu Deinen Adreßdaten anlinken.Somit hat jeder Schäferhundeinteressent die direkte Möglichkeit,Dich zu kontaktieren.
Aber was ganz Exquisites ist natürlichunser "EXQUSIT - Eintrag für nur 25,- DM/ Monat:
Hierbei verlinken wir Deinen Namen wie zuvorbeschrieben und zusätzlich verlinken wir den Namen Deiner Hundezuchtstättezu Deiner eigenen Homepage, auf welcher Du Deine Zuchttiere, die Zuchtanlage,Deine Welpen, aber auch Dein Gedankengut, welches Käufervertrauengewinnt, selber darstellen kannst. Gerne sind wir Dir hierbei behilflich.
Für diese Gebühr von nur 25,- DM/ Monat hosten wir natürlich auch Deine Homepage z.B. unter der immergut besuchten und gefundenen Web-Domain:

http://www.rassehunde.de/deutscher_schaeferhund/Doris/....
für weitergehende Fragen haben wir die
Hundezüchter - Hotlineunter 034601 22473
von 9.00 - 24.00 eingerichtet.

Wie immer
Uwe aus Deinem ...einfach tierischen Teambei rassehunde.de



Betreff:        Re: Weihnachtsgrüße von rassehunde.de
 Datum:       Thu, 17 Dec 1998 17:03:39 +0100
    Von:        "DER HUND - THE DOG - LE CHIEN" <
admin@hund.ch>
     An:        <poststelle@rassehunde.de>

Hi
die Adressen sollten sie in den Bcc Bereich nehmen.
Danke, war aber so beabsichtigtund die Anschriften wurden nur in drei Gruppen geteilt, um die eigentlicheNachricht nicht zuweit nach unten rutschen zu lassen. Trotzdem, vielenDank für Ihren Rat.
Wir wünschen auch weiterhin viel Erfolg und alles gute im NeuenJahr.

Mögen sich die VDH Abhängigen weitherhin an Ihren Seitenerfreuen ....!

Kindly regards
Rolf Wirth
admin@hund.ch
http://www.hund.ch

* We currently receive 560'0000 + hits / 260'000 html downloads permonth and growing!



Betreff:        RE: Weihnachtsgrüße von rassehunde.de
 Datum:       Thu, 17 Dec 1998 08:04:58 -0600
    Von:            An:         poststelle@rassehunde.de

Ich habe mich unheimlich über die Weihnachtsgrüßegerfreut. Ich wohne in den Staaten, Houston, Texas genauer gesagt. Ichhabe aber vor, im Jahr 2000 nach Deutschland zu ziehen. Ich bin mir nichtsicher, wie es mit der Hundehaltung aussieht. hier in den Staaten, jeder2. hat Hunde und niemand ärgert sich, wenn die Hunde mal bellen.
Soviel ich schon gehört habe, ist das in Deutschland ein Problem.
Ich habe 2 Hunde, ein Mischling - Schäferhund und Labrator- und ein Boxer.
Ich nehme
meine Hunde fast überall mit hin. Ich möchte sie auchmit in Urlaub nehmen.
Gibt es ein Buch oder andere Informationsquelle, über Urlaubsorteoder Hotels, die Hunde erlauben oder vielmehr hundefreundlich sind? Ichsoaziere am liebsten mit den Hunden ohne Leine.
Sie rennen gerne und ich schaue gerne zu. Falls sie Informationenhaben, würde ich mich unheimlich freuen.
Ich wünsche allen ein fröhliches Weihnachtsfest und einenguten Rutsch ins neue Jahr.

Mit freundlichen Grüßen
Tine Frazier

Hallo Frau Frazier, (hallo tine,)
Die Hundehaltung ist auch in Deutschland rechtunproblematisch :))) *ironisches grins*:
- Hundesteuer,
- eklige, arme Nachbarn, welche niemals inden Genuß kamen die Treue eines Hundes kennengelernt zu haben,
- Kampfhundediskussion, (betrifft wahrscheinlichbeide Ihrer Hunde)
- Abzockerei der Versicherer, der Städteund Gemeinden mit dem, von den Medien in skandalberichterstattender Manieraufgeputschten Begriff "Kampfhund"
- Leinenzwang in vielen Städten und Gemeinden
- Diskriminierung aller Halter bestimmterRassen und derer Hunde
- Vereinsmeierei und daraus folgend sind dieHundehalter in D dermaßen zerstritten, daß z.B. der kleine"Haufen" im "Verein der Fußgänger" eine größere Lobbyhat, als unsere Hundehalterverbände

Wenn Sie Ihre Hunde tatsächlich lieben,bleiben Sie im freien Amerika :(((
Ja, ja, wenn wir so könnten, wie wirwollten ...

Uwe aus Ihrem ...einfach tierischen Team beirassehunde.de

Tina antwortete nochmalund hatte noch ein paar Fragen



Betreff:        Frohe Weihnachten!
 Datum:        17 Dec 98 06:09:41 EST
    Von:            An:         uwe@rassehunde.de

Hallo Herr Stierand,

herzlichen Dank fuer Ihre Weihnachtsgruesse! Sie haben mir ein sehrschoenes Geschenk gemacht. Endlich kann ich mit den Leuten, die ich vonIhrer Homepage kenne und deren Adressen Sie verschluesselt haben, persoenlichins Gespraech kommen.
Haben Sie nicht bedacht, dass Sie alle e-mailadressen mitschicken?Na, da wird sich manch einer freuen, wenn er liest, dass Sie nicht allee-mails weitergeleitet haben! Auch solche bösenUnterstellungen werden natürlich bei rassehunde.de veröffentlicht.Aber vielleicht verrät uns ja Mr. Ridgeback, an Wen er welche E-Mail,wann über rassehunde.de versenden wollte, welche eine Weiterleitunggerechtfertigt hätte.
Uns liegt nur eine vor, in welcher Mrs. Ridgebackeinen Besucher von rassehunde.de versuchte zu belehren, zukünftigrassehunde.de zu ignorieren. Aus nun allen Lesern verständlichen Gründenund natürlich auch zum Schutz unserer Leser vor solchen Attacken leitetenwir selbstverständlich dieses konkrete E-Mail nicht weiter und werdenauch zukünftig ähnliches nicht weiterleiten. (Für Mr.Ridgeback: also schreiben Sie ordentliche Inhalte mit einem RL - Name,wenigstens das erste mal oder solange, bis Sie von demjenigen User antwortbekamen, welchem Sie über rassehunde.de eine Nachricht zukommen ließen.)Ne, also muß man denn hier wirklich alles erklären?:)) *grins*
Das Sie scheinbar Ihre Weihnachtspost aufgeteilt haben, macht garnichts, da sich viele Leute untereinander kennen, die mit Ihnen Schriftverkehrhatten. Macht bestimmt 80% Ihrer Klientel!
(eindeutig viel zu hoch gegriffen, was unsereLogfiles aussagen: vielleicht 18% ?)

Reife Leistung Herr Stierand!

Frohe Weihnachten und machen Sie weiter so! :-)

Sehr geehrter Mrs. Ridgeback,
Sie dürfen mich weiterhin für einbißchen dumm halten, damit habe ich kein Problem, aber vielleichterkennen Sie irgendwann, daß auch Sie sich erst auf rassehunde.deschlau machen müssen, bevor Sie mit meinem bewußten Weihnachtsgeschenketwas anfangen können. (z.B. Diskussion mit anderen "Stammbesuchern"von rassehunde.de)
Ich wünsche Ihnen viel Spaß, wennSie über rassehunde.de mit anderen Usern kommunizieren und somit fürrassehunde.de einen Zugriffseffekt vervielfachen.
Frei nach folgenden Motto`s, oder sagtman Motten, wenn man die Mehrzahl von Motto meint?,
"Solange man über rassehunde.de spricht,ist rassehunde.de auch interessant"
oder "wer zuletzt lacht, lacht am besten"
oder aber auch "ein anonymer Besucher istbesser als gar kein Besucher"
verbleibe ich abermals als

Uwe aus Ihrem ...einfach tierisch dummen Teamvon rassehunde.de

P.S. Nach sovielen, für Sie anscheinendsehr lehrreichen e-mail korrespondenzen mit rassehunde.de, wäre jawohl die Zeit reif, zumindest mich erfahren zu lassen, wer Mr. Ridgebackist, oder? Man kennt halt gerne seine Schüler!!!



Betreff:        dalmatiner
 Datum:        Fri, 11 Dec 1998 11:49:26 +0100
    Von:       

     An:         webmaster@rassehunde.de

suche dringend einen Dalmatinerwelpen (Hündin). Bitte schickensie mir Infos und ggf. den Preis. vielen Dank

Sehr geehrter Herr Wachter, Ingo,
rassehunde.de ist eine Vermittlungshomepage.Wir vermitteln Welpeninteressenten, wie Sie, mit Hundezüchtern, welcheWelpen haben.
Diese Vermittlung geht, naturgemäß,nicht ohne Kosten ab, weshalb wir unseren Züchtern anbieten:

1. den kostenlosen Züchterlisteneintrag
hier bezahlt der Kontaktsuchende Welpeninteressenteinmalig 10,- DM um die Daten (Anschrift, Telef., Fax und e-mail) von unszu erhalten

2. den Fulldate - Eintrag, hier bezahlt derZüchter 10,- DM / Monat in einer Jahresgebühr, im Gegenzug verlinkenwir dessen Namen aus der Züchterliste mit seinen Daten, sodaßder Welpeninteressent unmittelbar Kontakt aufnehmen kann.

Leider haben sich die beiden, auf unserer Listestehenden Dalmatiner - Züchterinnen bisher für den kostenlosenZüchterlisteneintrag entschieden.

Gerne gebe senden wir Ihnen deren Kontaktdatenzu.

