Bannerwerbung auf Hundeseiten, die gesehen wird !!

Rasselexikon Canaan Dog (Kanaan Hund)

 Canaan Dog auch Kanaan Hund

Ursprungsland:Israel
Gewicht:18-25 kg
Schulterhöhe:50-60 cm 
Haarkleid:kurz bis mittellang, die Unterwolledicht und üppig
Farben:sandfarben bis rotbraun, weiß,schwarz oder gescheckt
anerkannt durch:FCI , AKC, CKC
FCI-Gruppe: 5Spitze und Urtypen
zuden Züchtern & Welpen dieser Rasse
Canaan Dog - Züchteradressen auf der Züchterliste bei rassehunde.de
Dieses Bild wurde uns von HerrnErich Kiesewalter zur Verfügung gestellt Danke
Das von uns empfohlene Hundebuch Canaan Dog- Das Hundebuch der Hundebücher aus dem Parey - Buchverlagzum Canaan Dog

RASSEPORTRAIT - CANAAN DOG

Von HerrnErich Kiesewalter

Diese Hunderasse hat seinen Ursprung in Israel. Er zählt zu einerder ältesten Hunderassen überhaupt. seine Ahnenreihe geht einige1000 Jahre zurück. Es ist ein mittelgroßer Hund, die Hündinhat eine Größe von ca. 40 bis 50 cm , der Rüde 50 bis 60cm. Wobei der Rüde im Gesamtbild viel kräftiger erscheint.
Es ist ein sehr kluger Hund , und er wird in Israel auch für dieverschiedensten Aufgabengebiete ausgebildet . Das fängt beim Hütehundan, geht weiter als Schutzhund ( wobei man seine geringe Größenicht unterschätzen darf ), als Blindenführhund, als Rettungshund, eigentlich alles was man sich denken kann .
Es ist auch ein idealer Famielenhund , muß aber auch sehr frühan seinen neuen Besitzer gewöhnt werden. Da er von Hause aus ein sehrguter Wächter ist und noch all seine Urinstinkte besitzt , kann eszu weilen auch zu Problemen kommen. ZB. dass er viel bellt. Dieses sollteman von früh ab unterbinden. Auch ist er Fremden gegenüber sehrscheu (hat aber nichts mit Angst zutun), wenn es darauf ankommt, verteidigter sein Rudel bis auf`s Letzte.
Auch ist er in seiner Umgebung sehr scheu, aber auch neugierig aufgeschlossen,  sodass er auf ihm unbekannte Geräusche erstemal mit Scheureagiert , aber mit seiner Neugier doch alles untersuchen will. Mann sollteihn, von klein auf, allen erdenklichen Situationen aussetzen, um ihn anseine Umgebung zu gewöhnen. Hierbei muß aber ausdrücklichgesagt werden das man ihn auch zu nichts zwingen soll.
Im ganzen sollte man diese Rasse mit viel Geduld erziehen, auch mußeine Menge mehr Zeit investiert werden bei der Ausbildung. Da er von Hauseaus sehr intelligent ist und auch lehrnfreudig, mag er doch keine immerwiederkommenden Wiederholungen. Die Erziehung und Ausbildung sollte daherabwechslungsreich sein. Dabei muß man aber auch immer mit seinenKommandos konsequent bleiben. Der Hund muß merken wer der Rudelführerist. Diesem ist er dann auch ergeben , aber nicht unbedingt unterwürfig.Er ist und bleibt ein Einzelgänger , der zwar sein Rudel bewacht undbeschützt, aber auch seine eigenen Wege geht. Er holt sich seine Streicheleinheitenwann er es will, will spielen wann er dazu Lust hat u.s.w..
Bei ausgewachsenen Rüden muß man beim Zusammentreffen mitanderen Rüden sehr aufpassen. Der Canaan Dog ist ein Revierhund, waser immer bewachen will, kommt ein anderer Rüde ins Revier wird dieserauch gleich darauf hingewiesen, was häufig zu Auseinandersetzungenführen  kann. Ansonsten verträgt er sich sehr gut mit anderenHunden.
 
 
 

Der FCI-Rassestandard
Zurück


Bannerwerbung auf Hundeseiten, die gesehen wird !!