Bitte überweisen Sie vorab je gewünschtenDatensatz 10,- DM auf
das Konto 48 100 10 894 bei
der KSK Merseburg - Querfurt BLZ 800 50 500
Kontoinh. Jacqeline Stierand
Zahlungsgrund: Wachter/Dalmatinerliste/11.12.98

mit freundlichen Grüßen

Uwe aus aus Ihrrem ...einfach tierischen Teambei rassehunde.de



Betreff:        Beardet Collie
 Datum:        Wed, 09 Dec 1998 07:58:48 +0100
    Von:       
     An:         zwinger.vom.evaschacht@rassehunde.de

Hallo

Ich habe folgendes Anliegen.
Eine Freundin von mir hat einen 1 jährigen Beardet und denbekam sie mit ca 6 Monaten zu sich. Nun zeigt er Verhaltensaufweisungen,die insofern bestehen, daß diese Hündin andere Hunde angreift.D.h. diese Hündin geht
nun auch schon regelmässig zur Hundeschule, damit sie ihr negativesVerhalten abbauen kann.

Leider können wir die Freunde von uns nicht sehen, da wir selbsteine Hündin von 9 Jahren haben ( Mischling) und dann ein Besuch jaauch ziemlich stressig wäre.
Wie lange etwa könnte es dauern bei einem Beardet mit 1 Jahr,wenndie Hundeschule regelmässig besucht wird, daß er/sie diese Verhaltensaufweisungenablegen kann?
Es gibt auch noch einen 2ten Beardet in dieser Familie der die Hündinrecht gut aufgenommen hat!

Der Erfolg des Besuches einer Hundeschule istin erster Linie davon abhängig, welcher Qualifikation und praktischenErfahrung die dortigen Mitarbeiter entsprechen. Es gibt halt auch in diesemBereich gute, mittelgute und schlechte Dienstleistungsbetriebe. Wir könnenalso die konkrete Frage nach der Zeitspanne nicht von hier aus beantworten.
Auch könnte die Hündin einfach nurkurzzeitig (während der ersten Hitze z.B.) dieses Negativverhaltenzeigen, oder einfach nur ihr Revier oder Ihren "Kumpel" (den anderen BeardedCollie) schützen wollen. Schon mal versucht, sich mit Euren Freundenauf "neutralem" Terrian zu treffen? (Wald und Flur?)
Eine Ferndiagnose, ob von uns, einem Tierpsychologenoder einem "ONLINE - TIERARZT", ist immer unseriös, weshalb wir nurraten können, einen Hundesachverständigen vor Ort ausfindig zumachen.

Zum anderen.
Meine Freundin ist schon ganz verzweifelt insofern, weil dieserbesagte Hund jedesmal beim Autofahren erbricht. Und das bis zu höchstens18 mal.
D.h. dieser Hund springt meistens freudig ins Auto, geht es dannaber los, erbricht dieser Hund.
Wie kann man diesem Tier helfen? Wir wissen wohl, daß manimmer erst kürzere Strecken nehmen soll, aber wie kann man das überhauptabstellen ohne, daß der Hund jedesmal erbrechen muss?

Hierzu sollten Sie bitte Ihren Tierarzt konsultieren,es gibt "Mittelchen" dieses Erbrechen zu verhindern. Ein Tip generell:Nicht füttern vor solchen Fahrten.

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir recht bald antwortenwürden!

Mit freundlichem Gruss

 Frau R. Andresen

mfG

Uwe aus Eurem ...einfach tierischen Team beirassehunde.de




Betreff:        Betr. Gästebucheintrag von Pit Beyer.
 Datum:        Tue, 08 Dec 1998 16:01:43 +0100
    Von:         Bärbel      An:        gaestebuch@rassehunde.de

Hallo Uwe,
gerne kann
Hr. Beyer, wenn er mehr weiß,als Du, sich zu meinem Gästebucheintrag äußern.
         Bärbel Schmitt.


Date: Tue, 8 Dec98 16:09 +0100
Subject: RE: Re: Cavalier KingCharles Cocker
To: zwinger.vom.evaschacht@t-online.de(Uwe Stierand)
From: 9.12.98 11:13 Uhr
Sehr geehrte Frau Schopferer,
Ihnen einen Rat zur Wahl der Rasse zu gebenwäre sicherlich vermessen, aber die Absicht einen neuen Spielgefährtenfür Ihren Cocker Spaniel anzuschaffen ist, vor dem oben geschildertenHintergrund, aus hiesiger Sicht zu unterstützen. Die gestern erwähnteZüchterin züchtet auch den King Charles, vielleicht möchtenSie ja doch mal mit der Züchterin Kontakt aufnehmen? (siehe gestrigeNachricht)
Ich kontaktierte aber gestern auch die Züchterinund gehe in Auswertung des Gespräches davon aus, daß die Züchterinin Kürze auch die Rassenbeschreibungen, die Rassestandarde und Bilderüberreicht, sodaß in der Folge der direkte Zugriff auf die Anschrifts-und Kontaktdaten unmittelbar möglich werden würden.
Da die Freischaltung der Daten erst erfolgt,wenn die kompletten Daten und Materialien von Seiten der Züchterinvorliegen, empfiehlt es sich in Ihrem Fall sicherlich entsprechend meinergestrigen Nachricht zu verfahren.

Ein Hinweis: Sie sollten Ihren Hund zum Welpenkaufmitnehmen und eventuell den neuen Welpen "auf Probe" kaufen. Somit wahrenSie sich das Recht der Zurückgabe, sollte der Cocker massiv sein "Frauchen"und sein Revier, selbst gegen einen Welpen, verteidigen. (soll hin undwieder mal vorkommen)
Mit freundlichen Grüßen

Uwe aus Ihrem ...einfach tierischen Team beirassehunde.de
http://www.rassehunde.de


Betreff:        Cavalier King Charles Cocker
 Datum:        Tue, 08 Dec 1998 10:50:24 +0100
    Von:        
     An:          zwinger.vom.evaschacht@rassehunde.de

Erbitte Anschrift von Zuechtern im Raum Heidelberg-Stuttgart.
Danke fuer Muehe.



Betreff:        Antwort
 Datum:        Tue, 08 Dec 1998 06:08:50 PST
    Von:       

     An:        gaestebuch@rassehunde.de

lesen Sie bitte hier die ersteNachricht und unsere Antwort oder hier die weiterenFragen von Herrn Beyer



Betreff:        Homepage
 Datum:        Mon, 7 Dec 1998 16:30:23 EST
    Von:            An:        gaestebuch@rassehunde.de

VDSeV / (Verein Deutscher Setterfreunde e.V.)schrieb:
>
> Hallo, Herr  Stierand,
>
> ist ein Link auf unsere Homepage nicht erwünscht?
>
> M f G VDS e.V.
>
> -Volkmer-    
sieheauch

Sehr geehrter Herr Volkmer,
doch, gerne linken wir unsere zahlreichenBesucher auch auf Ihre Seiten, nur ist dies bei rassehunde.de zwar kostenlos,jedoch nicht umsonst möglich:

Wenn aus den Reihen Ihres Vereines 2% der aktivzüchtenden Mitglieder, mindestens jedoch 5 Züchter sich auf unserenZüchterlisten eintragen (Jahresgebühr 120,- DM/Je Züchterund Rasse), werden wir gerne den Verein, jeweils aus der Züchterlisteheraus, anlinken. (Gegenlink ist erwünscht, aber nicht Bedingung)

Da z.B. der Gorden Setter in unserem Rasselexikonnoch nicht beschrieben ist, besteht für einen, der Gordensetterzüchter,auch die folgende Möglichkeit:

- 10 Bilder - vom Welpen biszum adulten Hund - (in .jpg oder.gif) freivon jeglichen Rechten Dritter,

- ca. 1,5 DIN A4 Seiten Schreibmaschine(.doc,.txt)Zur Historie der Rasse (keine Buchabschriften!!) und

- den vollständigen FCI- Rassestandard der Rasse
an rassehunde.de kostenfreiund frei von sämtlichen Rechten zu übergeben (rassehunde.deerwirbt somit sämtliche Copyright auf Dauer an den Bildern, als auchan den Texten)

und im Gegenzugerste Jahresgebühr sparen und garantiertfür mindestens 1 Jahr an erster Stelle in der Züchterliste derRasse gelistet sein.
Weiterer Vorteil: Alle in der Homepage verwendetenBilder & Texte werden für mindestens ein Jahr mit, zum Züchterlisteneintragverlinkten, Quellvermerken versehen.

Auch können Ihre Mitglieder, welche sichin unseren Züchterlisten eintragen lassen, sich jeweils zum "ehrenamtlichenRassebetreuer bei rassehunde.de" qualifizieren. Die genaue Definition erfolgtim Januar, aber ein  wesentlicher Vorteil:
- Alle rassespezifischen Anfragen erhältder Rassebetreuer, also auch die Anfragen nach Welpen der Rasse. Somitwerden sicherlich immer die Welpen des "Ehrenamtlichen Rassebetreuers beirassehunde.de"  zu erst verkauft sein.
- Alle von rassehunde.de angebotenen Leistungenzum halben Preis für die Dauer der "ehrenamtlichen" Arbeit.
 

Der Verein erhält alle Leistungen nachfolgender Staffel:
 
 

Anzahl der auf den 
Züchterlisten eingetragene Mitglieder
Rabatt auf den 
Nettopreis in %
zusätzliche, kostenlose Seitenlinksauf Seiten Ihrer Wahl 
bis 4
0
0
5 -14
10
1
15 - 29
12,5
3
30 - 49
15
6
50 - 80
20
10
81 - 150
30
15
            weitere Rabatte (max.50 %) auf Anfrage
 

Sehr geehrter Herr Volkmer,
Die Pflege und die Unterhaltung unserer Homepage,die zeitlich unmittelbare Korrespondenz mit unseren Besuchern, verursachenKosten, welche wir nicht gedenken durch, das  Design - zerstörende,Werbebanner (z.B. Sexseiten) zu finanzieren.

Die derzeitig auf der HP verteilten "Bannerplatzhalter"sind Muster für zum Beispiel Ihren Bannerplatz.

Die Linkunterbrechungswerbung ist wohl derzeitigdie effektivste Image - Werbemöglichkeit im Internet.
Momentan hätten Sie hierzu noch volleAuswahl. Aber ich bin derzeitig mit .................. (noch nichtreif für das Gästebuch) in Verhandlungsgesprächen,sodaß ich Ihnen empfehlen darf, diese Möglichkeiten, wenn dennInteresse besteht, auch bald zu buchen.

Die Buchungszeiten werden in vollen Monatenvereinbart, längstens jedoch für 18 Monate im Voraus. Die Bezahlungerfolgt 50 % bei Auftragserteilung und 50 % 10 Tage nach Onlineschaltungjeweils im Voraus für die Laufzeit des Vertrages.
Gerne unterbreiten wir Ihnen ein konkretesAngebot. Hierzu benötigen wir jedoch die Angaben der eventuell gewünschtenSeiten.
Eine Erfolgskontrolle über die statistischeAuswertung der Werbekontakte versteht sich für uns von selbst.

unter der Rufnummer 034601 22473 stehe ichIhnen gerne täglich von 9.00 - 24.00 Uhr zur Verfügung

mit freundlichen Grüßen

Uwe aus Ihrem ...einfach tierischen Team beirassehunde.de



Betreff:        Gästebuch
 Datum:        Thu, 07 Dec 1998 13:48:23 +0100
    Von:            An:         geschaeftsleitung@rassehunde.de

Erwiderung auf dieE-Mail vom 3.12.98



Betreff:
 Datum:        Mon, 7 Dec 1998 16:10:14 +100
    Von:         Firma:        Hannover
     An:          Rhodesian-Ridgeback@rassehunde.de

Sehr geehrte Damen und Herren ,

ich moechte mir gerne einen Rhodesian-Ridgeback kaufen und bin aufder suche nach serioesen Zuechteradressen . Ich wuerde mich freuen , wennsie mir dabei helfen koennten und mir eventuell Adressen zuschicken koennten.

Vielen Dank im voraus ,
Angela Borchers

Hallo Angela Borchers,
die auf unseren kostenlosen Züchterlisteneingetragenen Züchter werden von uns sach- und fachkundig ge- undüberprüft. Leider hat bisher nur eine antragstellende Züchterinder Rasse Rhodesian Ridgeback,
FrauBald - Dornhöfer, diesen Überprüfungen entsprechen können.
Unsere Kostendeckung erreichen wir jedochnicht mit dem, von Frau Bald - Dornhöfer gewähltem "kostenlosenZüchterlisteneintrag", weshalb wir in solchen Fällen denInteressenten, also nun Sie, bitten, eine Auskunftsgebühr in Höhevon 10,- DM zur Deckung unserer Betriebskosten beizusteuern. Gerne machenwir, hiermit letztmalig in diese Rasse, eine Ausnahme, um auch Ihnen helfenzu können.
Bitte vergessen Sie nicht, Frau Bald - Dornhöfervon unserer kulanten Art zu berichten und rufen Sie bitte unter der Nr.(esfolgt die Telefonnr.) an.
Nett waere es von Ihnen, wenn Sie uns mitteilenwürden, ob Sie einen Welpen durch unsere Welpenvermittlung bekommenkonnten und welchen Eindruck die Zuchtstätte auf Sie machte.

mfG

Uwe aus Ihrem ...einfach tierischen Team beirassehunde.de



Betreff:        Homepage
 Datum:        Mon, 07 Dec 1998 00:29:24 PST
    Von:            An:         gaestebuch@rassehunde.de

Hallo Herr Stierand,

als regelmäßiger Besucher Ihrer Homepage möchte ichmich nun auch mal äußern. Vielleicht sollten Sie das Gästebuchin ein Diskussionsforum umwandeln. Das wäre vielleicht der beste Weg.

Danke für Ihr weiterführendes Interesse,Herr Beyer.
Ich denke darüber nach, Herr Beyer.

Im Gegensatz zu vielen anderen (teilweise auch zu Ihnen) (Ascheauf mein graues Haupt) möchte ich versuchen sachlich zu bleiben.Als neutraler Beobachter stört mich natürlich der ewige VDH Hickhack.
(gehe ich also auch nicht darauf ein, okay?)
Egal wer der Verursacher ist. Hier sollte wirklich ein wenig reduziertwerden. Andere Punkte gehen dabei verloren. Ein Beispiel ist die Person,die Fragen zum Fährten hatte. Hier hätte man sich etwas mehrbemühen sollen zu helfen (auch Sie Herr Stierand)

(Asche auf mein müdes Haupt, aber nunhelft doch auch mal, 18.000 Besucher in 5 Monaten und wer unterhältEuch? Macht doch mal alle kräftig mit!!).

Zumindest einen Literaturhinweis hätten Sie ihr zukommenlassenkönnen (Beispiel: Vom Welpen zum Schutzhund) (AberHerr Beyer, das Buch gibt es doch nicht bei rassehunde.de, oder?).

Das ist für mich ein Störfaktor, daß die Prioritätenfalsch gesetzt werden. In meinen Augen ist es in Ordnung, daß Hundeüber das Internet verkauft werden. Warum sollte man in der heutigenZeit differenzieren zwischen Internet und Zeitung. Trotzdem habe ich einmulmiges Gefühl wenn jemand acht Rassen züchtet und Unmengenan Zuchttieren hat. Mein Bild vom Züchter ist anders. Ein jeder Züchtersollte mit seinen Hunden vertraut sein und auch die Welpen gut sozialisieren.Angestellte, die das übernehmen sind für mich kein Ersatz.

No coments

Als Laie kann ich auch nicht nachvollziehen, daß man keinenGewinn mit der Hundezucht machen kann. Ich habe mich mal umgehorcht undhabe herausgefunden, daß man ca. 200,00 DM an Kosten hat, wenn manHund ohne Papiere züchtet (ca. 80,00 DM Futter, ca. 30,00 DM Entwurmung,ca. 90,00 DM Impfung). Natürlich habe ich keine Arbeitszeit mitgerechnet.Bei einem Verkaufspreis von 1.000,00 DM und unter Abzug von Altersrücklagenbleibt noch genug unter dem Strich. Wenn ich mich irre, dann bitte ichum Aufklärung.

Ich setze nun Ihr Verständnis voraus,aber ich werde keine kaufmännischen oder steuerrechtlichen Seminarein diesem Gästebuch abhalten. Lassen Sie mich nur mal aufzählen:

Die solide kaufmännische Kalkulation gehtmindestens von den hier genannten Faktoren aus und gilt sicherlich nichtfür den Hobbyzüchter:

Abgabealter tatsächlich: frühestens12 Wochen, kalkulatorisch 24 Wochen
Impfungen: siehe
Impfschema
wöchentliche Entwurmung aller Welpenzwischen der 5. und 20. LW .
vierteljährliche Entwurmung der Zuchttiere,jährliche Impfungen der Zuchttiere
Tierarztkosten (Beißereien,Wunden, Zahnsteinbehandlungen, Hilfsmittelchen, Tätowierungskosten,Wurfabnahmeuntersuchungen,)
Vom vereinnahmten Verkaufspreis gehen erstmal16% an den Fiskus
Futterpreis je kg  ca. 4,- DM (wirfüttern RC-da die Firma keinen Werbekostenzuschuß zahlt, nenneich natürlich den Namen nicht, aber Insider wissen, daß dieseines der besten Futtermittel in Deutschland ist, Normalverkauf für20kg etwa 80 - 100,- DM)
anteilige Raumkosten: ca. 1/60 der Gesamtkosten(bei20 zu verkaufenden Welpen / Monat, müssen Sie also immer 60 Welpenzeitgleich liegen haben)
anteilige Energiekosten:(unsereZwinger außen und innen sind elektrisch Fußbodenbeheizt! je1KW/h bei 35 Zwingern)
anteilige Grundstückskosten: (16.000qm Grundstück, die Unterhaltung kostet Geld, welches nicht nötigwäre, wenn wir in einer Eigentumswohnung / Mietwohnung wohnten undkeine gewerbliche Hundezucht betreiben würden)
anteilige Personalkosten: (ohneehrenamtliche Mitarbeiter würde sich das überhaupt nicht rechnenlassen)
anteilig sonstige Kosten: (Steuerberater,Porto, Telefon,KFZ-kosten ...)
Werbekosten:(ohne Werbungkein Verkauf!!, also Zeitungsanzeigen, jede Woche!!)
anteilige Kapitalrendite (mindestens10% über dem banküblichen Zinsen, da ansonsten das Kapital konservativangelegt hätte werden können):
des weiteren sind zu bilden:
Altersvorsorgerücklagen für denUnternehmer,
Altersrücklagen für die Zuchthunde,
Reparaturrücklagen,
Unternehmergehalt / Unternehmensgewinn

Für die Leute, welche nun verstehen ....hier unsere Bankverbindung*bettelnd* oder
kaufen Sie doch in unserem Shopetwas ein! Hundefutterspenden bitte direkt an

:)))))))))))))))))
*breites grins*
In einem weiteren Punkt bitte ich auch um Aufklärung. Wie siehtes aus mit den Züchtern in Ihrer Züchterliste? Haben Sie nurtelefonischen Kontakt oder besuchen Sie die Zuchtstätten. Wenn Siedie Zuchtstätten nicht besichtigen, dann besteht ja die Gefahr, daßSie mal ein faules Ei (unseriösen Hundevermehrer) dabei haben.

Die Züchter, welche auf unsere Züchterlistenmöchten, werden derzeitig dergestalt einer Prüfung unterzogen,als das wir den zuständigen Amtstierarzt und den ortsansässigenoder nächstliegenden Tierschutzverein telefonisch kontaktieren. Solltendie antragstellenden Züchter dem Amtstierarzt und dem Tierschutzvereinbekannt sein und / oder der Leumund nichts entgegenstellen, werden dieseZüchter aufgenommen. Durch die gezielte Befragung auch der von unsvermittelten Kunden ist das Feedback sehr umfassend.
Gegen faule Eier, Herr Beyer, kann sich sicherlichKeiner tatsächlich umfassend schützen, aber ...

Ich habe noch einen weiteren etwas kritischen Punkt. Ihre Rassebeschreibungensind noch recht unvollkommen. Bekannte Rassen, wie z.B. Bouvier, Rottweiler,Dobermann, Dogge etc. fehlen noch, obwohl es im Internet viele Rassestandardsgibt. Hier wird es langsam Zeit, daß es aufgefüllt wird. Ichwürde mich freuen, wenn Sie mir bei der Aufklärung der Unklarheitenhelfen würden.

Herr Beyer, wir werden natürlich nichtin das Internet gehen und irgendwelche Texte und Bilder klauen. Wir werdenauch keinesfalls uns als wandelndes, allwissendes Unikum verkaufen, sondernziehen jeweils unsere ge- und überprüften Züchter mit inunser Boot. (siehe Gaestebuch heutiger Beitrag VDSeV).
Auf diese Weise gewährleisten wir, tatsächlichjahrelang erarbeitetes Züchterwissen des jeweiligen neuesten Erkenntnisstandesvermitteln zu können. Unsere ungeschönten Besucherzahlen gebenuns recht, auf dem richtigen Weg zu sein.
rassehunde.de möchte nicht die Homepageeines einzelnen oder einer kleine Gruppe von autorisierten Züchternsein, sondern DIE INTERNETPLATTFORM für eben wirklich alle Hundefreunde,Hundezüchter und Hundehalter. Auf das diese Homepage noch mehr Stammleserfindet, wie Sie es einer sind, Herr Beyer.

Herr Beyer, wenn Mitwettbewerber anfangen unserKonzept zu kopieren, ist das immer ein gutes Zeichen für uns. Undwenn dann Mitwettbewerber mit den ursprünglichen Preisen heruntergehen,sagt uns das schon mal sehr viel. Wenn Mitwettbewerber anfangen, an denZählern zu manipulieren, Herr Beyer, nur um einen Bruchteil unserertäglichen ungeschönten Zugriffszahlen vorzutäuschen, wassagt uns das ...?
Konkurrenz belebt das Geschäft, bekannterWeise, auch das mit den Büchern z.B.
"Gut Ding braucht lang` Weil...", Herr Beyerund in fünf Monaten stellten wir bereits ca. 550 Seiten in das Internetein. Nun hat unserer Seits, sicherlich verständlich, der Verkauf erstmalVorrang und die Züchter bewerben sich spätestens, wenn sie merken,daß es eine gemeinsame Plattform mit erheblichen Zugriffszahlen gibt.Und mit den Züchtern werden auch die von Ihnen erwähnten Rassenin unserem Rasselexikon erscheinen, nur Geduld bitte. Rom ist auch nichtan einem Tag erbaut....
 

Viele Grüße

Pitter

in diesem Sinne liebe Leser, laßt unszu Gunsten unserer Lieblinge an einem Strang ziehen und helft alle mit,diese Page zu Eurer Page zu machen.

Euer / Ihr Uwe aus dem einfach tierischen Teambei rassehunde.de

PS: Hundezwinger, Hundehütten, Zwingerzubehörund Hundebücher gibt es jetzt schon in Ihrem ...einfach tierischenHundeladen



Betreff:
Datum:       Sat, 5 Dec 1998 22:34:40 +0100
    Von:          An:       gescheaftsleitung@rassehunde.de

Hallo!
Ich suche dringend adressen von Züchtern von Bordeauxdoggen.


Antwortvon Uwe an Magdalene

Betreff:        An Uwe
 Datum:        Fri, 4 Dec 1998 17:16:03 -0600
    Von:           An:       gescheaftsleitung@rassehunde.de
 
 

Hallo, Magdalene Krütnner

>  Durch einen Freund wurde ich vor längerer Zeit auf DeineHomepage hingewiesen und gehöre seitdem zu Deinen ständigenBesuchern.

Das freut uns aber mächtig! *freu* *freu*Bedanke Dich nochmal bei Deinem Freund für diesen ausgesprochen gutenTip und richte Ihm bitte auch unseren Dank für die Vermittlung aus.

>  Nach einer genauen Durchsicht Deiner Homepage bin ich auchheute mal wieder in Deinem Gästebuch "hängengeblieben."Und nun schreibe ich Dir, obwohl ich dies eigentlich nie wollte;-).
Mein erster Eindruck Deiner Homepage war gemischt. Du züchtest8 Hunderassen, also ganz klar ein gewerblicher Züchter. Das alleineist nicht weiter aufregend, davon kenne ich eine ganze Menge, auchin Verbänden organisierte.
Was ich vermisse sind Bilder Deiner Zuchtstätte ! Wie sindEure Tiere untergebracht? Das würde mich und sicherlich auch andere Besucher Deiner Homepage interessieren !!!

Ich habe leider keine Weitwinkelkammera, sonstwaeren auch solche Bilder schon veröffentlicht.
Aber wenn das Interesse daran wirklich sogroß sei, wären sicherlich nicht erst zwei konkrete Nachfragengekommen, so wie Deine.
Wenn es tatsächlich interessiert:
Herzlich willkommen im "Zwinger vom Evaschacht".

>  Stattdessen veröffentlichst Du Deinen Lebenslauf mitallen intimen Details. Was möchtest Du Deinen Besuchern denndamit beweisen ? Deine Seriosität oder Ehrlichkeit ?

Beides, aber ...
Ich muß zugeben, daß ich erstmalerschrocken nachlesen mußte, was an meinem Lebenslauf so intimessei, konnte jedoch nichts finden, was in dieser Gesellschaft der "gläsernenSteuerzahler" Interessierte nicht sowieso erfahren können.

>  Wenn ich Deine Exfrau wäre, würde ich Dir was um die Ohren hauen, weil Du persönliche Daten dort veröffentlichst :-).

Also, was ist da so intim, daß es Dich,als meine fiktive (Ex)Frau, dazu bewegen könnte mich ...?
Übrigens, dann hast Du sicherlich auchgelesen, daß ich immernoch eine Hundenärrin suche, welche mich...!:))

>  Was mich sehr verwunderthat ist derEinkauf fünf Deiner Dackel bei dem grössten HundehändlerDeutschlands (Zwinger von Am...) Du schreibst, daß Ihr erst heute wisst, daß es sich um einenHundehändlerhandelt. Uwe, jetzt mal ernsthaft ! Du  verweist doch ständigauf Deine große Kompetenz undDein Fachwissen. Und da willst Du bei der Abholung der Tierenicht bemerkthaben wo Du Dich befindest ? Oder hast Du  die fünf Hunde "gebraucht"oder über Dritte gekauft ? Auch dies wärekein Aushängeschild für Deine Zucht.

Ernsthaft: Wie jeder an der Anschrift erkennenkann, wohne ich im Osten Deutschlands. Bis zur Grenzöffnung, ganzehrlich, hat mich nicht im Geringsten interessiert, was im Westen geschieht.Ich war bereits damals selbstständig Gewerbetreibender und hatte sehrviel zu tun, nicht nur Aufträge überschwemmten mich, sonderndie Materialbeschaffung war das Hauptproblem.
1992 erstellte ich dann das Konzept einergewerblichen Rassehundezuchtanlage. Hierbei waren mir u.a. verschiedeneVereine und deren Vorstände behilflich. Aus diesem "Helferstab", welchermein "Ossihaftes" tatsächliches Vertrauen erwarb, wurden mir auchdiese Hunde vermittelt. Heute weiß auch ich, daß mir offensichtlichniemals die tatsächlichen Elterntiere gezeigt wurden. Die Welpen warenbereits abgesetzt, die Elterntiere waren aus meiner Sicht (Ossisicht vordem Hintergrundwissen aus VKSK - Zeiten) sehr gute Tiere, hatten DHS-,BRV- und VDH - Papiere, was für mich aber schon damals unwichtig war,das Umfeld stimmte und die "Züchterin" aus Gergweis, bei der ich dieTiere holte, machte einen kompetenten Eindruck. Das es mit dem Hundehandelauch die unseriösesten Tricks gab, gibt und immer geben wird, warmir damals beim besten Willen nicht bewußt und nicht bekannt. ZuVKSK - Zeiten konnte man sich auf das "Züchter - Wort" noch 100%igverlassen!!!

Ich persönlich war noch nie im "Zwingervon A ..." um einen Hund zu kaufen, erst 2 Jahre später, als ich erfuhr,bei wem ich wohl tatsächlich gekauft habe, machte ich mich auch malvor Ort etwas kundig. Das würde ich übrigens jedem empfehlen.Nicht auf Geschwätz zu hören, sondern sich, bitte vorher, eineigenes Bild zu machen! Auch und insbesondere, wenn es um den "Zwingervom Evaschacht" geht!! :)) *grins*

Um aber meine Erfahrungen, anderen Welpeninteressentenzu ersparen, verheimlichte ich eben auch diese Angaben nicht, sondern provoziertebewußt den aufmerksamen Leser, wie Dich, mir diese Fragen zu stellen.Schließlich soll der Welpenkäufer, welcher bei uns einen Hundkauft, auch vorher wissen, daß er undwarum er mit einem bei uns gekauften Hund nicht an den VDH-internernenAusstellungen teilnehmen kann. (Weil der VDH regelrecht Angst davor hat,daß sicherlich einer meiner Dackel oder deren Nachkommen den Siegerpokalmit nach Hause nehmen würde, oder?) *ernstgemeint* und *grins*

Summasumarum: Fehler sind da, um begangen zuwerden, aber auch daraus zu lernen und Konsequenzen zu ziehen. Eine Konsequenzist diese, wie Du und viele anderen Leser dieser HP bereits feststellten,hochinformative, teils hoch explosive, aber immer amüsante Hundesites.

Unsere Dackel sind aber trotzdem die liebsten,die schönsten und aller, aller besten Dackel der Welt. (des jeweiligenHalters)

>  Ich habe so manche Ungereimtheit und so manchen Widerspruchauf Deinen Seiten entdecken können.

Nenne diese Widersprüche doch einfach,zähle sie nur auf - und Du wirst sehen, wie schnell Du anscheinende"Widersprüche" von uns als Logik erklärt bekommst, meinste nicht,daß Du uns das zutrauen solltest? Über wirkliche Widersprüche,sowohl auf der Homepage, als auch im RL (Real Life) war erst vor ein paarTagen mit Herrn Dr. Willshusen im Gästebuch diskutiert worden.

>  Aber den Vogel schiesst Du  mit Deinem "Gästebuch"ab. Als solches würde ich es an Deiner Stelle nicht bezeichnen. Deine  Besucher haben ja überhaupt keine Chance, unkommentiertdort etwas hineinzuschreiben.

Doch, ein riesen großes Lob (z.B.), waere aber sicherlich auch genauso langweilig wie die vielen ungezähltenanderen Gästebücher im Internet und ich hätte niemals sotreue Besucher, wie Dich, oder? :)) *freu*

>  Auch könnte ich mir gut vorstellen, daßviele Briefe oder E-Mails  die Du bekommst, dort überhauptnichtveröffentlicht werden, wie zum Beispiel mein kritischer Brief an Dich??!!

Irrtum, Madame!! Hier ist, genau wie jede andere,auch Deine Zuschrift tatsächlich veröffentlicht! :)) *WAHRHEIT**SCHWÖR*

>  Für mich ist diese, von Dir kommentierte Seite, nichtsweiter als ein "Zugpferd" für Deine Homepage, um damit denAbsatz von Büchern, Hundebedarfsartikeln und indirekt auchDeiner Hunde zu fördern.

Psst. Psst. nicht so viel verraten!!:)) (Doofisse nicht, die Kleene, oder?)

>  Dagegen wäre prinzipiell nichts zu sagen. DaßDuallerdings, um dieses Ziel zu erreichen, den VDH, andere Züchter undMitbewerber heruntermachen musst, spricht nicht für Dich !  Ich bezweiflesogar, daß dies für Deine Homepage und Deinen Ruf alsseriöser Züchter auf Dauer nützlich ist !

Lassen wir die Zeit sprechen und warten ab.Ich der Uwe, habe eben einen klaren Standpunkt entwickelt, der da heißt:Züchter, welche solche sind (nach unserer Einschätzung) zu fördern,kostenlos, jedoch nicht umsonst zu fördern und solchen "Züchtern",welche nur verantwortungslos vermehren oder, um auf Deine Frage nach demVDH zurückzukommen, anfänglich und massiv behaupten die einzigwahren "Züchter" zu sein, nur weil diese eine VDH - Mitgliedschaftvorweisen können, eine logische, argumentative und fachmännischeOpposition - sprich Alternative - entgegenzustellen. Wie oft die "VDH -Züchter" keine Argumente - sprich Sach- und Fachkenntnis - mehr entgegensetzenkonnten und in Beschimpfungen und Verleumdungen flüchteten, ist sicherlichauch Dir nicht entgangen, oder? (siehe auch: Gro..., Der..., Bon...)
Wer anfänglich, hier in diesem Gaestebuch,wen versuchte "herunterzumachen" (um Dein Vokabular zu benützen) istwohl schnell nachgelesen, oder? Die Aktion, Magdalene, kam (fast) immernicht von unserer Seite, sondern, sicherlich immer ausführlicher,aber immer reagierten wir nur. Siehe Gästebuch, - die Vergangenen!

>  Die Zugriffszahlen auf  Deine Homepage scheinen ja ganzgut zu sein, aber wodurch kommen diese denn zustande ?

Das willste gerne wissen, wa? :)) Wie Du imShop sehen kannst, bieten wir zu dem Thema Internet natürlich auchunseren Service an. Z.B. Consulting (Stundensatz = 180,- DM zuzüglichMwSt und Speesen) :))

>  Doch wohl nur weil, hier zähle ich mich durchausdazu,Schaulustige die "Schlammschlachten" in Deinem Gästebuch verfolgenwollen.

Danke für Deine Ehrlichkeit, aber bitteglaube mir, nach ca. 3h unseres "Consultings" würdest Du wissen, daßdies nur den geringsten Anteil an dem Fakt, daß dies die meist besuchtesteund umfangreichste deutsche Hundehomepage ist, trägt.

>  Oder hast Du bisher durch Deine Homepage auch nur einen Hundmehr verkauft ?

Auch den tatsächlichen Welpenverkauf,Magdalene Du enttäuscht mich jetzt aber, kann jeder, ob wohlgesonnenoder mit dem "Feindbild" vor Augen, auf dieser HP nachvollziehen. Dazubrauchst Du nur über einen längeren Zeitraum hinweg die aktuellenWelpenbestände auszudrucken, oder abzuspeichern und dann auszuwerten.Ich bin mir sicher, das Finanzamt macht das schon lange!!:))

Das Internet ist keine "Werbeplattform" sondernein neuer Vertriebsweg, Magdalene. Leider ist das offensichtlich in dendeutschen Vorstandsetagen noch nicht angekommen. In vielen Betrieben werdeich, anstatt mit dem Vertrieb, noch in die Werbeabteilung verbunden, wennich anrufe, um dem Vorstand erklären zu wollen, daß ich in derLage bin, aus einem buchhalterischen Kostenkonto "Internet" ein eigenständigesprofitables Profitcenter "Internet" entstehen zu lassen.

Leider, Leider fallen auch in diesem Bereichnoch immer viele Vorstände auf die Billiganbieter mit solchen Slogenwie: "Wir bringen Sie und Ihr Unternehmen in`s Internet" oder "Homepageerstellung= 9,99 DM" u.s.w. herein.
Glaube mir, ein enormes Betätigungsfeld- das Internet!!

Glaubst Du nun immer noch, ich würde diesenAufwand betreiben, wenn ich nicht spätestens im August 98 die erstenHundewelpenkäufer über diese Homepage nach Steuden gelockt unddann jeweils einen Welpen verkauft hätte? Jülich 2x - Braunschweig- Stuttgart 3x - Krefeldt - Stralsund - Dresden 4x - Berlin ?x - Dortmundund Düsseldorf, ja sogar Marseille, alles Welpenkäuferanschriften,welche ausschließlich über diese HP von uns überhaupt wußten!!Diese Bilanz, nach 5 Monaten Onlinezeit, macht uns recht stolz, Magdalene,kannste glauben. :)))
Hinzu, habe bitte Verständnis daßich hier keine Anschriftenaufzählung vornehme, verkauften wir bisdato über das Internet: durchschnittlich ca.12 Bücher/Monat undhin und wieder auch mal einen Hundezwinger 2x  und bisher auch schonvier Hundehütten. Das alles trotz der im Internet doch recht gewagten"Vorkasse"!!

Bitte entschuldige, diese Ausführlichkeit,aber wenn Du schon so konkret fragst, dann möchte ich mit der ehrlichenAntwort auch die Hunde haltenden Vorstände in den deutschen Chefetagenwecken, ist doch okay, oder? Meinen Mitwettbewerbern möchte ich natürlichauch die Möglichkeit einräumen, mal mit dem eigenen Stand derDinge zu vergleichen. Dem Finanzamt sende ich hiermit einen schönenGruß!!

Im Übrigen sind wir derzeitig damit beschäftigt,was noch nicht veraten wird, aber ca. im März 99 zu sehen und hoffentlichumfänglich, auch von Dir, genutzt wird, eine (n) ..... zu erstellen.Das wird der Hammer, versprochen.

>  Ok,ich weiß, Du erzählst mir jetzt bestimmt dieswäre nicht der Sinn Deiner Homepage.
>  Aber das kaufe ich Dir nicht ab. Keiner macht sich sovielArbeit für nichts. Ich hoffe  Du fühlst Dich durchmeine offenen Worte nicht "unterhalb der Gürtellinie " angegriffen.

Dann waere meine Antwort anders ausgefallen(siehe Der..., Gro....), kannste glauben.

>  Aber soviel, teilweise wirklich schon unverfroren zur Schaugestelltes " Ich bin der tierisch seriöse Uwe" und alle anderenhaben keine Ahnung oder sind Wohnstubenvermehrer und Hinterhofvervielfältiger,geht selbst einer toleranten und weltoffenen jungen Frau und Hundeliebhaberin( Mein Onkel ist Tierarzt und züchtet seit 15 Jahren Doggen.) wie mir gegen den Strich.

Über diesen Eindruck von Dir bin ich abernun wirklich enttäuscht. *traurig*, *weint*(fast)
Bitte schaue Dir unsere Züchterlistenan, dann weist Du, daß es bei rassehunde.de, neben weiteren Züchtern, selbst VDH - Züchter gibt, welche meine persönliche Einstellungzum VDH nicht teilen, aber durch tatsächliche Sach- und Fachkompetenzauf diese Listen kamen.
Was ich nicht verstehe, warum Du zwingendHundeliebhaberin sein mußt, wenn Dein Onkel Tierarzt ist, oder wassollte der Klammerausdruck bekräftigen? :))
Er ist doch aber noch gar nicht auf unseren
kostenlosenZüchterlisten zu finden? Warum denn dies? :)) Du willst doch nichtetwa dieses Gästebuch für die "Schleichwerbung" benützen?*verzieht traurig das Gesicht* (Das Nichtschwärzen ist wohl auch tolerant,oder:)) )

>  Wenn man den Sinn und Zweck von Rassehunde.de aufden Punkt bringen will, genügt es, folgenden von Dir selbst veröffentlichtenSatz zu lesen und sich diesen genüsslich auf der Zunge zergehen zu lassen:
>
>  Zitatanfang:
>
>  Auch wenn ich als autorisierter und seriöser Hundezüchterein solches "Tageshonorar" nicht bekomme (verdient hätten wir,die autorisierten Züchter, dies sicherlich alle), dürfenSie mir glauben: Ich kann schon gut verkaufen, oder was meinen Sie, tueich täglich hier auf unserer HP?
>
>  Zitatende:
>
>  Dem bleibt nichts hinzuzufügen.

Danke, Magdalene, vielen Dank. Es bleibt wirklichnur hinzuzufügen, daß wir ehrlich und seriös informierenund natürlich auch verkaufen möchten, auf dieser Homepage.
(also, Schluß jetzt mitdem Gaestebuchgestöber und hinein in den Shopbei rassehunde.de)

>  Trotzdem freundschaftlich und in der Hoffnung auf einen WandelDeiner Homepage vom derzeitigen "Krawallblatt im Internet " zu einerernstzunehmenden und wirklich seriösen Anlaufstelle fürinteressierte Welpenfreunde !
Ich hoffe, Du bist mir jetzt nicht böse ? Vielleicht schreibeich Dir ja nochmal !

Aber, ich bitte doch darum, nach einer solch`ausführlichen Antwort?!! :))

> Jetzt
>  habe ich aber erstmal Wochenende.
>
>  Magdalene Krütnner
>
>  P.S.
>
>  Solltest Du wider Erwarten meinen Leserbrief doch veröffentlichen,dann bitte ungekürzt und an einem Stück ! Deine Antwortwerde ich mir am Montag durchlesen.

Tschau, sagt für heute

Uwe aus Deinem ...einfach tierischen Team beirassehunde.de

Haben Sie schon das richtige Weihnachtsgeschenk....? Nein? Stöbern Sie doch unverbindlich in unserem Shop,vielleicht finden Sie ja doch dort das Richtige?

PS: Hier der zusammenhängende, unkommentierteTextvon Magdalene



Betreff:        bouvier des flandres
 Datum:        Thu, 03 Dec 1998 18:25:10 +0100
    Von:       
  Firma:        WTM Konzepte GmbH
     An:          gaestebuch@rassehunde.de

ich habe einige schwierigkeiten seriöse deutsche o. belgischezüchter der rasse bouvier des flandres ausfindig zu machen. könntensie mir hierbei behilflich sein ?

Für tips & infos wäre ich sehr dankbar !
mfg, natascha c. mohr
 

Hallo Natascha C. Mohr,
die auf unseren kostenlosen Züchterlisteneingetragenen Züchter werden von uns sach- und fachkundig ge- undüberprüft. Leider hat bisher keine antragstellende Züchterinder Rasse Bouvier des Flandres diesen Überprüfungen entsprechenkönnen.

Wir haben Ihre Anfrage jedoch in unser Gästebucheingestellt, vielleicht finden wir ja doch noch einen seriösen, autorisiertenZüchter? (meldet Euch mal alle, liebe Kollegen)

mfG

Uwe aus Ihrem ...einfach tierischen Team beirassehunde.de


Betreff:        Gästebuch
 Datum:        Thu, 03 Dec 1998 14:26:50 +0100
    Von:            An:        gescheaftsleitung@rassehunde.de

Hallo an alle im tierischen Team,
Hallo Sandra,

> ich verfolge schon seit langer Zeit Ihre Diskussionen (oder sindes schon
> Streitereien) über den VDH und über die Hundezucht imAllgemeinen in Ihrem
> Gästebuch.

Es handelt sich weder um eine Diskussion nochum eine Streiterei "über den VDH", sondern lediglich um eine vom VDHunabhängige Homepage, deren Betreiber, ursprünglich und massiv,nur und ausschließlich von VDH - Fanatikern beschimpft wurden. Dienun im Gästebuch zu lesenden Beiträge sind so interessant, wieSie kaum in einem anderen Gästebuch solche finden werden. Sie solltenauch nicht vergessen, daß der VDH der Verband ist, welcher ..., aberdas kennen Sie ja aus dem Gästebuch.
>
> Langsam frage ich mich, wie weit oder besser gesagt wie tief alle
> Bemerkungen die im Zuge dieser "Diskussionen " ausgetauscht werden,noch
> sinken können in ihrem Niveau.

Offensichtlich haben Sie das Gästebuchdoch noch nicht gelesen, sonst wüßten Sie, daß das derzeitigeNiveau nicht das Tiefste ist. (siehe der..., gro... ...)

> Gegenseitige Beschimpfungen und aggressive Kommentare sind ja momentanan
> der Tagesordnung!

Richtig, den Beschimpfungen, welche immer vonLeuten (meist VDH - Fanatiker) gegen uns gerichtet werden, welche wederuns persönlich, unser Handeln oder unsere seriöse gewerblicheRassehundezuchtanlage kennen, noch tatsächlich den für sich selbstan Anspruch genommenen Sach- und Fachverstand haben, uns diesen Sach- undFachverstand jedoch ungesehen und ungeprüft absprechen wollen, nurweil wir eben nicht im VDH sind, setzen wir ignorante, sarkastische undmanchmal auch humoristische, keinesfalls jedoch aggressive Bemerkungenentgegen.
Wir sind halt liberal und tolerant genug,auf diese Beschimpfungen überhaupt zu reagieren. (oder: Wir stehen eben über diesem tiefen Niveau der Beschimpfungen)- Das klingt sicherlich arrogant, sollte aber ein sarkastischer Hinweissein -
Unserer Toleranz ist es doch zu zuschreiben,daß wir überhaupt ein Gästebuch betreiben. Der VDH schloßseiniges im Mai 98, nur weil sich dort die VDH - Mitglieder untereinanderbeschimpften. Die VDH - nahe Homepage eines intoleranten Mitwettbewerbershat seit ca. Juni 98 ein solches Gästebuch auch nicht mehr.
Andere Hundehomepagebetreiber führenzwar ein Gästebuch, aber Diskussionen kommen dort selten vor!
Da liegt, sieht man sich unser Gästebuchmal wirklich an, die Vermutung sehr nahe, daß deren Gästebüchereben geschönt sind, oder unangenehme Eintragungen einfach kommentarlosgelöscht werden, oder?

> Haben wirklich alle die hier schreiben das gleiche Ziel: nämlich eine
> Hundezucht, die nicht nur auf Kosten der Hunde funktioniert? (wennwir schon
> alle vom Profit schreiben!)

Sie können es Gewinn, Gewinnmaximierung,Gewinnoptimierung, Kostenreduzierung oder auch Profit nennen, Ziel, imÜbrigen auch der von Ihnen bei rassehunde.de ursprünglich angemeldetenautorisierten Dalmatiner - Züchterin Frau Voitle, ist, diegezüchteten, gesunden und sozial sehr gut geprägten Hundewelpenmöglichst, und mindestens kostendeckend, in ordentliche, verantwortungsbewußteund tierliebe Familien zu verkaufen, welche die von uns, Ihrem ...einfachtierischen Team, auf dieser Homepage zur Verfügung gestellten Informationenoffensichtlich sehr dankend aufnehmen. Übrigens sehr intensiv lesendiese verantwortungsvollen, künftigen und auch bisherigen, Welpenkäuferdie im Gästebuch gebotenen Informationen, was wir an den Zugriffsstatistikenerkennen können.

> Nur noch eine Frage an Uwe:  wie sieht Ihr  Tagesablauf mit den Hunden aus?
> Ich kann mir schwer vorstellen wie 5 oder 6 Leute, über 30Hundewelpen und
> dann noch ausgewachsene Hündinnen und Rüden  betreuenkönnen. Halten Sie die
> Hunde im Zwinger oder haben Sie so ein großes Haus?

Bitte lesen Sie tatsächlich das Gästebuchund die Homepage, dann erfahren Sie auch diese Antwort, weil diese Fragenun wirklich schon des Öfteren beantwortet wurde.

>
> Sandra Feldkircher
>
> PS: Ich schreibe meine Meinung als einfache Hundebesitzerin

und wir antworten Ihnen immer

Ihr ...einfach tierisches Team von rassehunde.de-Uwe-



Betreff:        Welpenkauf
 Datum:       Wed, 2 Dec 1998 19:02:49 -0500 (EST)
    Von:            An:         gaestebuch@rassehunde.de

Ganz "toll", daß ihr empfehlt, Hunde nur bei "autorisierten"Züchtern zu kaufen. Doch wer autorisiert Züchter?

In erster Linie autorisiert wohl die Sach-und Fachkenntnis eines Hundeliebhabers diesen zum "autorisierten Züchter",aber auch die tatsächlich dem TSchG konforme Unterbringung der Hunde,die Seriosität - sprich insbesondere die Ehrlichkeit - zeichnet einenautorisierten Hundezüchter aus.
Autorisierte Züchter müssen nichtzwangsweise auch "große Züchter" sein, aber einen seriösenRuf sollten diese Züchter schon haben.
Auch Züchter, welche eine Hündinhaben, können durchaus autorisiert zur Hundezucht sein.

Wer maßt sich an, solche Zwinger wie z.B. "von Felsberg"(insider)als "autorisiert" zu bezeichnen,

Ihr ...einfach tierisch zur Hundezucht, jasogar zur genehmigungspflichtigen gewerblichen Rassehundezucht, autorisiertesTeam bei rassehunde.de !!

wo Hunde dort wie Schweine oder Hühner nur gezüchtet werden.

Ich bitte Sie sehr energisch, nicht solcheBehauptungen aufzustellen, wenn Sie noch nie bei dieser Züchterinwaren!! Unsere Recherchen bevor wir diese Zuchtstätte in unsere Züchterlistenaufnahmen, ergaben nicht nur den Eindruck eines tatsächlich sehr ausgeprägtenStand der allgemeinen, aber auch der rassespezifischen, Sach- und Fachkenntnisdieser Züchterin, sondern u.a. auch eine außergewöhnlichpositive Einschätzung von Seiten des zuständigen Veterinäramtesund des örtlichen Tierschutzvereines.

Und die verlangen über 1000 DM, das ist richtig.

Gut, richtig und absolut notwendig, um dieAlttiere auch versorgen zu können, wenn diese altersbedingt aus derZucht gestellt werden müssen. (Rücklagenbildung)

Doch was macht der Züchter, der Freude an den Welpen hat, diebei ihm zu Hause aufwachsen und nicht in einer "Legebatterie" ?

Der sollte erstmal "Züchter" werden, bevorer "Spaß an den Welpen hat".
Was ist in der Hundezucht eine "Legebatterie"bitteschön? Hunde "werfen" Ihre Welpen, den "Wurf". Offensichtlichverwechseln Sie, der Sie offensichtlich mal etwas vom "Hühnerbaron"gehört oder gelesen haben, hier tatsächlich züchterischesVokabular. Dies passiert z.B. einem autorisierten Züchter keinesfalls!!

Der bleibt auf seinen Welpen sitzen, macht nur noch Notverkäufefür weit unter den Kosten, die entstehen (und die bei ca. 1000 DM/Hundliegen).

Einem autorisierten Züchter passiert diesnur deshalb nicht, weil er eben auch Begriffe wie "Wurfplanung", "Zwingermanagment","Marketing", "Verkaufsplanung", "Marktanalyse", "Kostenkalkulation", "Rücklagenbildung", .... , nicht nur definieren kann, sondern auch verrsteht in seine täglicheArbeit mit einzubeziehen.

So geht es mir im Moment. Ich habe 5 Welpen, und nur weil ich keinen"großen Namen" habe, und die Hündin eigentlich nur die Erfahrungder Aufzucht von Welpen machen sollte, bleibe ich jetzt auf den Hundensitzen.
Und dabei haben diese Hunde Papiere, einen sauberen Stammbaum undsind HD-frei (es handelt sich um AC weiße Schäferhunde). Alsodie besten Voraussetzungen, um mit den "Mächtigen" mitzuhalten!

Hundezucht kann eben doch nicht Jeder!! Siesollten daraus lernen und künftig, entsprechend dem alten deutschenSprichwort: "Schuster bleib bei Deinen Leisten" handeln.

Wenn es das Ziel der "autorisierten Züchter" ist, "kleine" Züchter,

bitte nennen Sie sich doch weder "großer"noch "kleiner Züchter", denn das sind Sie offenkundig keinesfalls.Nach unserem Verständnis dürfte es sich in Ihrem Fall wohl eherum einen verantwortungslosen Wohnstubenvemehrer oder Hinterhofvervielfältigerhandeln.

die jemals nur einen Wurf haben werden, zu ruinieren,

ruinieren - tun sich solche Leute wohl eherselbst, als das dies den autorisierten Züchtern auch nur in den Sinnkäme. Wir autorisierten Züchter haben zum Wohle der Hunde, derdeutschen Hundezucht und unserer Welpenkäufer und -interessenten weitAnderes zu tun, als uns um Ihren, ich denke Sie meinen Ihren finanziellen,"Ruin" zu kümmern. Die weitere Arbeit daran werden wir auch künftiggene Ihnen selbst überlassen!!

dann ist die Hundezucht am Boden und nicht mehr zu retten, dann hatsie nur noch mit Profit und Geschäftmacherei zu tun - und die einzigenLeidtragenden sind nicht die Menschen, die ihr Geld zum Fenster rauswerfen,weil sie bei überteuerten Züchtern kaufen (die sind selbst schuldund haben es nicht besser verdient), nein: die Leidtragenden sind die Hunde,die nicht in "reichen Familien" geboren wurden, und die ein Leben langdarunter leiden werden (warum drängt sich mir eigentlich der Vergleichzu den Menschen auf: Arm bleibt arm und reich wird immer reicher?)

Besser hätten Sie hier nicht klagen können.Nur sollten Sie künftig bedenken, daß hier ist die Homepage"rassehunde.de", nicht die chinesische Klagemauer.

PS: wir haben unsere Hündin vor 2 Jahren bei einem "Hobbyzüchter"gekauft, und besser konnten wir es nicht treffen. Noch heute besteht einpersönliches Verhältnis, und was ich als besonders wichtig empfinde,der Züchter kennt unseren Hund noch !

Zum PS: aus hiesiger Sicht und nach dem Kenntnisstanddieser Mitteilung, kann es sich bei diesem "Hobbyzüchter" wohl nichtum einen solchen handeln, sonst waere das heutige persönliche Verhältniszu Ihnen genutzt worden, um Ihnen auf den Weg zum autorisierten Züchterzu helfen. Aber gerrne lassen wir uns natürlich auch von diesem, sagenwir vorerst freundlicher Weise, Hundehalter eines besseren belehren.

Uwe aus Ihrem ...einfach tierisch autorisiertenTeam bei rassehunde.de

Unser PS: Jeder autorisierte Hundezüchterwürde Ihnen gerne helfen, aber sicherlich nicht, wenn er Ihren Namennicht kennt und sich von Ihnen auch noch beschimpfen lassen muß




Betreff:        Meiner Nachfrage.
 Datum:        Tue, 01 Dec 1998 19:50:24 +0100
    Von:            An:         gaestebuch@rassehunde.de

Hallo Uwe,
vielen Dank das Du meine Nachfrage ins Gästebuch eingetragenhast.
Leider ist die Resonanz mehr als mager.
Möchten denn alle diese Hundebesitzer nur einen schönenHund?
Meine Retriever Hündin ist viel zu schade, um nur schönzu sein. Es macht Ihr sichtlich Spass in der Unterordnung für dieBH.- Prüfung zu gehen, und es währe eine Schande den ausgezeichnetenSpührsinn eines Retrievers nicht für eine FH-Prüfung zunutzen, (auf's Fährten ist sie noch versessener).
Schade das so viele Leute nur auf's Streitenversessen sind, welcher Dachverband  bzw. Organisation nun den wohldie bessere sei.
Ich für meinen Teil möchte jedenfalls nur das Beste fürmeine Hunde. Da ich zwei davon habe (eine mit DHS/UCI Papieren, und einenmit VDH Papieren).
Also werde ich mich sozusagen in die neutrale Zone begeben, dennkeiner von ihnen (sind hier die Hunde, oder die Vereine/ Verbände gemeint? :))  ) ist besser oder schlechter,für mich sind sie beide "only the Number one".
Also ,zum wohle unserer Hunde' ein dreifaches WAU.
Dem Rassehunde-Team und vor allen Dingen Dir Uwe wünsche Ich
merry X-mess.
Vielen dank.     Bärbel Schmitt.
Danke von Uwe und dem einfach tierischen Teambei rassehunde.de


Betreff:        Hundehändler/Züchter/Vermehrer
 Datum:       Tue, 1 Dec 1998 15:38:22 -0600
    Von:       

     An:        gaestebuch@rassehunde.de

Sehr geehrter Herr Stierand, liebes Rassehunde-Team!
Keine Angst, ich werde Euch nicht mit einer Dauerdiskussion belästigen.Allerdings kann ich mir nicht  verkneifen, auf den Kommentar von HerrnStierand zu meinem Gästebucheintrag zu antworten.

Lieber Herr Stierand, mit den "traumatischen Schubladen" werden wirbeide sicher gut leben können.
Nicht so gut leben kann ich mit Ihrer Wortwahl. Sie sprechen davon,daß Ihnen noch kein seriöser Hundehändler bekannt wurde.........weildiese "Brut" .....usw.
Nicht gut, sie assoziieren Hundehändler mit Brut, unfair!!

Sorry, Entschuldigung es war wohl ein emotionalerAusrutscher, diese Wortwahl.

Wäre ich Züchter und wollte ich mich mit dem Hundehandel(ich sage bewußt nicht: seriöser Hundehandel, da ich erst einmaldavon ausgehe, daß er seriös ist. Ich sage ja auch nicht seriöserZahnarzt) befassen, würde ich natürlich meine züchterischeTätigkeit in den Vordergrund stellen, da offensichtlich der Begriff"Hundehändler" aüßerst negativ besetzt ist. Eben durchsolche Äußerungen wie die Ihrige.
Aus betriebswirtschaftlicher Sicht kann ich mir jedoch diese Kombinationgut vorstellen.

Aber nur bei einer kurzsichtigen, oberflächlichenBetrachtung, Herr Dr. Willshusen, denn:
Deswegen, weil die offensichtlich ausgesprochenhohe Betriebswirtschaftlichkeit des Handelns mit Hunden von, ehemals vielleichtsogar autorisierten, Züchtern enorm viel Moral und Ethik verlangt,nicht dieser Verlockung des schnellen Profits zu verfallen,  werdenvon solchen "Hundehändler - Züchter - Kombinationen" schnellalle guten Vorsätze und Wertvorstellungen, wie Ethik und Moral, vergessen,weil es eben weit weniger Kosten, Aufwand und Mühe verursacht, Welpenzu importieren und zu handeln, anstatt zu züchten und sozial gut undmit Sach- und Fachverstand vorgeprägt, in gesundem Zustand an gutberatene und vorinformierte Welpenkäufer zu verkaufen.

Ein gut informierter Welpenkäufer wiederumwird eben gerade nicht von einem Hundehändler einen Welpen kaufen,weil diese Käuferschicht in dem, dem Verantwortungsbewußtseinunterliegendem, Prozeß der Vorbereitung auf den Welpenkauf, dem Prozeßdes sich beschäftigen mit der "Materie auch rund um den Hund", unteranderem auch etwas von der Sozialisierung, frühestes Absatzalter,notwendige Schutzimpfungen, aber auch von der Moral und Ethik, welche einfachdem treuesten Freund und Wegbegleiter des Menschen, dem Hund, zusteht,gehört haben.
Ich denke tatsächlich, daß spätestenshier die von Ihnen erwähnte Betriebswirtschaftlichkeit aufhört.
Insbesondere unter dem Aspekt, daß geradediese Käuferschicht, welche intelligent und verantwortungsbewußtzu handeln versteht, somit also auch im Berufsleben Verantwortung und Intelligenzeinzusetzen versteht, was folglich zur finanziell potentere Käuferschichtführt, als jene, welche so billigst, so spontan und unüberlegtwie möglich, unter geringstem Aufwand einen Hundewelpen vom Hundehändlerkauft.
Im Übrigen ist mir, sicherlich aus zuvorerklärten Gründen, kein Hundehändler bekannt, dessen Betriebswirtschaftlichkeitals "langjährig" zu bezeichnen wäre, weshalb diese Gilde - diesmalals Gruppe von Leuten, welche ein und den selben Beruf, sprich Tätigkeit,nachgehen, sehr wohlwollend gemeint - eher dem "fahrenden Volk" zu zuordnenist, als eventuell mit positiven Prädikaten wie "seßhaft", "dauerhaft","gestanden" oder "alt eingesessen",  zu bezeichnen waere.
Probleme, wie Spontankäufe, unüberlegteWeihnachtsgeschenke, volle Tierheime, auf der Straße angebundeneoder vagabundierende, streuende Hunde stammen in keinem mir bekannten Fallvon einem seriösen, autorisierten Hundezüchter, sondern sindüberwiegendst von Wohnstubenvermehrern und Hinterhofvervielfältigernvermehrt oder von Hundehändlern importiert worden.

Ein Hundehändler hat sich natürlich um das Wohl des Hundeszu kümmern. Und zwar nur um dieses. Eine Förderung der Rasseoder das Wohlergehen, soweit es nicht mit dem Wohle des Hundes kollidiert,des Erwerbers, muß ihn nicht interessieren. Das er dann noch rentabelarbeiten muß, sollte man nicht mit Abzocke oder der "schnellen Mark"abtun.

Ohne Kommentar, Herr Dr. Willshusen. Nur eineFrage hierzu:
Sind es also nicht die in den Medien immerwieder auftretenden Berichte, über die Hundehändler und von,an Autobahnkreuzen umgeladenen, bereits zu diesem Zeitpunkt oft schon halbverendeten, sichtlich unterernährten und meistens kranken, Hundewelpen,welche offensichtlich keinerlei Impfschutz, Soziale Betreuung oder garwelpengerechte Ernährung genossen haben, welche das Image eines Hundehändlersin das allseits bekannte Niveau schoben, sondern ich, der Uwe aus Ihrem..einfach tierischen Team bei rassehunde.de und von den autorisierten Züchtern?:)) :)) :)) *schmunzel*

Lieber Herr Stierand, bezeichnen Sie mich doch einfach als jemandder Hunde (3) der Rasse (für VDHler Nichtrasse) American Pit BullTerrier hat und ab und an, ca ein oder zwei Würfe im Jahr hat. NachIhrer Definition von Züchter, bzw. Hobbyzüchter - die Rasse zuverbessern u.a. (welche Anmaßung, schauen Sie sich in den Staatenum, ich habe von dort "weltklasse" Hunde erworben und weiß dennoch,daß ich diese Qualität der dortigen Hunde nicht oder nur mitviel Glück erreichen, geschweige denn " verbessern" kann. Mein, wennSie so wollen, Ziel ist es, so gute Hunde zu züchten wie es mir möglichist.

Eine Rasse zu verbessern, Herr Dr. Wilshusen,heißt aus züchterischer Sicht nicht nur, unbedingt oder ausschließlich,diese Rasse in der Anatomie, Farbe oder anderen sichtbaren Äußerlichkeitenzu verändern, sondern auch z.B. eine Rasse genetisch zu festigen.

Erklärung: Allen bekannt, zumindest denen,welche dieses Gästebuch lesen, ist der Beagle - Zuchtrüde einesVDH - Züchters. Dieser Deckrüde ist wirklich ein Spitzentier(nicht nur aus meiner subjektiven Züchtersicht). Aber auch bei diesemTier ist, der Überzeugung bin ich, die Vererbungsdominanz wohl nichtmit 100% zu bezeichnen. Das soll heißen, daß von diesem Hundgedeckte, dem Zuchtziel ebenfalls sehr nahe stehende Hündinnen nichtausschließlich auch die Färbung zeigende Welpen gebärenwerden.
Wenn Sie selbst sagen, aus USA Tiere der Weltklasseerworben zu haben, und nur mit viel Glück deren hiesigen Nachkommenebenfalls diese (züchterischen) Qualitäten erreichen könnten,vergessen Sie, daß Sie bei der Abgabe der Welpen sicherlich auchdarauf achten, daß ein Käufer, welcher Ihnen bereits in diesemStadium sagt, daß er eventuell mit diesem Tier züchten möchte,jeweils das, aus Ihrer Sicht wohl, züchterisch wertvollste Tier ausdem Wurf bekommt.
Dem Käufer, welcher im Vorfeld schonerwähnt, daß er mit dem Welpen nicht zu züchten gedenkt,werden sicherlich auch Sie einen, aus der immer subjektiven Sicht eines"Züchters", offensichtlich genetisch nicht optimal gefestigten Welpenverkaufen, oder?
Selektive Zucht in Deutschland kann, reinvom TSchG her, nicht heißen, dem Zuchtziel nicht entsprechende Welpenzu töten, um diese generell der Hundezucht zu entziehen, aber wiezuvor beschrieben die Wahrscheinlichkeit der späteren Zucht mit einemsolchen Welpen, also die genetische Schwächung der Rasse, zu verringern,liegt durchaus in den Händen eines verantwortungsbewußten undautorisierten Hundezüchters, in diesem Fall wohl in Ihrer Hand, HerrDr. Wilshusen.
Propheten sind wir alle nicht und eine tatsächlicheEntwicklung zum Zuchthund oder "Nichtzuchthund" ist im Abgabealter einesWelpen sicherlich immer nur eine Vermutung und hängt natürlichauch von der weiteren Entwicklung der Welpen, des Junghundes und schließlichdes Hundes / der Hündin ab, aber mit einer gewissen Zuchterfahrungund dem weiteren Kontakten solcher Käufer, d.h. der weiteren Beobachtungder verkauften Hunde / Welpen kann somit auch jedem Käufer der erstekleine Weg in die Zucht gebahnt werden.

Lassen Sie mich bitte für die mitlesenden"Nichtzüchter" folgendes hinzufügen:
Wie "wertvoll", welcher "Qualität" ...daß hört sich alles recht, sagen wir mal, blöde an, wennman bedenkt, daß wir von den liebsten Mitgeschöpfen des Menschenreden, aber um Ihren Enkeln und Urenkeln auch in 150 Jahren noch einen"deutschen Schäferhund" zu hinterlassen, welcher noch dem entspricht,was er vor 20 - 25 Jahren tatsächlich war, gibt es "Züchter"und einen jeweiligen "Zuchtwert" und eben auch die oben bezeichneten Vokabelnin der "Züchtersprache". Sicherlich ist für jeden Hundehaltersein "Pfiffi" der beste, schönste, qualitätshaltigste, ....,Hundder Welt - natürlich auch für Sie.

Erlauben Sie mir, daß ich hier nicht weiter darauf eingehe,oder soll ich gerade Ihnen die erreichten "Ziele" vieler Hunderassen, gerade,aber nicht nur, in Deutschland, vorhalten?

Bitte nicht, an deren "Züchtung" war ichnicht beteiligt.

Hey Herr Stierand, mit der "Verkäufer"-Problematik wagen Siesich auf glattes Terrain, hierüber wäre viel zu sagen, aber daswürde ein Referat werden. Wenn ich mal in Deutschland bin, stehe ichihnen für eine Kurzschulung kostenlos zur Verfügung. Mein Tageshonorarbeträgt in der Regel 2.500,--DM zzgl. Spesen, welches die Hunde......jawas denn nun....Züchter nur selten aufbringen wollen.

Auch wenn ich als autorisierter und seriöserHundezüchter ein solches "Tageshonorar" nicht bekomme (verdient hättenwir, die autorisierten Züchter, dies sicherlich alle), dürfenSie mir glauben: Ich kann schon gut verkaufen, oder was meinen Sie, tueich täglich hier auf unserer HP? Ein kostenloses Seminar jedoch schlageauch ich zu keiner Zeit aus. Frei nach dem Motto: "Du kannst alt werdenwie `ne Kuh und lernst immernoch dazu".

Natürlich werde ich in meiner Januar Ausgabe des PITJOURNAL`sgerne auf die rassehund.de Seiten hinweisen.

Bitte unbedingt das (e) nicht vergessen, dasonst eine VDH - Verbandszeitschrift sich mächtig freuen würde:))

Das Sie das "PITJOURNAL" nicht geschwärzt haben, dafürdanke ich ihnen. Wenn ich auch, ich gebe es zu, nicht im Traum an so etwasgedacht habe. Meine Sensibilisierung in der UWG-Problematik scheint docherheblich gelitten zu haben.

Viele Grüße - an das ganze Team von den Rassehunden -  Klaus
 

P.S. (muß nicht, kann aber veröffentlicht werden) Gernwürde ich auf Ihrer Züchterliste rassehunde.de gelistet sein.Auf Grund der spezifischen Eigenarten des APBT, besonders in Hinblick aufden Hundekampf, habe ich zu manchen Themen eine eigene, nicht immer problemlose,Meinung, die ich auch äußere, wenn ich gefragt werde.

Gut so, mit nur "Jasagern" arbeiten in Deutschlandviel zu viele Vereine, Verbände, Vorstandsetagen u.s.w. zusammen.
Um den guten alten Lenin mal in`s Spiel zubringen: "Widersprüche sind die Triebkräfte der Entwicklung"
Auf das wir uns entwickeln mögen in Deutschland,her mit dem Widersprüchlichen!!

Ich denke es ist für Ihre Züchterliste und dem Rassehund-Team(bittenicht das -e- vergessen !!!) und dessen Öffentlichkeitsarbeitnicht unbedingt förderlich, mich hierin aufnehmen zu wollen. (um Irritationenzu vermeiden: ich habe keine Hundekampf-Hunde, ich züchte sie nichtund ich fördere dieses nicht, aber.....)Nasuper, also werden Sie sicherlich auch den übrigen Anforderungen Rechnungtragen können. Einfach mal versuchen!!?


vom: 20.06.1998
Na dann, mal los!!
Laßt euch mal so richtigaus, immer drauf auf uns, wir vertragen einiges !
Pfote drauf !
 Euer...einfach tierisches Team
von
rassehunde.de

Copyrightby Uwe Stierand 1998